iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Blue Yonder ist Gründungspartner des Smart Data Innovation Labs

Blue Yonder, ein führender SaaS-Anbieter für Predictive Analytics, verkündet seine Zusammenarbeit mit dem Smart Data Innovation Lab (SDIL). Die neue Forschungsplattform, die in enger Kooperation von Industrie und Forschung entsteht, soll Erkenntnisse über große Datenmengen aus der Industrieproduktion liefern. So werden Daten mit modernen Technologien in Echtzeit analysiert und damit ?Smart Data? geschaffen werden. Die innovativen Forschungsergebnisse gibt das SDIL dann an Unternehmen weiter, um ihnen so Wissensvorteile und Entscheidungsunterstützungen zu liefern. Erste Projekte werden die Themen Industrie 4.0, Smart Cities, Energiewende und Personalisierte Medizin behandeln.
Das Smart Data Innovation Lab wird am Karlsruher Institut für Technology (KIT) betrieben und lebt von der engen Zusammenarbeit zwischen Industrie und Forschung. Aktuell unterstützen bereits mehr als 20 Unternehmen die neue Plattform. Dazu gehören unter anderem Bosch, Bayer, Siemens und BASF. Mit seiner Partnerschaft fördert Blue Yonder die Spitzenforschung und knüpft damit das wissenschaftliche Grundfundament des Unternehmens weiter an. Das SDIL startete am Mittwoch, den 8. Januar 2014, im Beisein führender Vertreter aus den Bereichen Wissenschaft, Industrie und Politik. Zunächst sind vier Forschungsprojekte geplant, geleitet von jeweils einem Vertreter aus der Industrie und der Forschung, weitere Projekte sollen folgen.
?Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit dem SDIL bekannt zu geben. Als führender Anbieter von Predictive Analytics mit einem hohen wissenschaftlichen Anspruch und Hintergrund liegt es nahe, innovative Forschung zu fördern, um Big Data zu Smart Data zu machen. Wir sind überzeugt, durch unsere Kompetenz und auch durch den gemeinsamen Standort einen wichtigen Beitrag in diesem Forschungsgebiet leisten zu können.?, so Uwe Weiss, CEO von Blue Yonder.
Das Konzept für das SDIL stammt von der Arbeitsgruppe ?Bildung und Forschung für die digitale Zukunft? des Nationalen IT-Gipfels der Bundesregierung, welche die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften und zukunftsweisende Forschung im Bereich Digitales anstrebt.

Blue Yonder ist der führende SaaS-Anbieter für Predictive Analytics im europäischen Markt. Mit treffsicheren und präzisen Prognosen trägt Blue Yonder dazu bei, Entscheidungen massenhaft und in Echtzeit zu automatisieren. Das Karlsruher Unternehmen bietet branchenspezifische Prognosesoftware und sorgt dafür, dass durch die Demokratisierung von Predictive Analytics Fachabteilungen einfach und schnell Zugriff auf Big Data erhalten. Damit ermöglicht es Organisationen auf der ganzen Welt, ein Predictive Enterprise zu werden. Blue Yonder nutzt dazu wissenschaftlich basierte und innovative Techniken wie Predictive Modeling und Machine-Learning-Ansätze, um Entscheidungsprozesse zu automatisieren und Prognosen von höchster Qualität zu erstellen. Zu den Kunden des im Jahr 2008 gegründeten Unternehmens zählen unter anderem OTTO, dm, vodafone und Crate&Barrel. Blue Yonder verfügt somit über zahlreiche Anwendungsbeispiele für Big Data aus den unterschiedlichsten Branchen. Durch die Data Science Academy bringt der SaaS-Anbieter Data Science Knowhow in die Unternehmen und schult gezielt Entscheider aus dem Management, Fachabteilungen, Data Scientists und Mitarbeiter in IT- oder Analytics-Abteilungen, damit diese Big Data und Predictive Analytics strategisch in ihren Unternehmen einsetzen können. Die Arbeit von Blue Yonder wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem bereits dreimal mit dem Data Mining Cup und mit dem FOCUS Digital Star Award 2013.

Weitere Informationen unter:
http://

Posted by on 13. Januar 2014.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten