iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Bilder erzählen eine Geschichte: Leben im Hospiz in Göppingen

Lebendig und gemeinsam bis zum letzten Atemzug – die Fotografien von Giaconto Carlucci zeigen das Leben im Göppinger Hospiz. Sie erzählen Geschichten von Begegnungen, Berührungen, Abschieden, Freundschaft und dem Ende des Lebens. Das Klinikum Christophsbad lädt herzlich zur Vernissage der Ausstellung ?Leben im Hospiz in Göppingen? am Donnerstag, dem 28. März 2019, in das Eingangsfoyer in Haus 20 auf dem Klinikgelände ein. Besucher erwarten Akkordeon-Klänge von Thomas Blersch-Rieder sowie einführende Worte von Klaus Riegert, 1. Vorsitzender des Hospizes, Hospizleiterin Marta Alfia sowie Fotograf Giaconte Carlucci. Bis zum 15. Mai 2019 führen die Foto-Kunstwerke täglich von 9 bis 19 Uhr in die Hospiz-Welt ein. Der Eintritt ist frei.

Vor rund fünf Jahren, im Mai 2013, zog der erste Gast in das Göppinger Hospiz in Faurndau ein. Das stationäre Hospiz ist ein Beispiel für bürgerschaftliches Engagement: Mit vielseitiger Unterstützung von Privatpersonen, Stiftungen, Vereinen, Unternehmen, Vertretern der Kirchen, Kommunen, der Kreisärzteschaft und der NWZ ist es gelungen, das Hospiz zu bauen. Auch das Christophsbad hat mit einer großzügigen Spende dazu beigetragen.

Ausstellung ?Leben im Hospiz?

Vernissage am 28.03.2019, 18.00 Uhr

Ausstellungsdauer 28.03.- 15.05.2019

Eingangsfoyer Haus 20, täglich 9-19 Uhr

Klinikum Christophsbad, Faurndauer Straße 6-28, 73035 Göppingen

Eintritt frei

www.christophsbad.de/kultur

www.hospiz-goeppingen.de

 

Das Klinikum Christophsbad in Göppingen ist ein modernes Akutplankrankenhaus für Neurologie einschließlich regionaler Stroke Unit, Frührehabilitation und Schlaflabor, für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und für Kinder- und Jugendpsychiatrie mit einer über 166-jährigen Tradition. Es besteht, zusammen mit der geriatri-schen Rehabilitationsklinik in Göppingen und der orthopädischen Rehaklinik Bad Boll, aus acht Kliniken mit ambu-lanten, teil- und vollstationären Bereichen.

Angegliedert an das Klinikum ist das Christophsheim, ein spezialisiertes Wohnheim für psychisch sowie neurolo-gisch kranke Erwachsene. Die vier Standorte des Unternehmens befinden sich in Göppingen, Geislingen und Bad Boll, sowie mit der Privat-Patienten-Klinik, dem Zentrum für psychische Gesundheit MentaCare, in Stuttgart. Die spezialisierte Klinikgruppe und das Christophsheim bilden mit über 960 Betten/Plätzen, das Dach für rund 1.500 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist nach KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) zerti-fiziert.

Posted by on 28. Februar 2019.

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten