iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Blitzstromschutz für Vier-Leiter-Systeme

Die Produktfamilie Termitrab complete von Phoenix Contact bietet schmale Überspannungsschutzgeräte für die Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik. Die Schutzgeräte für Vierleiteranwendungen TTC-6P-4 sind ab sofort auch für Anwendungen einsetzbar, in denen die Prüfklasse D1 gefordert wird. Das gilt sowohl für die Produktvariante mit Push-in-Anschlusstechnik als auch für Produkte mit Schraubanschluss. Prüfungen der Schutzschaltung haben gezeigt, dass auch die Anforderungen der Prüfklasse D1 erreicht werden. Ein typischer Installationsort sind z. B. Gebäudeübergänge, da hier mit Blitzstromimpulsen der Kurvenform (10/350) µs gerechnet werden kann. Die in der Schutzschaltung verbauten Komponenten bestehen die Prüfungen von min. 500 A Ableitstoßstrom, der für diese Prüfklasse gefordert wird.

Phoenix Contact ist weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. Das Familienunternehmen beschäftigt heute rund 17.100 Mitarbeiter weltweit und hat in 2020 einen Umsatz von 2,4 Mrd. Euro erwirtschaftet. Der Stammsitz ist im westfälischen Blomberg. Zur Phoenix Contact-Gruppe gehören fünfzehn deutsche und vier internationale Unternehmen sowie 55 Vertriebs-Gesellschaften in aller Welt. International ist Phoenix Contact in mehr als 100 Ländern präsent.

Posted by on 30. Juni 2021.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten