iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Boom im chinesischen Gabelstaplermarkt – Baoli profitiert auch in Europa

 

Der chinesische Logistikmarkt verzeichnete in den letzten Jahren ein unerwartetes Wirtschaftswachstum. Die Analysen der offiziellen Zahlen der World Industrial Truck Statistics (WITS/FEM) und des chinesischen Verbandes CITA zeigen sowohl eine Zunahme der Produkte innerhalb Chinas, als auch der Exportzahlen: Jährlich werden weltweit demnach 1,54 Millionen Gabelstapler hergestellt. 168.000 davon kommen aus China in den weltweiten Vertrieb. Insgesamt stiegen die chinesischen Exporte um 29 Prozent, wobei davon wiederum 26 Prozent der Gabelstapler in die Vereinigten Staaten, 34 Prozent nach Europa, 26 Prozent nach Asien und 14 Prozent in den Rest der Welt exportiert wurden. Der europäische Markt absorbiert demnach den höchsten Anteil der in China produzierten Gabelstapler.
Zahl der Händler und Exporte wächst
Eine äußerst positive Entwicklung für Baoli als international wichtiger Akteur, der in mehr als 80 Ländern tätig ist. Durch das Wachstum des Baoli-Vertriebsnetzes in China profitiert der Gabelstaplerhersteller auch von den steigenden Exporten dieser Händler in die ganze Welt. „Die große Expansion des chinesischen Logistikmarkts bietet uns auch auf internationaler Ebene hervorragende Entwicklungsperspektiven – in erster Linie selbstverständlich dadurch, wettbewerbsfähige Preise und die Zuverlässigkeit deutscher Designqualität mit einem erstklassigen After-Sales-Service zu verbinden“, erklärt Francesco Pampuri, Marketingleiter von Baoli EMEA. Die Gabelstapler der Marke Baoli kombinieren perfekt die Technik und Technologie eines Weltkonzerns mit der typischen asiatischen Kosteneffizienz und Preissensibilität. „Dank unseres weitreichenden Vertriebsnetzes und des Erfolgs unserer Gabelstapler verfügen wir zudem in Italien über ein großes Lager an lieferfertigen Gabelstaplern und sind so binnen 48 Stunden lieferfähig. Dieses Versprechen gibt sowohl unseren Händlern als auch unseren Kunden Sicherheit. Unser Hauptziel ist, bis zum Jahr 2020 mit mehr als 600 Lizenznehmern in alle 86 für den Konzern wichtigen Länder des EMEA-Raums vorzudringen.“

Robuste Technik dominiert
Im Detail lassen sich die Exporte der Gabelstapler aus China in folgende Kategorien unterteilen: 59 Prozent werden durch Gabelstapler mit Verbrennungsmotor, 32 Prozent durch Lagertechnikgeräte und 9 Prozent durch Elektrostapler repräsentiert: „Der Markt für thermische Gegengewichtsstapler, die weltweit für ihre Robustheit und Flexibilität bekannt sind, ist in den letzten acht Jahren um 440 Prozent gewachsen, während Elektrostapler weniger erfolgreich waren, da sie komplexere Produkte darstellen und von Unternehmen vor allem für den intensiven Gebrauch verwendet werden“, erklärt Giovanni Culici, Geschäftsführer von Baoli EMEA. „Vergleicht man die ersten sechs Monate des Jahres 2018 mit denen des Vorjahres, so wird deutlich, dass der Markt für chinesische Produkte in Westeuropa um 76 Prozent gestiegen ist und einen Marktanteil von 12,6 Prozent erreicht hat, während in Osteuropa mit einem Wachstum von 46 Prozent einen Marktanteil von 20,95 Prozent erzielt wurde.“

Posted by on 28. Mai 2019.

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten