iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Billon und FIS kooperieren bei der Kommerzialisierung der zivilisierten Blockchain

– Billon unterzeichnet eine Absichtserklärung mit FIS, um die
Integration seiner zivilisierten Blockchain-Technologie in das
weltweit größte Portfolio von Finanztechnologielösungen zu
untersuchen.
– FIS und Billon werden sich gemeinsam mit den kombinierten
Multi-Billionen-Märkten für elektronisches Dokumenten- und
Identitätsmanagement und für den globalen Zahlungsverkehr befassen.

Billon unterstreicht seine Verpflichtung zum Lösen von
Herausforderungen im Bereich des zuverlässigen Informationsflusses
durch einen Zusammenschluss mit FIS, dem weltweit größten Anbieter
von Finanztechnologielösungen, um gemeinsame Produktentwicklungs- und
Vertriebsmöglichkeiten für ihr Portfolio von Blockchain-Lösungen für
Unternehmen zu erkunden.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/690516/Billon_Logo.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/724355/Billon_CEO_Founder
_FIS_President_CEO.jpg )

Die beiden Unternehmen haben nach Abschluss des FIS VC
Accelerator-Programms (https://www.venturecenter.co/vcfintech/) zur
Evaluierung der Integration von Billons verteilter Architektur für
Dokumenten- und Identitätsmanagement in die globale
Finanztechnologie-Suite von FIS eine Absichtserklärung (\“LOI\“, Letter
of Intent) unterzeichnet. Billon und FIS sprechen gemeinsam einen
Multi-Millionen-Dollar-Markt im Bereich Dokumentenmanagement für
Unternehmen an, die ihre Prozesse rationalisieren und die
gesetzlichen Anforderungen erfüllen möchten.

Im Rahmen der Vereinbarung werden Billon und FIS auch die
Möglichkeit einer Zusammenarbeit bei Unternehmens- und KMU-Zahlungen
sowie Mikrozahlungen für digitale und Smartphone-Geräte untersuchen –
ein Markt, der bis 2023 bis zu 3,3 Billionen US-Dollar erreichen
soll. Die Partnerschaft erweitert die globale Präsenz von Billon, die
nun ähnliche Vereinbarungen mit Mitsui Knowledge Industry (MKI) in
Japan und Südostasien sowie mit BIK für den CEE-Markt umfasst.

\“FIS hat eine führende Rolle bei der Festlegung und
Aufrechterhaltung von Technologiestandards für die globale
Finanzdienstleistungsindustrie. Dadurch wird diese Vereinbarung zu
einem historischen Meilenstein für Billon und zu einem großen Schritt
nach vorn für die zivilisierte Blockchain-Technologie\“, so Andrzej
Horoszczak, CEO und Gründer von Billon. \“Billion hat sich zum Ziel
gesetzt, die Blockchain-Technologie zu zivilisieren, um die Finanz-
und Datenmanagementprobleme weltweit zu lösen. Mit FIS an der Seite
freuen wir uns darauf, diese und andere Lösungen auf dem Weltmarkt
einzuführen.\“

Die Lösung von Billon ist einzigartig, weil ihre verteilte
Architektur so konzipiert wurde, dass sie die Einschränkungen eines
kostspieligen und zeitaufwändigen zentralisierten Informations- und
Speichermanagements beseitigt und die Kontrolle über die Dokumente an
das Front-Office und direkt an Einzelpersonen verlagert. Unter
Testbedingungen konnte die Architektur von Billon im Vergleich zu
alternativen Lösungen eine 10-fache Steigerung der Geschwindigkeit
und Skalierbarkeit nachweisen.

Weitere Informationen zu den Lösungen von Billon für das
Dokumenten- und Identitätsmanagement und zum gesamten
Lösungsportfolio finden Sie unter https://billongroup.com/

Informationen zu Billion

Billon wurde mit der Vision gegründet, die Blockchain zu
zivilisieren, damit jedes Unternehmen und jeder Kunde von der
verbesserten Sicherheit, den Kosten und der Benutzerfreundlichkeit
profitieren kann.

https://www.billongroup.com

Informationen zu FIS

https://www.fisglobal.com

Pressekontakt:
Maciej Józefowicz
+48-608325796
maciej.jozefowicz@billongroup.com

Original-Content von: Billon Group, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 31. Juli 2018.

Categories: Computer, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten