iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Das Büro von Nikita Sychev, Rechtsberater von Suleiman Kerimov, gibt eine Erklärung ab, nachdem das französische Gericht alle Anschuldigungen fallen gelassen hat

Auf Vorschlag des französischen Richters schloss die SWIRU HOLDING AG eine Justizvereinbarung von öffentlichem Interesse (Public Interest Legal Agreement, CJIP) mit dem Staatsanwalt von Nizza, die am 11. Mai 2020 vom Präsidenten des Gerichtshofs genehmigt wurde.

Da ihr Kunde im Zusammenhang mit diesem Fall erwähnt wurde, weisen die Anwälte von Suleiman Kerimov darauf hin, dass gegen ihn in diesem Fall keine Ermittlungen durchgeführt werden und dass er niemals von einem Gericht in Frankreich oder im Ausland verurteilt worden ist.

Die französischen Gerichte haben somit die Anschuldigungen des ehemaligen Staatsanwalts von Nizza gegen Suleiman Kerimov, Geldwäsche betrieben zu haben, offiziell zurückgewiesen. Diese Anschuldigungen, deren unbegründeter Charakter nun bestätigt wurde, verursachten Suleiman Kerimov einen schweren Schaden, da sie die einzige Grundlage für die Sanktionen darstellten, die ihm vom Amt für die Kontrolle ausländischer Vermögenswerte (OFAC) auferlegt wurden.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1170967/Suleiman_Kerimov.jpg

Pressekontakt:

Nikita Sychev
ns@sichov.com
+33682846898

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/144586/4602819
OTS: Legal Counsel of Suleiman Kerimov

Original-Content von: Legal Counsel of Suleiman Kerimov, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 21. Mai 2020.

Tags:

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten