iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

BitsaboutMe: Europas erster Online-Datenmarktplatz für faire Datendeals expandiert nach Deutschland

– Verbraucher erhalten digitale Selbstbestimmung zurück und können
mit ihren Daten ab sofort erstmals selbst Geld verdienen
– Integrationsmöglichkeiten unter anderem von Google, Facebook,
Payback, Zalando und Amazon ermöglichen Unternehmen und
Organisationen Zugang zu hochwertigen Datenprofilen.
– Christian Kunz, CEO und Co-Gründer, revolutioniert mit dem
innovativen Online-Daten-Marktplatz die bisherige Art der
Wertschöpfung in der Datenwirtschaft

Auf BitsaboutMe, Europas erstem Online-Datenmarktplatz für faire
Datendeals, können Verbraucher in Deutschland ab sofort ihre Daten
gegen Geld oder geldwerte Vorteile tauschen. Ähnlich wie eBay vor 20
Jahren den Online-Handel demokratisiert hat, ermöglicht BitsaboutMe
mit dem Daten-Marktplatz einen neuen, fairen Datenaustausch zwischen
Verbrauchern und Unternehmen. Konsumenten können erstmals alle
Informationen über ihre persönlichen Online-Aktivitäten wie Social
Media, E-Commerce und Kundenbindungsprogramme, die sonst über das
ganze Internet verteilt sind, an einem sicheren Ort sammeln,
transparent einsehen, kontrollieren und Interessierten anbieten.
Damit können sie eine aktive und selbstbestimmte Rolle bei der
Wertschöpfung aus ihren Daten spielen und erlangen die Souveränität
über ihre Daten zurück. BitsaboutMe revolutioniert so die bisherige
Wertschöpfungskette der Datenwirtschaft zwischen Datenhändlern und
Unternehmen mit großen Mehrwerten für die Verbraucher und
Datenkäufer, zwischen denen die Transaktionen nun unmittelbar
erfolgen. Das in der Schweiz ansässige Startup wurde von Christian
Kunz, Ex-CEO von ricardo.ch, der größten E-Commerce-Plattform der
Schweiz, und Philippe Legendre, CTO von ricardo.ch gegründet. In der
Schweiz startete BitsaboutMe 2017. Seitdem bieten hier immer mehr
Unternehmen und Organisationen aus den Bereichen Handel, Reisen,
Automobil, Marktforschung, Theater, etc. Verbrauchern attraktive
Daten-Deals an. Auch die renommierte Eidgenössische Technische
Hochschule Zürich (ETH) kooperiert mit BitsaboutMe für ein
Forschungsprojekt zur Prävention ernährungsbedingter Krankheiten auf
Basis von Einkaufsdaten. Nun startet BitsaboutMe seine Expansion nach
Deutschland. Erste Daten-Deals für Verbraucher in Deutschland werden
z.B. von Redzilla.de und naturzeit.de angeboten. Durch die
Integrationsmöglichkeit unter anderem der Kundenprogramme von
Payback, Zalando und Amazon können Unternehmen und Organisationen
Zugang zu sehr hochwertigen Datenprofilen gegen Vergütung erhalten.
Christian Kunz: \“Wenn jeder Verbraucher bei BitsaboutMe seine eigenen
digitalen Daten einsehen, kontrollieren und nun damit auch Geld
verdienen kann, wird er sich des Werts seines \“Datenschatzes\“
bewusst. Damit steigt die Bereitschaft, Daten unter transparenten
Bedingungen mit Unternehmen gegen faire Vergütung zu teilen. Ab
diesem Moment erhalten Unternehmen weitaus hochwertigere und
umfassendere Datenprofile als bisher im Markt. Unternehmen, die sich
an diesem Daten-Fairtrade beteiligen, werden entscheidende
Wettbewerbsvorteile durch höheres Kundenvertrauen realisieren können.
Kurzum: Eine echte Win-win-Situation\“, fasst Kunz den Mechanismus des
BitsaboutMe-Marktplatzes zusammen.

Funktionsweise

Nach Registrierung auf BitsaboutMe können Internetnutzer ihre
Daten-Accounts für Social Media (Facebook, LinkedIn, Twitter,
Instagram), Online/Email (Google), E-Commerce-Sites (Amazon, Zalando)
sowie von Kundenbindungsprogrammen (Payback) einfach hochladen.
Mehrere Tausend Verbraucher haben bereits diesen nur ihnen
zugänglichen Persönlichen Datenspeicher (PDS) aktiviert. Möchte ein
Nutzer mit seinem gesamten oder frei wählbaren Teilen seines
Datenprofils Geld verdienen oder geldwerte Vorteile erhalten, kann er
diese über den Persönlichen Datenmarktplatz (PDM) interessierten
Unternehmen oder Organisationen für eine zweck- und zeitgebundene
Nutzung anbieten. Die Datenprofile bleiben solange unzugänglich, bis
der Eigentümer einem Daten Deal mit detaillierten Angaben zu Daten,
sowie dem Zweck und der Art der Datenverarbeitung explizit zugestimmt
hat.

Mehrwert für Verbraucher

Dank effizienter Datenorganisation und einer cleveren
Visualisierung werden große Mengen persönlicher Daten in einem
Dashboard übersichtlich und intuitiv verständlich dargestellt. Über
Volltextsuche sind alle Informationen nachvollziehbar, mit persönlich
konfigurierbaren Widgets lassen sich Verhaltensweisen über definierte
Zeiträume oder regionale Räume abbilden. Erstmalig erhält der Nutzer
so einen 360-Grad Überblick über sein digitales Leben und damit auch
die Möglichkeit, sein Online-Verhalten bei Bedarf zu verändern.

Mehrwert für Unternehmen

Unternehmen erleiden milliardenschwere Verluste durch
Entscheidungen aufgrund fehlender, fehlerhafter oder veralteter
Daten. Ein konsensbasierter Zugang zu qualitativ hochwertigen,
aggregierten und stets aktuellen Daten direkt vom Verbraucher bietet
den Unternehmen dazu nun eine attraktive Alternative. Sie können bei
der Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategie auf ganz verschiedene
Arten von diesem Austausch profitieren. Mit den auf dem Marktplatz
erhältlichen Verbraucherdaten können Marketing und CRM verbessert
sowie detaillierte Einsichten in das Markt- und Kundenverhalten
gewonnen werden, sobald Nutzer zum Beispiel ihre Bewegungsprofile
oder Einkaufsdaten anonymisiert teilen. BitsaboutMe hilft bei der
Formulierung der Datenanfragen mit einem standardisierten Rahmen für
Daten-Deals und stellt so sicher, dass die Daten anschließend sicher
und konform mit der EU-Datenschutzgrundverordnung ausgetauscht
werden.

Business Case

Persönliche Daten sind das Öl einer rasant wachsenden
Datenindustrie, deren Potential allein in Europa auf mehr als 260
Milliarden Euro geschätzt wird. Die Nutzung der Plattform für
Verbraucher ist kostenlos. Unternehmen bezahlen Verbraucher als
Eigentümer der Daten und BitsaboutMe erhält eine Kommission für die
sichere und transparente Abwicklung von Daten Deals.

BitsaboutMe visuell:
https://www.youtube.com/watch?v=VJhHWn74Bd4&feature=youtu.be

Über BitsaboutMe

Das Schweizer Start-up BitsaboutMe betreibt einen innovativen
Online-Daten-Marktplatz, auf dem Verbraucher ihr «digitales Ich»
sicher verwalten und faire Daten-Deals mit Unternehmen und
Organisationen eingehen können. Im Zentrum des europaweit ersten
Marktplatzes dieser Art steht die Privatsphäre jedes einzelnen
Nutzers. An einem Ort kann er seine Online-Konten zusammenführen,
erhält einen transparenten 360-Grad Überblick über sein digitales
Leben und damit volle Kontrolle über seine Daten. Die
Marktplatz-Funktion befähigt den Verbraucher, persönliche
Datenprofile gegen Vergütung sicher und selbstbestimmt mit
Unternehmen und Organisationen zu teilen. www.bitsabout.me

Pressekontakt:
Anja Bundschuh
Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
Thunstrasse 11
CH-3112 Allmendingen b. Bern
ab@schultz-kommunikation.com
Tel. +41 31 311 7894

Lara Hutmacher
BitsaboutMe AG
Bollwerk 4
CH – 3011 Bern
media@bitsabout.me
www.bitsabout.me
Tel. +41 31 558 36 40

Original-Content von: BitsaboutMe AG, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 26. Juni 2019.

Tags: ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten