iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

BITZER auf der Climatización in Madrid

Der Verdichterspezialist BITZER zeigt auf der diesjährigen Messe Climatización in Madrid vom 24. bis 27. Februar (Halle 6, Stand D09) richtungsweisende Innovationen der Kälte- und Klimatechnik.
Eines der BITZER Highlights auf der Climatización sind die acht subkritischen CO2-Hubkolbenverdichter der Serie CME, die für die flexible Anwendung als Booster oder in wassergekühlten Systemen der Tief- und Normalkühlung ausgelegt sind.
Mit einem Fördervolumen von 1,7 bis 9,22 m3/h und mit zwei verschiedenen Motorversionen lassen sie sich ausgesprochen flexibel an alle Leistungsanforderungen anpassen. Zugleich ermöglicht der neue Zylinderkopf eine sehr niedrige Druckpulsation.
Von ASERCOM kontrolliert, zertifiziert und für sehr gut befunden
Als einzigem Verdichterhersteller wurden BITZER die Leistungsdaten von ASERCOM (Verband der europäischen Hersteller von Komponenten für die Kälte- und Klimatechnik) zertifiziert. Fast alle Verdichter für subkritische CO2-Anwendungen und die meisten Verdichter für transkritische Anwendungen wurden ins Zertifizierungsprogramm aufgenommen. Die Effizienz des Systems und damit der Verdichter ist besonders zu beachten.
Während sich die Motorversion 2 vor allem durch höhere Stillstandsdrücke auszeichnet, erweitert die Motorversion 1 zudem den Einsatzbereich der CME 2 Zylinder hinsichtlich der Verdampfungs- und Verflüssigungstemperatur. Gleichzeitig kombiniert die CME Serie die bekannte Effizienz und die sichere Triebwerkstechnik von BITZER SL Verdichtern mit einer besonders hohen Druckfestigkeit von 100 bar Stillstandsdruck und bleibt dabei stets betriebssicher. Zu den weiteren Verbesserungen gehören eine optimierte Ölvorlage und eine neue Sauggasführung. Die CME Baureihe eignet sich durch ihre maximale Verflüssigungstemperatur von 25 °C auch für den Einsatz an Kaltwassernetzen.
BITZER präsentiert dem Fachpublikum auf der Climatización den neuen OS.A95 Schraubenverdichter, der speziell für industrielle Ammoniak-Anwendungen ausgelegt ist. Mit einem Fördervolumen bis zu 1.015 m3/h (50 Hz) reicht das Einsatzspektrum der OS.A95 Modelle von der Klima- über die Normalkühlung bis in den Tiefkühlbereich. Garant dafür sind die weiterentwickelten Läuferprofile mit optimierten Strömungsquerschnitten.
OS.A95: Elektronik für perfekte Schieberregelung
Wichtiger Bestandteil der OS.A95 ist die eingebaute smarte Elektronik CM-SW-01, über die sich mittels Vi-Schieber das Volumenverhältnis in einem weiten Anwendungsbereich effizient und stufenlos regeln lässt. Dafür sorgt sie mithilfe von integrierten Sensoren und Schieber-Positionserkennung. Die Elektronik überwacht auch zuverlässig die Einsatzgrenzen sowie die Betriebstemperaturen des Verdichters und die Ölversorgung. Darüber hinaus bestehen per Modbus Kommunikationsschnittstellen zu übergeordneten Anlagereglern.
Die integrierte stufenlose Schieberregelung mit Positionserkennung sorgt für eine optimierte Leistungsanpassung des Verdichters an den Anlagenbedarf. Dabei kommt auch das von der CSH Baureihe abgeleitete interne Ölmanagement zum Einsatz, das durch besonders niedrige Ölumlaufmengen und Differenzdrücke für eine zuverlässige und extrem effiziente Ölschmierung des Verdichters sorgt.
Flexibilität ist Trumpf: Parallelschaltung von ungleich großen Scrollverdichtern in Klima- und Wärmepumpensystemen
Die zum Patent angemeldete BITZER Advanced Header Technology (BAHT) ist für Tandem- und Trio-Verbundsätze von Scrollverdichtern ausgelegt und vereinfacht die Parallelschaltung von ungleich großen Verdichtern in Klima- und Wärmepumpensystemen. Entscheidend für die Verbesserung ist der neu entwickelte Sauggaskollektor mit integrierter Ölverteilung. Denn dieser führt das Öl gezielt in einen der Verdichter des Tandem- und Trio-Verbundsatzes ? und verteilt es von dort in die anderen Verdichter. Das Besondere an dem BAHT System ist: Es funktioniert sogar bei ungleichen Scrollverdichtern in einem Verbund oder bei Frequenzregelung eines Verdichters. Und das System bietet einen weiteren großen Vorteil: Ein aktives Ölmanagement mit Ölabscheider und Ölspiegelregulatoren ist nicht mehr notwendig. Selbst bei abgeschaltetem Verdichter stellt die BAHT die Verteilung des Öls im Verbund sicher.
Intelligente Kühlung mit System
Die Messebesucher können zudem einen luftgekühlten BITZER ECOSTAR Verflüssigungssatz in Augenschein nehmen, der die Kälteleistung mittels Drehzahlregelung von Verdichter und Ventilator exakt an den tatsächlichen Bedarf anpasst. Schon heute erfüllt die neue ECOSTAR Generation LHV7E damit die verschärften Vorgaben der ab 2016 gültigen Ökodesign-Richtlinie. Durch die exakte Temperaturführung steigt die Effizienz der Kälteanlage und die Betriebskosten sinken. Die schalloptimierte Luftführung sorgt darüber hinaus für einen niedrigeren Geräuschpegel.

Die BITZER Firmengruppe ist der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten für Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter sowie Druckbehälter ist BITZER global vertreten. Im Jahr 2013 erwirtschafteten 3.200 Mitarbeiter einen Umsatz von 621 Millionen Euro.

Posted by on 24. Februar 2015.

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten