iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Bewegende Feier zur Jubiläums-Konfirmation mit 24 Jubilar*innen – Pfarrerin Sabine Tarasinski erteilt Jubilaren erneuerte Segnung

 

Bewegende Feier zur Jubiläums-Konfirmation mit 90jährigen Jubilaren

HEUCHELHEIM/GROSSNIEDESHEIM. Mitte Mai feierte die Protestantische Kirchengemeinde Heuchelheim-Niedesheim ihre diesjährige Jubiläums-Konfirmation. 24 Männer und Frauen mit ihren Angehörigen fanden sich aus diesem Anlass in der Kirche in Heuchelheim ein. Pfarrerin Sabine Tarasinski konnte sich über ein bis auf den letzten Platz besetztes Gotteshaus freuen.

Tarasinski: „Wir feiern heute in einer Zeit, die uns auf über 70 Jahre Frieden zurückblicken lässt. Welch‘ ein Geschenk unseres Schöpfers an uns alle. Unsere vier ältesten Jubilare, die heute ihr 75jähriges ,Kronjuwelen-Jubiläum‘ feiern, haben ihre Konfirmation im Kriegsjahr 1944 gefeiert. Ein solches Jubiläum verweist auch darauf, dass man sich den Glauben bis heute bewahrt hat“.

Erneute Einsegnung berührte Jubilare und Gottesdienstbesucher

Nach dem Glaubensbekenntnis erfolgte die erneuerte Segnung, was Besucher wie Jubilare sehr bewegte. Und als Erinnerung an diesen denkwürdigen Tag gab es von der Pfarrerin eine Urkunde sowie eine Art Kalender mit dem Titel: „30 Tage für einen Neubeginn“! Unterstützt bei der Zeremonie wurde die Seelsorgerin von drei jungen Konfirmandinnen, die ihre Sache sehr gut machten. Stellvertretend für alle Jubilare vom 50sten bis zum 75sten Jubiläum sollen die vier Kronjuwelen-Jubilare namentlich erwähnt werden: Maria Lichti, Hedwig Miersch, Helmut Josef Imfeld und Benno Heilmann. Dazu unsere Allerherzlichsten Glückwünsche und Gottes Segen.

Launiger Nachmittag bei Kaffee & Kuchen – 40 Gäste, manche mit weiter Anreise

Launig ging es am Nachmittag zu, als man sich zur gemeinsamen Kaffeetafel im Gemeindehaus in Großniedesheim traf. Mehr als ein Dutzend Torten und Kuchen wurden aufgetischt, allesamt von den Angehörigen und Familien der Jubilare gebacken. Und wer‘s eher deftig mochte, für den gab‘s leckeres Laugengebäck. Für die Bewirtung der über 40 Gäste, die zum Teil eine weite Anreisen hatten, sorgten das Presbyterium sowie weitere Helferinnen und Helfer.

Harmonisches Gemeinschaftserlebnis mit Gläubigen aus allen drei Ortschaften

Tarasinski weiter: „Es ist ein sehr schönes Gefühl, wie die Mitglieder der drei Ortsgemeinden Heuchelheim, Groß- und Kleinniedesheim so miteinander harmonieren. Ein Gemeinschaftserlebnis, das so nur im Gemeindehaus in Großniedesheim möglich ist – als Mittelpunkt des kirchlichen Lebens und als Ort der Begegnung wie heute. Darüber sind wir sehr glücklich. Besonders bedanken möchte ich mich auch bei all jenen, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben“.
Text & Foto: Franz Motzko

Posted by on 21. Mai 2019.

Tags:

Categories: Bilder, Öffentlicher Dienst

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten