iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Der Weg zum leistungsstarken Naturhuf

 

bei durchgängiger Nutzung auf den verschiedenen Untergründen in der freien Natur hätte.
?Viele Pferde könnten Barhuf geritten werden.?, so Annelie Michels, gepr. Hufpflegerin RHS, ?Sie haben jedoch durch jahrelangen Beschlag und unsachgemäße Bearbeitung inzwischen so verformte Hufe, daß entweder kein schmerzfreies Laufen ohne Hufschutz mehr möglich ist oder aufgrund schlecht gewordener Hornqualität der Abrieb zu schnell verläuft.?
Nicht allen, aber einer großen Anzahl von den Pferden kann wieder zu einem natürlich geformten, gesunden und leistungsstarken Huf verholfen werden.
Für den Basiskurs des Privatinstitutes für ganzheitliche Barhufbearbeitung am kommenden Sonntag, d. 26.04.2019, sind noch zwei offene Plätze www.bphc-ganzheitliche-barhufbearbeitung.com
Interessenten können sich hierzu gern kurzfristig telefonisch melden.
Per Mail: ganzheitliche-hufbearbeitung-bphc@web.de
Festnetz:                  02689/2613240 (nach 20 Uhr)
Mobil:                      0152-34230591

Posted by on 24. April 2019.

Categories: Bilder, Bildung & Beruf

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten