iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Der Butler spielt Klavier – Luxus auf Kreuzfahrten (FOTO)

Ein Steinway-Flügel in der Suite, ein privater Butler rund um die
Uhr und Rosenblüten auf dem Bett: Rund ein Dutzend Reedereien bietet
Luxus pur auf hoher See. Das neueste Luxus-Schiff, die Seven Seas
Explorer, treibt es auf die Spitze. Die größte Suite misst 360
Quadratmeter. kreuzfahrten.de, der große Online-Anbieter für
Kreuzfahrten, hat die Luxus-Reedereien gecheckt.

Die Nachfrage nach Luxus auf hoher See steigt: Dabei geht es nicht
um goldene Wasserhähne. Eine Kreuzfahrt auf einem modernen
Luxusschiff bietet viel Platz an Bord, individuelle Ausflüge, eine
elegante Ausstattung und eine exquisite Küche. Noch wichtiger ist der
Service: persönlich, unaufdringlich und stets bereit, dem Gast seine
Wünsche zu erfüllen.

Schiffe aus dem Luxussegment gehören zu den kleineren auf den
Weltmeeren inklusive der Aura einer Yacht und der Anlandung an wenig
frequentierten Häfen. Zudem sind die meisten Luxusschiffe auf
All-Inclusive ausgerichtet. Selbst hochwertige Getränke sind auf dem
ganzen Schiff rund um die Uhr kostenlos. Eine Luxus-Reise kann also
preiswerter sein als das vermeintliche Schnäppchen

Wer ein Mittelklasse-Schiff bucht und viel Geld für Extras
ausgibt, bezahlt am Ende mehr Geld als auf einem teuren Schiff, das
viele Leistungen in den Reisepreis inkludiert. Auch lohnt es sich,
nach Schnäppchen zu suchen. Selbst die Luxusreedereien müssen Kabinen
und Suiten füllen. Sie bieten zu bestimmten Zeiten sehr attraktive
Preise.

Nur zehn Prozent aller Hochseeschiffe gehören zum Luxussegment:
Dazu zählen Hapag-Lloyd Cruises, Crystal Cruises, Ponant, Silversea,
Seabourn, Regent Seven Seas Cruises, Cunard, SeaDream und Sea Cloud
Cruises. Auch Azamara Club Cruises und Oceania Cruises bewegen sich
auf luxuriösem Niveau.

Hapag-Lloyd Cruises – legerer Luxus

Hapag-Lloyd Cruises schwimmt im Luxussegment ganz vorne mit.
Während die MS Europa schon lange als Grand Hotel auf dem Meer gilt,
bietet die jüngere Schwester, die MS Europa 2, Luxus der modernen,
legeren Art. Die rund 500 Gäste, die von 370 Crew-Mitgliedern umsorgt
werden, genießen an Bord eine entspannte Atmosphäre getreu dem Motto:
mehr Lifestyle und weniger Kreuzfahrt-Rituale der alten Schule. Der
Service kommt bei den Gästen gut an. Auf Wunsch gibt es private
Landarrangements und Ausflüge, Limousinen-Transfers oder einen
Nanny-Service für gestresste Eltern.

Ponant – exklusive Reiserouten

Elegant-schnittige Schiffe und stilvolle \“Savoir-Vivre\“-Atmosphäre
bietet die französische Reederei Ponant. Herausragend sind vor allem
die exklusiven Routen, die häufig in polare Regionen führen. Die vier
Schiffe Le Boréal, L\’\’\’\’Austral, Le Soléal und Le Lyrial sind mit einer
Eisklasse zertifiziert und können die glitzernden Wunderwelten der
Arktis und der Antarktis bereisen – bei höchstem Komfort an Bord. Die
vier baugleichen Schwestern setzen auf ein All-Inclusive-Konzept und
verwöhnen die Gäste kulinarisch mit französischem Touch.

Regent Seven Seas Cruises – Steinway-Flügel in der Suite

Bei Regent Seven Seas Cruises wird dem Gast jeder Wunsch von den
Lippen abgelesen. Ob Ausflug im Privatfahrzeug mit eigenem Fahrer,
In-Room-Dining oder Arrangements für eine private Feier: Der Gast ist
stets König. Ultimativen Luxus bietet die Seven Seas Explorer, die
als luxuriösestes Schiff auf den Weltmeeren gepriesen wird. Für
Furore sorgt die 360 Quadratmeter große Regent Suite. Sie bietet zwei
Schlafzimmer, ein weitläufiges Wohnzimmer mit Steinway-Flügel, einen
privaten Spa-Bereich und einen Wintergarten.

Seabourn – Massagen inklusive

Seabourn steht für Eleganz und Exklusivität und steuert mit den
wendigen XXL-Yachten entlegene Regionen und exotische Häfen an. Ob
geheime Buchten in der Karibik, perlweiße Strände im Indischen Ozean
oder das ewige Eis der Antarktis – auf die Gäste warten
Once-in-a-lifetime-Erlebnisse. Dazu zählen individuelle Ausflüge,
eine Fahrt mit dem Heißtluftballon und ein romantisches Dinner an
einem verschwiegenen Ort. Kulinarisch spielt Seabourn in der ersten
Liga und der Spa-Bereich bietet auf rund 1000 Quadratmetern eine
Wohlfühl-Oase für Verwöhnte. Das All-Inclusive-Konzept umfasst bei
Seabourn alle Getränke an Bord einschließlich Champagner. Zudem gibt
es \“Massage Moments\“, kostenlose Spontan-Massagen zur Entspannung.

SeaDream Yacht Club – spontan den Anker werfen

Bei SeaDream Yacht Club genießen die Passagiere ein
Gast-Crew-Verhältnis von nahezu 1:1 – beste Voraussetzung für einen
Service, der keine Wünsche offen lässt. Die beiden Schwesterschiffe
SeaDream I und SeaDream II bieten nur jeweils 55 Kabinen und steuern
kleine, versteckte Häfen im Mittelmeer und in der Karibik an. Service
und Flexibilität sind Programm: Der Kapitän wirft auf Wunsch der
Gäste spontan den Anker für ein Strand-Barbecue oder eine Tour an
Land. In den Kabinen finden die Passagiere Schlafanzüge mit
eingesticktem Namen.

Silversea – schwimmende Luxus-Restaurants

Silversea setzt schon seit vielen Jahren Maßstäbe in Sachen Luxus
und steuert mit ihre XXL-Yachten rund 800 Reiseziele auf allen sieben
Kontinenten an, mehr als jede andere Kreuzfahrtlinie. Die Reederei
hat sich zum Ziel gesetzt, die Gäste wie auf einer Privatyacht zu
verwöhnen. Dazu gehören ein Butler-Service und eine exquisite
Gourmet-Küche. Die Schiffe gelten als schwimmende Luxus-Restaurants,
deren kulinarisches Angebot von den jeweils bereisten Regionen
inspiriert ist. Im Hafen von Hongkong werden Meeresfrüchte serviert
und im Mittelmeer Antipasti-Platten.

Crystal Cruises – Mini-U-Boot an Bord

Bei Crystal Cruises ist der Name Programm: Glitzernd und mit so
vielen Facetten wie ein Kristall gehen die Luxusschiffe auf große
Fahrt. Die Kreuzfahrtlinie bewegt sich im Ultra-Luxus-Segment und
schmückt sich mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen, die
Service, Ausstattung und Gastronomie loben. Doch die edlen Schwestern
von Crystal Cruises gewinnen nicht nur Awards, sondern auch die
Herzen ihrer Gäste mit großem Platzangebot, mit sehr persönlicher
Betreuung und kulinarischen Glanzleistungen. Highlight an Bord der
Crystal Esprit: mit einem Mini-U-Boot für zwei Personen durch die
Wunderwelt unter Wasser.

Pressekontakt:
Lüchow Medien & Kommunikation
Karsten Lüchow
Tel. 040-611 683-90 karsten.luechow@luechow-medien.de

Original-Content von: Nees Reisen GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 14. Februar 2018.

Tags: ,

Categories: Urlaub & Reisen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten