iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Das LCD-Term – serielles oder USB Display

Das LCD-Term ist eine Anzeigeeinheit, die direkt an einer LVTTL oder USB Schnittstelle betrieben werden kann. Die Installation irgendwelcher Treiber oder ähnlichem ist nicht notwendig. Verschiedene Schriftgrößen und GIF-Bilder aber auch geometrische Formen lassen sich direkt per Terminalprogramm oder über die serielle Schnittstelle einer Mikrokontrollerschaltung oder eines beliebigen Computers darstellen. Wird das LCD-Term per USB verbunden, erscheint es als serielles Gadget – diese Treiber sind in allen gängigen Betriebssystemen bereits enthalten.

Das LCD-Term ist ein Zwei-Farben Display und in einer Auflösung von 128×64 Pixeln und variablen Displaygrößen zwischen 1,2““““ und 3,5““““ erhältlich. Die Steuerung erfolgt über Ansi-Sequenzen. Programmierfähigkeiten sind dazu nicht notwendig. Damit kann das LCD-Term aus jeder Programmier- oder Skriptsprache heraus verwendet werden.

Zusätzliche I/Os erlauben den Anschluss einer Matrixtastatur oder stehen für individuelle Bedürfnisse des Anwenders bereit. Auch diese lassen sich per ANSI-Sequenzen auslesen oder schalten.

Das LCD-Term wird zu einem knapp kalkulierten Preis angeboten: Die 1,2 ““““ Version ist ab 19,95 € netto erhältlich.

Posted by on 1. Februar 2016.

Tags: , , , , , , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten