iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Der HC Erlangen feiert Heimsieg gegen Stuttgart

 

ai Link & Co. in der 8. Minute nach und erhöhten auf 5:3. Weil der HC Erlangen zu Beginn zu häufig am gut aufgelegten Jogi Bitter scheiterte,  kamen die Gäste in der 15. Spielminute wieder auf 7:7 heran. Der HC Erlangen kämpfte aber leidenschaftlich um die ersten zwei Punkte der Saison. Die starke Abwehrarbeit der Erlanger legte den Grundstein für die darauffolgende Torjagd des HCE. Ivic, Büdel und Link tankten sich zum Torerfolg durch und auch Florian von Gruchalla war von der Siebenmeterlinie erfolgreich. So kam es, dass das Team von Trainer Adalsteinn Eyjolfsson zur Pause mit 14:11 in Führung ging.
Nach dem Anpfiff wurde es noch einmal eng
Nach Wiederbeginn mussten die Hausherren gleich drei Kontertore in Kauf nehmen. Der TVB Stuttgart glich binnen fünf Minuten relativ leicht auf 15:15 aus. Die Fans in der Arena Nürnberger Versicherung spürten, dass ihre Mannschaft nun Unterstützung brauchte und ?war genau dann da, als sie gebraucht wurden?, sagte der Sportliche Leiter Kevin Schmidt auf der Pressekonferenz. Mit der lautstarken Unterstützung im Rücken erobertete sich der HC Erlangen die Führung zurück und übernahm, dank den Treffern von Nico Büdel und Antonio Metzner, wieder das Zepter (18:17 in der 49. Minute). 
Starke Torwartleistung von ?Katze?
Der Rückraum der Erlanger kreierte sich immer wieder gute Torchancen und schaffte es, die Abwehr der Stuttgarter unter Druck zu setzen. Weil auch die fränkische Defensive hervorragend funktionierte und Nikolas ?Katze? Katsigiannis einen Ball nach dem anderen parierte, traf der TVB Stuttgart zehn Minuten lang nicht mehr ins Tor der Erlanger. Die Vorzeichen auf einen Heimsieg zum Saisonauftakt waren spätestens ab hier gestellt. Mit 29:24 erkämpfte sich der HC Erlangen am Ende die ersten beiden Punkte der Saison 19/20.
?Natürlich sind wir sehr glücklich darüber, mit einem Heimsieg in die neue Saison gestartet zu sein. Meine Mannschaft hat von Beginn an die Herausforderungen angenommen und leidenschaftlich für den Heimerfolg gekämpft?, freute sich HC-Trainer Adalsteinn Eyjolfsson nach dem Spiel.
Viel Zeit zum Durchatmen bleibt dem fränkischen Erstligisten allerdings nicht. Bereits am kommenden Sonntag ist der HC Erlangen bei den Füchsen in Berlin gefordert. Anwurf in der Max-Schmeling-Halle ist um 16.00Uhr.
Die weiteren Heimspiele im Überblick:
15.09. 16 Uhr HCE vs. TBV Lemgo Lippe
29.09. 16 Uhr HCE vs. HSG Nordhorn-Lingen
10.10. 19 Uhr HCE vs. FRISCH AUF! Göppingen!
13.10. 16 Uhr HCE vs. Rhein-Neckar Löwen
20.10. 16 Uhr HCE vs. SC Magdeburg
28.11. 19 Uhr HCE vs. THW Kiel
01.12. 16 Uhr HCE vs. HSG Wetzlar
08.12. 16 Uhr HCE vs. SC DHfK Leipzig
22.12. 16 Uhr HCE vs. Füchse Berlin
29.12. 16 Uhr HCE vs. MT Melsungen
Auch der Agenturpartner, hl-studios aus Erlangen unterstützt auch in der neuen Sasion wieder den HC Erlangen. Die Werbeagentur engagiert sich seit rund zehn Jahren für den Erlanger Handballsport und ist der Spielerpate von Spielmacher und Nationalspieler Nico Büdel.
Weitere Informationen: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios zählt zu den führenden Agenturen für Industriekommunikation in Deutschland. Das inhabergeführte Unternehmen wurde im Jahr 1991 gegründet und beschäftigt heute über 120 Mitarbeiter an den Standorten Erlangen und Berlin. Als Spezialist für Markt- und Innovationsführer im deutschsprachigen Raum begleitet hl-studios Innovationen in die Kommunikation. Das Portfolio des Komplettanbieters reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, OLED-Displays, AR-/VR-Techniken, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Posted by on 30. August 2019.

Categories: Bilder, Sport

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten