iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Der neue Matrix 220 – maximale Flexibilität für jede Scananforderung

 

Die neue Multicore-Bildverarbeitungsplattform, die industrietaugliche elektronische Fokustechnologie sowie die innovative Beleuchtungslösung machen den Matrix 220 zum idealen Imager für Anwendungen in den Bereichen Elektronik, Automotive, Verpackung und Dokumentenverarbeitung.

Dank der enormen Leseflexibilität sowie den kompakten Abmessungen und dem drehbaren Anschlussblock, die eine einfache Installation und Integration auf engstem Raum ermöglichen, konnte sich die Matrix Produktlinie bereits in der Fertigungsindustrie etablieren. Die neue Matrix 220 Serie verfügt zudem über ein äußerst flexibles Beleuchtungssystem, das sich optimal zum Lesen von mittels DPM (Direct Part Marking) aufgebrachten Codes eignet. Mit der Standard-Beleuchtung, dem polarisierten und dem diffusen Licht vereint der Matrix 220 drei Beleuchtungskonzepte in einem Gerät und gewährleistet somit eine optimale Beleuchtung auf jeder Art von Oberfläche. Eine ideale Lösung für anspruchsvolle Hochgeschwindigkeits- und DPM-Anwendungen, die eine doppelte Bildhelligkeit erfordern, sind die neuen Beleuchtungsmodelle Standard High Power (HP) und DPM High Power.

Die Parametriersoftware erlaubt es, verschiedene Konfigurationen im Scanner zu hinterlegen. Diese können über Steuerungskommandos des Hosts angewählt werden und ermöglichen einen einfachen und raschen Jobwechsel auf der Fertigungsstraße.

Die neuen flexiblen Kabel wurden speziell für Anwendungen konzipiert, in denen sie fortwährend Bewegungen aus verschiedenen Winkeln und Richtungen ausgesetzt sind. Somit bieten sie extreme Robustheit, wodurch sich der Matrix 220 für den Einsatz an Roboterarmen qualifiziert. Die Schutzarten IP67 beziehungsweise IP65 und der Betriebstemperaturbereich von -10°C bis 50°C garantieren höchste Robustheit in den Anwendungen rauer Fertigungsumgebungen.

„Diese Scanner bieten zahlreiche Vorteile in den jeweiligen Anwendungen und eröffnen völlig neue Möglichkeiten für Inspektions-, Mess- und andere Bildverarbeitungsanwendungen\“, sagt Giuseppe Centola, Manufacturing Industry Marketing Manager von Datalogic. „Der Matrix 220 Imager bietet eine kostengünstige Anschlussmöglichkeit mit Power over Ethernet (PoE)-Konnektivität, unterstützt interne Feldbus-Systeme wie PROFINET IO und ETHERNET/IP sowie die Datalogic ID-NET-Technologie, über die bis zu 31 Scanner miteinander verbunden werden können.\“

Posted by on 18. April 2019.

Tags: , , , , , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten