iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

CIIE unterstützt heimische und internationale Marken mit IP-Servicecenter vor Ort und verschiedenen neuer Maßnahmen zur Stärkung der Rechte des geistigen Eigentums der Aussteller

Die China International Import Expo
(CIIE) wird vor Ort ein Servicecenter zum Schutz des geistigen
Eigentums und zur Beilegung von Handelsstreitigkeiten (IP Service
Center) errichten. Zudem wird sie andere Schutzmaßnahmen für die
Rechte des geistigen Eigentums durchführen. Als zentrale Anlaufstelle
für alle Fragen zum Thema geistige Eigentumsrechte bietet das
Servicecenter den Teilnehmern Beratung, Schutz und Unterstützung bei
Konfliktlösungen durch Fachleute aus verschiedenen Ministerien sowie
der \“China International Economic and Trade Arbitration Commission\“.
Der Dienst wird vor und nach der Veranstaltung über eigens dafür
eingerichtete Call-Center und während der Expo vor Ort erreichbar
sein.

Wang Bingnan, Vizeminister für Handel und Direktor des
internationalen Import- und Exportbüros Chinas sagte: \“Die China
International Import Expo wird eine Plattform zur Veröffentlichung
neuer Technologien und Produkte sein. Wir legen großen Wert auf den
Schutz geistigen Eigentums zur Sicherung des fairen Handels auf
solchen Messen. Deshalb wollen wir mit der CIIE als gutes Beispiel
für den Schutz von Eigentumsrechten vorangehen, indem wir neue
Maßnahmen einsetzen, um die Interessen aller Beteiligten
nachdrücklich zu schützen.\“

Das kommunale Amt für geistiges Eigentum Schanghai hat in
Zusammenarbeit mit verschiedenen Ministerien eine Reihe von
Empfehlungen für die Überwachung und Verbesserung der Konflikte um
geistige Eigentumsrechte in China formuliert, die die unbefugte
Nutzung von Markenzeichen und Logos miteinschließt. Im Bestreben, die
Teilnehmer an der CIIE in diesem November besser unterstützen zu
können werden einige dieser Empfehlungen bei der Expo umgesetzt. Dazu
zählen die folgenden:

– Formulierung neuer Methoden und Regelungen für die Bearbeitung von
Beschwerden über die Verletzung von Rechten des geistigen Eigentums
durch die Beteiligten.
– Implementierung einer neuen Initiative aus den \“Stellungnahmen des
Obersten Volksgerichtshof Schanghais zur Betreuung und Sicherung
der China International Import Expo\“, die den Schutz der geistigen
Eigentumsrechte der Aussteller bei der CIIE verstärken sollen
– Einführung einer Säule des geistigen Eigentumsrechts und einem
Call-Center für geistige Eigentumsrechte vor Ort (+86-21-968888)
– Beratung und Begleitung von Ausstellern, die gewerbliche
Schutzrechte in China anmelden möchten und die vor Ort die
Möglichkeit haben werden, ihre Anträge direkt bei den
entsprechenden Behörden vor Ort einzureichen.
– Implementierung verbesserter Überprüfungsverordnungen im Vorlauf
der Ausstellung.

Informationen zur China International Import Expo

Die China International Import Expo (CIIE) wird vom Büro der China
International Import Expo und dem National Exhibition and Convention
Center (Shanghai) Co., Ltd. organisiert und vom Handelsministerium
der Volksrepublik China und dem Shanghai Municipal People\’\’\’\’s
Government (Stadtverwaltung) gemeinsam finanziert. Als erste
Ausstellung dieser Art wird sie von internationalen Organisationen
wie WTO, UNCTAD und UNIDO unterstützt.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/750127/CIIE.jpg

Pressekontakt:
Liu Xiang
+86-139-2225-0659
1014734924@qq.com

Original-Content von: China International Import Expo, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 27. September 2018.

Tags:

Categories: Handel

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten