iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Chemnitz: Weniger Arbeitslose im Mai

Von April auf Mai ist die Arbeitslosigkeit in Chemnitz gesunken. Bei einer Arbeitslosenquote von 7,3 Prozent waren in Chemnitz insgesamt 9.100 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Mai des vergangenen Jahres waren rund 100 Frauen und Männer weniger ohne Arbeit. Damals lag die Arbeitslosenquote noch bei 7,5 Prozent.  

?Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist in einem Mai üblich und auf die robuste und aufnahmefähige Wirtschaft in der Stadt zurückzuführen. Davon konnten viele Chemnitzer und auch Menschen aus dem Umland profitieren. Denn Chemnitz zieht an. Als die Einpendlerregion in Südwestsachsen profitieren die Unternehmen von der Mobilität der Arbeitnehmer. Den Menschen, die bisher noch keinen neuen Arbeitsplatz gefunden haben, möchte ich Mut machen. Die Betriebe suchen händeringend Fachkräfte und stellen auch in den nächsten Monaten noch viele neue Mitarbeiter ein. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeit der Arbeitsagentur und des Jobcenters helfen, um Menschen und Arbeit zusammenzubringen – sei es durch passende Jobangebote, durch geeignete Qualifizierungsmaßnahmen oder durch die finanzielle Unterstützung bei der Jobsuche oder für die Arbeitsaufnahme?, sagte Angelika Hugel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Chemnitz.  

Arbeitslosenzahl im April: 9.099

Arbeitslosenzahl im Vormonatsvergleich (9.141): -42 oder -0,5 Prozent

Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich (9.185): -86 oder -0,9 Prozent

Arbeitslosenquote im April: 7,3 Prozent  

Arbeitslosigkeit  

Die Arbeitslosigkeit ist im Monatsverlauf leicht gesunken. Insgesamt waren im Mai in Chemnitz 9.099 Menschen arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vormonat waren 42 (minus 0,5 Prozent) weniger und zum Vorjahresmonat 86 weniger Menschen arbeitslos gemeldet (minus 0,9 Prozent). 

In der Chemnitzer Arbeitsagentur waren 2.036 Menschen arbeitslos gemeldet. Das waren 140 weniger als im April und 238 weniger als vor zwölf Monaten. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote lag bei 1,6 Prozent. Im Chemnitzer Jobcenter waren zusätzlich 7.063 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 98 mehr als im April und 152 mehr als im Mai 2017. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote betrug 5,7 Prozent.  

Die Gesamtarbeitslosenquote belief sich im Mai auf 7,3 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr sank sie um 0,2 Prozentpunkte.  

Beschäftigung  

Aktuell (Stand: September 2017) sind in Chemnitz 117.230 Frauen und Männer sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Mit einem Zuwachs von rund 1.900 Beschäftigten hält der Beschäftigungsanstieg gegenüber dem Vorjahr an und liegt bei aktuell 1,6 Prozent.   Den kräftigsten Beschäftigungsaufbau gab es im Bereich der wirtschaftlichen Dienstleistungen. Dort sind aktuell 601 mehr Menschen beschäftigt als vor einem Jahr. Auch im Gesundheitswesen (plus 348), in der öffentlichen Verwaltung (plus 265), dem Logistikbereich (plus 202), der Zeitarbeit (plus 200) und dem Bereich der Immobilien, freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen (plus 141) sind in den vergangenen zwölf Monaten zusätzliche Jobs entstanden. Einen kräftigen Beschäftigungsaufbau gab es weiterhin sowie im Gastgewerbe (plus 131), im Baugewerbe sowie in der Metall- und Elektroindustrie (plus 74).  

Arbeitskräftenachfrage  

Im Mai haben Chemnitzer Betriebe insgesamt 612 freie Stellen gemeldet. Das waren 97  weniger Stellen als im April und 32 mehr als im Mai 2017. Aktuell sind damit in der Stadt Chemnitz insgesamt 2.534 freie Stellen gemeldet, vier weniger als im April und 259 mehr als vor einem Jahr.  

Die meisten freien Stellen sind im Bereich der Zeitarbeit (850) zu besetzen. Einen hohen Bedarf haben daneben Betriebe aus dem Verarbeitenden Gewerbe (282), dem Gesundheits- und Sozialwesen (209) und dem Bereich der freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen (187). Aber auch im Bereich Handel / Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen (186) und dem Baugewerbe (134) sind viele freie Stellen gemeldet.  

Diese und viele andere freie Stellen sind in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht und können mit der kostenfreien Smartphone-App (jobboerse) zu jeder Zeit, an jedem Ort abgerufen werden. In der Jobbörse sind aktuell über 8.000 freie Stellen von Chemnitzer Unternehmen veröffentlicht.  

Unterbeschäftigung  

Im Mai 2018 haben rund 3.300 Menschen an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen teilgenommen. Viele wurden mit Weiterbildungen (638) gefördert, haben an Arbeitsgelegenheiten in der Grundsicherung (299) und an Aktivierungsmaßnahmen (377) teilgenommen oder wurden durch andere Institutionen unterstützt (1.281). Ein kleinerer Teil dieser Frauen und Männer stand aus anderen Gründen der Vermittlung nicht zur Verfügung und war deshalb nicht arbeitslos (zum Beispiel wegen Krankheit: 223).  

Die Unterbeschäftigung ? die Summe aus Arbeitslosen und Teilnehmern an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen ? belief sich im Mai 2018 auf insgesamt 12.388 Personen. Das ist ein Rückgang im Vergleich zum Mai 2017 um 731 oder 5,6 Prozent. Aktuell liegt der Anteil der Arbeitslosigkeit an der Unterbeschäftigung bei 73,5 Prozent. Bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen lag die Unterbeschäftigungsquote im Mai in der Stadt Chemnitz bei 9,7 Prozent.

Posted by on 30. Mai 2018.

Categories: Finanzen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten