iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Der GEO-Tag der Natur e.V. lädt ein – Veranstaltungs-Highlights in Hamburg, Thüringen und Norderney (FOTO)

 


Am 16. und 17. Juni 2018 findet der GEO-Tag der Natur mit
hunderten Aktionen in ganz Deutschland statt. Forscher und
Naturinteressierte schwärmen aus, um festzustellen, welche Tier- und
Pflanzenarten in Wäldern, Feldern und an Flussufern, aber auch in
Metropolen, Städten und Gemeinden leben. Damit wollen sie auf die
Artenvielfalt vor unserer Haustür aufmerksam machen.

Über 220 Aktionen, mit öffentlichen Führungen, Vorträgen und
Exkursionen finden an den drei Hauptveranstaltungsorten und
deutschlandweit statt – mit besonderen Highlights für die Regionen:

HAMBURG

In Hamburg findet der GEO-Tag der Natur im Rahmen des Langen Tags
der StadtNatur der Loki Schmidt Stiftung und Unterstützung des
Centrum für Naturkunde (CeNak) der Universität Hamburg statt.

1. Ausstellung \“Wunder der Tiefsee\“ im Rahmen des 20. Jubiläums

Besucher können sich von dem Naturfotografen Solvin Zankl in die
Tiefen der Ozeane entführen lassen. Auf einer fotografischen Reise
mit rund 50 Porträts stellt er Meereslebewesen vor, die sich unserem
Anblick normalerweise entziehen. Foyer, Pressehaus Gruner + Jahr
13.06. bis 20.06. / 10:00 bis 18:00 Uhr

2. Sprechstunde beim Pflanzenarzt

Pflanzenexperte René Wadas stellt Diagnosen, bietet konkrete Tipps
für den umweltgerechten Pflanzenschutz und analysiert mitgebrachte
Pflanzen aus dem Garten oder Balkon vor Ort. Foyer, Pressehaus Gruner
+ Jahr 16.06. und 17.06. / 12:00 bis 15:00 Uhr

3. Lesung Literatur trifft Natur: \“Tiere in der Stadt\“ von
Bernhard Kegel

Bernhard Kegel liest aus seinem Buch \“Tiere in der Stadt. Eine
Naturgeschichte\“ und gibt spannende Einblicke in die Welt der Tiere
im städtischen Raum. Auditorium, Pressehaus Gruner + Jahr 14.06. /
19:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)

4. Der Hamburger Hafen bei Nacht

Der Hamburger Hafen ist ein \“Exremstandort\“ für die Artenvielfalt.
Er ist der drittgrößte Seehafen Europas. Große Teile des Gebietes
werden durch den Menschen intensiv genutzt. Trotzdem finden hier
viele Tier- und Pflanzenarten ideale Lebensbedingungen, die in einer
Expertenführung entdeckt werden können. Bushaltestelle \’\’\’\’Nippoldstraße
(Zoll) 16.06. / 20:30 Uhr

NORDERNEY

Auf der Nordsee-Insel Norderney bietet die Nationalparkverwaltung
Nierdersächsisches Wattenmeer am 17.06. ein umfassendes
Vortragsprogramm, sowie einen Informations-Markt rund um den
Lebensraum Wattenmeer an. Die Fähre nach Norderney verkehrt ab
Norddeich Mole.

1. Informations-Markt Wattenmeer

Naturexperten und Institute, wie der NABU, das
Watt°N-Freiwilligennetzwerk und das WattWelten Besucherzentrum laden
zum Austausch ein und geben Einblick in den Lebensraum Wattenmeer und
die Artenvielfalt in der Region. Conversationshaus am Kurplatz
Norderney 17.06. / 09:00 bis 12:00 Uhr

2. Vortragsreihe-Auftakt: Die Flora und Fauna im niedersächsischen
Wattenmeer

Mehr als 10.000 verschiedene Pflanzen- und Tierarten sind von den
Ostfriesischen Inseln bekannt, das ist etwa ein Viertel der deutschen
Flora und Fauna. Naturexperte Rolf Niedringhaus gibt Einblicke in die
Biodiversität des Lebensraums Wattenmeer. Im Anschluss folgen bis
12:00 Uhr weitere Experten-Vorträge, unter anderem zur
Unterwasserwelt im Hafen, der Beziehung von Milben und Insekten sowie
neuen Methoden der Artenbestimmung. Conversationshaus am Kurplatz
Norderney 17.06. / ab 09:00 Uhr

THÜRINGEN

In Thüringen wird gemeinsam mit der Stiftung Naturschutz Thüringen
das Arteninventar von offenen Weidelandschaften erforscht. Der
Hauptveranstaltungsort liegt in Alperstedt, nahe der Landeshauptstadt
Erfurt.

1. Exkursion: Abendkonzert der Natur\“

Die Vieltfalt der Arten ist auch hörbar. Insbesondere in den
Abendstunden lassen sich die verschiedenen Klänge der Vogelarten
beobachten, bei einer Vogelstimmenwanderung mit Dr. Dieter Franz.
Festplatz Alperstedt 15.06. / 20:00 Uhr

2. GEO-Talk der Natur: \“Artenvielfalt im eigenen Garten\“

Marcus Gastl, Experte für naturnahe Gärten, Lars Dahle, Offene
Gärten Erfurt und Prof. Dr. Stefan Brunzel, FH Erfurt-Professur für
Biologische Vielfalt und Artenschutz sprechen über nachhaltigen
Schutz der Arten und geben Tipps für den Erhalt der Artenvielfalt im
eigenen Garten. Festplatz Alperstedt 16.06. / 13:00 Uhr

3. Führung für Kinder: \“Natur im Sinn\“

Die Natur mit allen Sinnen erleben und die verschiedenen Tier- und
Pflanzenarten entdecken. Eine interaktive Führung durch die
Weidelandschaft. Festplatz Alperstedt 16.06. / 15:00 Uhr

Alle aufgeführten Veranstaltungen sind kostenfrei, eine
Anmeldungen vorab ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zum
GEO-Tag der Natur e.V. sind unter www.geo-tagdernatur.de und für den
Langen Tag der StadtNatur in Hamburg unter
www.tagderstadtnaturhamburg.de zu finden. Die Anmeldung für das
Programm des Langen Tag der StadtNatur startet am 29. Mai.

Naturinteressierte können auf der Website www.geo-tagdernatur.de
weiterhin eigene Projekte anmelden und sich über das Angebot
deutschlandweit informieren.

Hauptförderer des GEO-Tags der Natur ist die Heinz Sielmann
Stiftung. Die diesjährigen Partner des GEO Tags der Natur e.V. sind:
Hamburg: Langer Tag der StadtNatur der Loki Schmidt Stiftung; Centrum
für Naturkunde (CeNak) der Universität Hamburg; Metropolregion
Hamburg Norderney: Nationalparkverwaltung Niedersächsisches
Wattenmeer Thüringen: Stiftung Naturschutz Thüringen

Pressekontakt:
Marina Hoffmann
PR/Kommunikation GEO
Gruner + Jahr GmbH & Co. KG
Telefon 040 37 03 38 79
E-Mail hoffmann.marina@guj.de
Internet www.geo.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, GEO, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 29. Mai 2018.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten