iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

CPECG in Ust-Luga wird Russlands Anteil am Weltmarkt für Öl- und Gaschemikalien verdreifachen

Ein Komplex zur Verarbeitung von ethanhaltigem Gas (CPECG), der aktuell im Raum Leningrad im Bau ist, wird dazu beitragen, dass der Anteil Russlands am Weltmarkt für Öl- und Gaschemikalien von 2,5 Prozent auf 6-7 Prozent steigt.

Das CPECG-Bauprojekt, das zur größten Gasverarbeitungsanlage Russlands und zur größten LNG-Anlage in Europa werden soll, wird von RusGasDobycha und Gazprom mit Unterstützung der staatlichen Korporation VEB.RF durchgeführt. Der Komplex dürfte nach seiner Fertigstellung ebenfalls zum Weltmarktführer in der Polymerproduktion werden.

Der Abschluss der ersten Baustufe ist für das 4. Quartal 2023 vorgesehen, die zweite Phase soll genau ein Jahr später in Betrieb genommen werden.

\“Wenn die Anlage in Ust-Luga voll funktionsfähig ist, wird Russland eine weltweit führende Position auf dem Markt für LNG- und petrochemische Produkte einnehmen. Das Land wird seinen Anteil am globalen LNG-Markt auf 15-20 Prozent und am Markt für petrochemische Produkte auf 6-7 Prozent erhöhen\“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident Alexander Novak. Aktuell beträgt der Anteil Russlands am Markt für petrochemische Produkte rund 2,5 Prozent.

Alexey Kalachyov, ein Analyst der Investment- und Brokerfirma FINAM, bestätigt, dass der Bau des Komplexes in Ust-Luga Russlands Präsenz in zwei schnell wachsenden Segmenten, LNG und Polyethylenproduktion, verstärken wird: \“Die LNG-Kapazität der Anlage von ca. 13 Mio. Tonnen pro Jahr wird den Anteil Russlands am globalen LNG-Markt und vor allem in den europäischen Ländern, auf die das Projekt in erster Linie ausgerichtet ist, deutlich erhöhen. Gleichzeitig wird der Bau einer Anlage für Gaschemikalien mit einer Kapazität von bis zu 3 Mio. Tonnen Polyethylen pro Jahr das Projekt in Bezug auf das Volumen sofort zum Weltmarktführer machen\“, sagte der Experte.

Kalachyov fügte hinzu, dass die CPECG in erster Linie westliche Märkte beliefern wird. \“Die Produktion des neuen Komplexes weist eine Reihe von Vorteilen gegenüber den europäischen Konkurrenten auf; insbesondere wird sie von den eigenen Ressourcen und der kostengünstigen Gasverarbeitung auf Ethanbasis profitieren\“, sagte Kalachyov.

Pressekontakt:

Ilya Skomorokhov
press@rusgasdob.ru
+79857957137

Original-Content von: RusGazDobycha, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 8. Juli 2021.

Tags: , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten