iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

BMW Group startet BMW CarData: neue und innovative Services für den Kunden – sicher und transparent

Maßgeschneiderte Dienstleistungen: neue Möglichkeiten für Anbieter
Hohe Datensicherheit: kein Zugriff auf das Fahrzeug durch Dritte
Volle Kontrolle: Kunde entscheidet pro Angebot über Datenfreigabe
Hohe Transparenz:  Kunde kann jederzeit CarData Archiv anfordern
Die BMW Group baut ihre zukunftsweisenden Premium-Services weiter aus und ermöglicht mit BMW CarData maßgeschneiderte Service-Angebote für BMW Fahrer auf Basis von Daten aus dem Fahrzeug.
Anlässlich einer Veranstaltung der Reihe ?Mobilität von morgen? beim Verband der Automobilindustrie (VDA) am 30. Mai in Berlin erklärte Peter Schwarzenbauer, Mitglied des Vorstands der BMW AG, MINI, Rolls-Royce, BMW Motorrad, Kundenerlebnis und Digital Business Innovation BMW Group: ?Mit BMW CarData erreicht die Konnektivität unserer Fahrzeuge eine neue Dimension. Unsere BMW ConnectedDrive Kunden können künftig neue, innovative und maßgeschneiderte Services von Dritten schnell und problemlos in Anspruch nehmen. Der Schutz der Fahrzeugdaten gehört zu unserem Verständnis von Premium beim hochvernetzten Fahrzeug. Das erwarten Kunden von uns. Damit geben wir den Kunden die Möglichkeit zu entscheiden, was mit den Daten passiert. Genau diese Philosophie steckt hinter BMW CarData.?
Der Kunde hat durch BMW CarData viele Vorteile: Das können individualisierte Versicherungstarife sein, mit denen er Geld sparen kann, zum Beispiel auf Basis der  tatsächlich gefahrenen Kilometer. Oder auch der Besuch in der Werkstatt, der ideal vorbereitet weniger Zeit kostet, weil ein Ersatzteil dann schon vorbestellt werden kann. Denkbar sind in der Zukunft aber auch ganz neue Dienstleistungen wie persönlich abgestimmte Infotainment-Angebote. Um BMW CarData nutzen zu können, ist ein BMW mit eingebauter SIM-Karte erforderlich. Derzeit erfüllen rund 8,5 Millionen BMW Fahrzeuge diese Voraussetzung. Wenn der Kunde im ConnectedDrive Portal seinen BMW registriert hat, kann er künftig auch BMW CarData nutzen ? ohne zusätzliche Kosten.
Und so funktioniert BMW CarData: Das Fahrzeug erzeugt Daten. Das sind zum Beispiel Zustandsdaten wie der Kilometerstand, nutzungsbasierte Daten wie der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch oder Ereignis-Daten wie ein automatischer Service-Call. Ein Teil davon wird in Form von sogenannten Telematik-Daten verschlüsselt über die fest eingebaute SIM-Karte ausschließlich an sichere BMW Server übertragen. Von dort aus können Service-Anbieter nach Einwilligung des Kunden diejenigen Daten verschlüsselt beziehen, die sie für bestimmte Dienstleistungen benötigen. Die Datensicherheit genießt dabei stets höchste Priorität. Ein Zugriff auf das Fahrzeug durch Dritte, der die Gefahr von Hacker-Angriffen stark erhöht, wird so verhindert. Peter Schwarzenbauer dazu: ?Für den Kunden bedeutet CarData Sicherheit, Transparenz und Kontrolle über die Daten aus dem eigenen Fahrzeug, kombiniert mit den vielen Vorteilen der maßgeschneiderten Services.?
BMW CarData bietet dem Kunden die Möglichkeit, sehr einfach die Freigabe seiner Telematik-Daten für Service-Anbieter zu verwalten. Um eine Datenfreigabe zu erteilen, abzulehnen oder auch eine bereits erteilte Datenfreigabe zurückzuziehen, genügt ein Mausklick. Damit entscheidet der Kunde allein, welches Unternehmen seine Daten bekommt ? oder eben nicht. Der Kunde hat die Daten auf diese Weise immer unter Kontrolle. Die BMW Group ist der erste Automobilkonzern, der diesen Service einführt und damit schon heute im Sinne der für 2018 geplanten EU-Datenschutz Grundverordnung handelt. Höchste Transparenz ist gewährleistet, denn über das ConnectedDrive Portal kann der Kunde jederzeit einen CarData Report über weitergegebene Daten oder ein CarData Archiv anfordern. Ein solches Archiv besteht aus einer detaillierten Liste der zum Fahrzeug gespeicherten Telematik Daten und einem Glossar, in dem jeweils die wichtigsten Begriffe erklärt werden.
Service-Anbieter, zum Beispiel Werkstätten, Versicherungen oder Flottenmanager, können sich bei BMW CarData registrieren. Sofern der Kunde eine bestimmte Dienstleistung in Anspruch nehmen will und der Weitergabe seiner Telematik-Daten aktiv zugestimmt hat, erhalten die anfragenden Unternehmen die für die Dienstleistung notwendigen Daten verschlüsselt über das sichere Backend bei BMW. Auf Basis dieser Informationen sind maßgeschneiderte, datenbasierte und innovative Service-Angebote möglich. Von Infotainment bis zu Smart Home Funktionalitäten ist eine breite Palette von Mehrwertdiensten für den Kunden möglich. BMW CarData startet in Deutschland am 30. Mai 2017 und wird dann sukzessive in weitere Märkte ausgerollt.

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.
Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,367 Millionen Automobilen und 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf rund 9,67 Mrd. ?, der Umsatz auf 94,16 Mrd. ?. Zum 31. Dezember 2016 beschäftigte das Unternehmen weltweit 124.729 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.
www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

Posted by on 30. Mai 2017.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten