iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Chongqing Liangjiang New Area steigt von binnenwirtschaftlichem Unternehmen zu einem sichöffnenden Hub auf

Der Bau eines Joint Ventures
für intelligente Logistik begann am 18. Juni. Das Projekt mit einer
Gesamtinvestition von 250 Millionen US-Dollar umfasst ein Gebiet von
326 mu (21,7 Hektar) und wird von der Freight Links Group, der
Figtree Group und der Chongqing Pucheng Logistics Co. Ltd. gemeinsam
entwickelt.

Dieses Projekt ist eines der ersten im Rahmen der China Singapore
(Chongqing) Demonstration Initiative on Strategic Connectivity, die
einen Smart Logistics Park und drei Geschäftsfelder umfasst. Der
intelligente Logistikpark ermöglicht intelligentes Parken, die
Registrierung, Positionierung und Übertragung von Verkehrszuständen
in Echtzeit sowie die Echtzeitüberwachung von Energie-, Verkehrs- und
Umweltbedingungen im Park. Zu den drei Geschäftsfeldern gehören der
internationale Multimodaltransport, der Inlandsverkehr und
innerstädtische Lieferketten, die ihre Kerngeschäfte auf dem
Weltmarkt abdecken.

Chongqing, Chinas neueste Gemeinde, die direkt unter der
Zentralregierung verwaltet wird, wurde am 18. Juni 1997 offiziell
gegründet. Chongqing Liangjiang New Area, das erste nationale neue
Gebiet im chinesischen Hinterland, wurde am selben Tag 13 Jahre
später aus der Taufe gehoben.

Der Bau des intelligenten Logistikprojekts spiegelte den
zunehmenden Wirtschafts- und Handelsaustausch zwischen Chongqing und
Singapur wider, während die Gemeinde ihr 22. Jubiläum und das neue
Gebiet seinen neunten Geburtstag feierte, so Duan Chenggang, ein
hochrangiger Chongqing-Beamter, der die Verwaltung des Liangjiang New
Area überwacht.

Das Projekt wird die Integration der Erschließungsressourcen in
Chongqing und Liangjiang New Area energisch fördern, die Bedeutung
des neuen internationalen Land-See-Handelskorridors erhöhen und sich
vollständig in die gemeinsame Entwicklung der Belt and Road
Initiative und die Entwicklung des Yangtze River Economic Belt
integrieren, fügte Duan hinzu.

Nach neun Jahren der Erforschung und Praxis der Öffnung von
Binnengebieten hat das Chongqing Liangjiang New Area den Wandel von
einem wirtschaftlich rückständigen Gebiet im Binnenland zu einem
Zentrum der Öffnung abgeschlossen und sich zu einem wichtigen Ziel
für Investitionen, Tourismus und Talentzuflüsse in der Welt
entwickelt. Mehr als 150 Fortune-500-Unternehmen haben ihre Präsenz
in der Region etabliert, während mehr als 3.000 Investitionsprojekte
im Wert von über 1,4 Billionen Yuan unterzeichnet wurden. Die
strategisch angesiedelten Industrien im neuen Gebiet sind um mehr als
20 Prozent, die digitale Wirtschaft um über 30 Prozent und der
Außenhandel um mehr als 15 Prozent gewachsen. Die Wertschöpfung der
Finanzindustrie macht inzwischen mehr als 18 Prozent des lokalen BIP
aus, während die FuE-Ausgaben 3,6 Prozent des lokalen BIP erreichen
und eine starke, qualitativ hochwertige Entwicklungsdynamik
aufweisen.

Chongqing Liangjiang New Area baut ein inländisches
Erschließungs-, Hafen- und internationales Logistikzentrum mit
Kernplattformen wie dem Guoyuan Port, dem Zollhafen, dem Jiangbeizui
International Financial Center und der Yuelai Convention and
Exhibition City. Mit dem Fokus auf den Liangjiang Digital Economy
Industrial Park, der Lijia Smart Eco-City und der Liangjiang
Collaborative Innovation Zone entwickelt sich das New Area zu einer
Stadt der Innovation, Intelligenz und Zukunft.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die offizielle
Website: http://www.liangjiang.gov.cn

Pressekontakt:
Frau Fu
Tel: 86-10-63074558

Original-Content von: Chongqing Liangjiang New Area Administrative Committee, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 25. Juni 2019.

Tags: , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten