iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Cellcube plant die Auslagerung seiner Vanadiumprojekte in ein neues börsennotiertes Unternehmen mit Fokus auf Vanadium sowie eine Sonderausschüttung an die Aktionäre

Cellcube plant die Auslagerung seiner Vanadiumprojekte in ein neues börsennotiertes Unternehmen mit Fokus auf Vanadium sowie eine Sonderausschüttung an die Aktionäre

28. Juni 2018, Toronto, Kanada – CellCube Energy Storage Systems Inc. (CellCube oder das Unternehmen) (CSE: CUBE) (OTC: CECBF) (Frankfurt: 01X) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die Absicht hat, sein Vanadiumprojekt Bisoni Mackay und Bisoni-Rio im US-Bundesstaat Nevada (100 % Anteile) in eine neu gegründete Tochterfirma mit dem Namen Vanadium 23 Corp. (Vanadium 23) auszugliedern.

Der Vanadiumpreis ist seit Januar 2017 um mehr als 320 % gestiegen und der Preis für V2O5 liegt derzeit bei rund 17 USD pro Pfund. Vanadium kommt weitläufig als Legierungsmetall zur Härtung von Stahl und in Vanadium-Flussbatterien in der Energiespeicherbranche zum Einsatz. Es ist das derzeit leistungsstärkste Batteriemetall, das selbst Kobalt, Kupfer und Nickel hinter sich lässt.

Nach Abschluss des Spinouts will das Unternehmen eine (1) Vanadium-Aktie gegen jeweils zwei (2) CellCube-Aktien im Wertpapierbestand der aktuellen CellCube-Aktionäre eintauschen. Das Unternehmen hat die Absicht, 19,9 % der Anteile an Vanadium 23 zu behalten.

Wichtige Details der Transaktion:

– Vanadium 23 wird zu einem börsennotierten unabhängigen Vanadiumexplorations- und Vanadiumproduktionsunternehmen mit Projekten im fortgeschrittenen Explorationsstadium in Nevada.

– Ausschüttung einer Aktiendividende an die CellCube-Aktionäre, wobei CellCube 19,9 % der Anteile sowie bestimmte Abnahmerechte und eine NSR-Gebühr für sich beansprucht.

– Die Gründung einer neuen reinen Vanadiumfirma, Vanadium 23, die sich auf die rasche Umsetzung ihrer Bohrprogramme in den Vanadiumprojekten konzentriert, um die angezeigten und abgeleiteten Ressourcen hochzustufen. Nach Abschluss der geplanten Bohrungen wird ein neuer NI 43-101-konformer Fachbericht zur Erstellung einer neuen Ressourcenschätzung in Auftrag gegeben. Danach ist die Beauftragung einer wirtschaftlichen Erstbewertung vorgesehen.

– Eine NI 43-101-konforme Schätzung von 11,9 Millionen Tonnen angezeigten Ressourcen mit einem durchschnittlichen Vanadiumpentoxidgehalt (V2O5) von 0,39 Prozent und 7,0 Millionen Tonnen abgeleiteten Ressourcen mit einem durchschnittlichen V2O5-Gehalt von 0,42 Prozent (siehe Pressemeldung vom 13. September 2016). Nur 12 Prozent des Gebiets von Bisoni McKay wurden bis dato durch Bohrungen erkundet und im Gebiet von Bisoni-Rio, das an Bisoni McKay angrenzt und zwischen Bisoni und der von Prophecy betriebenen Vanadiumlagerstätte Gibellini liegt, wurden noch gar keine Bohrungen absolviert.
– Die Forschungsarbeiten, die derzeit an der Universität Calgary stattfinden, konzentrieren sich auf die Untersuchung der Vanadiumressourcen bei Bisoni McKay und deren Nutzung zur Herstellung eines Vanadiumelektrolyten. Die Universität Calgary wird für ihre Untersuchungen eine Labortestbatterie verwenden, die von Enerox GmbH bereitgestellt wird.

Die geplante Ausgründung muss von den Aktionären genehmigt werden.

Vanadium 23 wird sich nach Kräften darum bemühen, ein Portfolio von hochwertigen Vanadiumprojekten auf globaler Ebene zusammenzustellen. Darüber hinaus kann Vanadium 23 bereits auf Liefervereinbarungen mit seinem Mutterunternehmen CellCube, einem führenden Hersteller von Vanadiumbatterien, zurückgreifen, der für seine großen Vanadium-Flussbatterien einen entsprechenden Bedarf an Vanadium hat.

Das neue Führungsteam von CellCube hat rasch die Gelegenheit für die Gründung einer eigenständigen Vanadiumgesellschaft mit entsprechendem Format und Größe erkannt, die sich ausschließlich der Erschließung von Ressourcen in den bestehenden Vanadiumprojekten und deren Umwandlung in Reserven und letztendlich in Produkte für den Batteriespeicher- und Technologiesektor widmet, erklärt Mike Neylan, CEO von CellCube. Reines Vanadium für Spezialanwendungen hat sich in den letzten zwei Jahren zu einem der leistungsstärksten Rohstoffe entwickelt. Während die Nachfrage steigt, ist wegen der Notwendigkeit, den Endverbrauchern hochreines Vanadium anzubieten, eine Versorgungsknappheit zu verzeichnen.

Darüber hinaus eröffnet die geplante Ausgründung CellCube und seinem Führungsteam die Chance, sich verstärkt auf Energiespeicherlösungen zu konzentrieren und gleichzeitig eine vertikal integrierte Versorgungskette für hochreines Vanadium sicherzustellen, so Herr Neylan.

Chris M. Healey, P. Geo, der für CellCube als geologischer Berater tätig ist, hat als unabhängiger qualifizierter Sachverständiger den wissenschaftlichen und technischen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Über die Vanadiumprojekte von CellCube:

Das von CellCube betriebene Projekt Bisoni McKay und Bisoni-Rio ist eines der größten reinen Vanadiumprojekte in Nordamerika mit insgesamt 4.115 Acres Grundfläche. Es grenzt unmittelbar an die von Prophecy Development Corp. betriebene Lagerstätte Gibellini. Vanadium tritt häufig in Verbindung mit anderen Metallen wie Eisen, Blei oder Uran auf, die vor der Gewinnung von Vanadium entfernt werden müssen. Die bisherigen Explorationen und Bohrungen haben gezeigt, dass die reinen Vanadiumressourcen bei Bisoni McKay keine nennenswerten Konzentrationen dieser Metalle aufweisen.

Nur 12 Prozent des Gebiets von Bisoni McKay wurden durch Bohrungen erkundet und im Gebiet von Bisoni-Rio wurden überhaupt keine Bohrungen durchgeführt. Daraus ergibt sich eine NI 43-101-konforme Schätzung von 11,9 Millionen Tonnen angezeigten Ressourcen mit einem durchschnittlichen Vanadiumpentoxidgehalt (V2O5) von 0,39 Prozent und 7,0 Millionen Tonnen abgeleiteten Ressourcen mit einem durchschnittlichen V2O5-Gehalt von 0,42 Prozent (siehe Pressemeldung vom 13. September 2016). Die angezeigten Ressourcen sind in einer Zone mit rund 300 Meter Streichlänge enthalten, die abgeleiteten Ressourcen erstrecken sich über eine weitere Streichlänge von 200 m in südlicher Richtung. Die Mineralisierungszone scheint in der Tiefe offen zu sein und sich in nördlicher Richtung bis zum Konzessionsgebiet Bisoni-Rio fortzusetzen. Im Jahr 2017 steckte CellCube 162 Claims im Konzessionsgebiet Bisoni-Rio ab, ausgehend von Bisoni McKay bis hin zur Grenze mit dem Vanadiumkonzessionsgebiet Gibellini.

Der Vanadiumgürtel in Zentral-Nevada beherbergt eine wichtige Konzentration von Vanadiumlagerstätten für die Herstellung von Einzelprodukten in Nordamerika. CellCubes Konzessionsgebiet Bisoni McKay ist ein Projekt mit hochgradigen, reinen Vanadiumvorkommen, das sich im Vanadiumgürtel in Zentral-Nevada befindet. Frühere Explorationsbohrungen haben gezeigt, dass im primären Mineralisierungsmaterial (Karbonatschiefer), das die größte Vanadiumressource im Konzessionsgebiet darstellt, hochgradiges V2O5 (Vanadiumoxid) enthalten ist. Mehrere Bohrlöcher, die in der primären Mineralisierung niedergebracht wurden, lassen darauf schließen, dass die Lagerstätte an einigen Stellen in der Tiefe offen ist. Unmittelbar unterhalb der Redox-Zone wurde eine Zone mit supergener Erzanreicherung entdeckt, die bis zu 35 Fuß mächtig ist.

Vanadium tritt vorwiegend in Verbindung mit anderen metallbildenden komplexen Rohstofflagerstätten auf, wie z.B. Lagerstätten mit titanhaltigem Magnetit und Uran-Vanadium-Lagerstätten, wo Vanadium als Nebenprodukt abgebaut wird. Daraus ergibt sich, dass die Extraktion von Vanadium vom wirtschaftlichen Wert anderer Rohstoffe abhängig ist.

Über CellCube

Mit der Übernahme der Vermögenswerte von Gildemeister Energy Storage GmbH sind CellCube und seine 100 %-Tochter Enerox GmbH zu einem führenden integrierten Ressourcen- und Energiespeicherunternehmen avanciert. Neben den vor kurzem vollzogenen Übernahmen von EnerCube Switchgear Systems Inc. (vormals Jet Power & Control Systems Ltd.) und PowerHaz Energy Mobile Solutions Inc. (vormals Hillcroft Consulting Ltd.) sowie dem Erwerb von Anteilen an Braggawatt Energy Inc. arbeitet CellCube intensiv an der Bereitstellung von vollständig vertikal integrierten Energiespeicherlösungen für Versorgungsbetriebe und unabhängige Energieproduzenten. Dabei geht es sowohl um eigenständige Energiespeicherprojekte als auch um Projekte, bei denen über die Energiespeicherung der Mehrwert der Erzeugung von erneuerbaren Energien gesteigert wird.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Glenda Kelly
CellCube Energy Storage Systems Inc.
Telefon: 403.830.1436
E-Mail: info@cellcubeenergystorage.com
www.stinaresources.com
Demnächst verfügbar:
www.cellcubeenergystorage.com

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen und sich auf Ereignisse, Ergebnisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen annimmt, dass sie eintreten werden. Sie werden im Allgemeinen, jedoch nicht immer, anhand von Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, versucht, potenziell, Ziel, aussichtsreich und ähnlichen Ausdrücken dargestellt bzw. wird in ihnen zum Ausdruck gebracht, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, dürften, können, könnten oder sollten. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und bergen eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten. Bestimmte wesentliche Annahmen im Hinblick auf zukunftsgerichtete Aussagen werden in dieser Pressemeldung sowie in der jährlichen und vierteljährlichen Stellungnahme und Analyse des Unternehmens (MD&A) auf www.sedar.com veröffentlicht. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den für das Unternehmen geltenden Wertpapiergesetzen und -bestimmungen vorgeschrieben.

Die Informationen über die Vanadiumlagerstätte Gibellini stammen aus öffentlich zugänglichen Dokumenten. Diese Informationen wurden jedoch vom qualifizierten Sachverständigen des Unternehmens nicht verifiziert und lassen daher nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Mineralisierung im Konzessionsgebiet Bisoni McKay zu.

Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Posted by on 28. Juni 2018.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten