iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Best Chicken – Das Beste vom Federvieh: Das aktuellste Kompendium zum Thema Geflügel mit den Lieblingsrezepten bekannter Szene-Pitmaster als neuestes Bookazine aus dem FIRE&FOOD Verlag (FOTO)

 

Wir lieben Geflügel. Während der Gesamtkonsum von Fleisch seit Jahren tendenziell sinkt, nimmt er bei Geflügelfleisch moderat, aber stetig zu. Das Fleisch gilt als besonders eiweißreich, ist bekömmlich und kalorienarm – ganz so, wie es die moderne Ernährungswissenschaft empfiehlt. Die Kehrseite dieser Beliebtheit ist jedoch die Massentierzucht mit all ihren Ausprägungen. Unser seit Jahrzehnten enormer Appetit auf Geflügel – und da stehen Hähnchen- und Putenfleisch an erster Stelle – hat Konsequenzen. Er ist verantwortlich für die Entstehung eines gigantischen Industriezweigs, bei dem es in jedem einzelnen Produktionsschritt in erster Linie um Effizienz geht. Und so stellen sich immer mehr Verbraucher die Frage, ob man Hühnchen & Co. eigentlich noch guten Gewissens essen darf.

Alternativen zum Turbohuhn

Was macht man als Verbraucher, wenn einem der Sinn nach einem knusprigen Brathähnchen oder einer raffiniert gefüllten Hühnerbrust steht? Man die Massentierhaltung an sich zwar ablehnt, aber trotzdem nicht gleich zum Vegetarier werden will? Wenn man dem Ernährungsreport 2020 Glauben schenkt, den die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, Ende Mai dieses Jahres der Öffentlichkeit vorgestellt hat, stellen sich immer mehr Deutsche diesen Fragen und sehen die Notwendigkeit ein, ihr Kaufverhalten zu verändern. Es ist die Corona-Krise, die es geschafft hat, den Verbrauchern die Bedeutung der regionalen Landwirtschaft aufzuzeigen und wieder stärker ins Bewusstsein zu bringen. Man darf gespannt sein, ob diese neue Wertschätzung auch in der Zukunft Bestand haben wird, aber zumindest die Momentaufnahme zeigt, dass Hofläden und andere regionale Direktvermarkter regen Zulauf haben und von der Krise profitieren. Wer jedoch in der Großstadt wohnt, kein Auto besitzt oder in diesen Zeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur im Notfall unterwegs sein möchte, kauft auch weiterhin im nahegelegenen Supermarkt ein. Und da kommt das Geflügelfleisch eben nicht in erster Linie vom Bauern aus der Umgebung. Das neue FIRE&FOOD Bookazine \“Best Chicken\“ nimmt sich dieser Fragen an und zeigt Möglichkeiten auf, wie ein verantwortungsvoller Genuss von Hähnchen & Co. aussehen kann und gibt Hintergrundinformationen zu den unterschiedlichen Geflügelarten, Rassen sowie Fleischteilen. Die passenden Rezepte dazu stammen aus der kreativen Feder von 20 der bekanntesten Grill- und BBQ-Profis der Szene, die die Leser auf eine kulinarische Reise quer durch inspirierende Geschmackswelten mitnehmen. Ob großer Braten, knuspriges Teilstück oder auch in unseren Breitengraden unbekanntere beziehungsweise vergessene Köstlichkeiten wie Hühnerfüße werden hier mit der jeweils geeignetsten Grilltechnik zu köstlichen Grill- und Barbecue-Gerichten veredelt.

\“Best Chicken\“ ist das neunte Bookazine aus der informativen Bookazine Serie des FIRE&FOOD Verlags. Die FIRE&FOOD Bookazines haben in der deutschsprachigen Grill- und Barbecue-Szene längst Kult- und Sammlerstatus erlangt. Weitere Titel aus dieser Reihe sind im Buchhandel oder unter http://www.fire-food.com erhältlich: No. 1 \“BBQ Smoker\“; No. 2 \“Black Pots\“; No. 3 \“Spießgrillen\“; No. 4 \“Plancha\“; No. 5 \“Best Steaks\“; No. 6 \“Keramikgrill\“; No. 7 \“Best Ribs\“; No. 8 \“The Art of Outdoor Cooking\“; No. 9 \“Best Chicken\“.

\“Best Chicken\“

FIRE&FOOD Bookazine No. 9

FIRE&FOOD Verlag GmbH

120 Seiten, Format 22 x 29 cm, im hochwertigen Bookazine Softcover

Preis: 14,90 Euro

Wichtiger Hinweis für Redaktionen: Wenn Sie Interesse an einem Rezensionsexemplar, dem Cover oder einem Rezeptabdruck haben, wenden Sie sich an Stephanie Prenzler mailto:sp@fire-food.com .

Über FIRE&FOOD:

Seit 2002 macht FIRE&FOOD Grillen & Barbecue in Europa zum spannenden Ganzjahresthema. Das Magazin zeigt in vier Ausgaben pro Jahr die schönsten Facetten vom draußen Leben, Essen und Genießen und reflektiert auf diese Weise einen Lebensstil, der für immer mehr Menschen ein wichtiger Ausgleich zum Alltäglichen ist. Mit aussagekräftigen Zubehör- und Produkttests, informativen Servicethemen, spannenden Reportagen aus fremden Ländern und einer bunten Vielfalt an Rezepten ist FIRE&FOOD das Magazin, das ambitionierte Griller und Barbecuer ebenso wie Profis anspricht. Zusätzliche Special-Ausgaben und eine stetig wachsende Bookazine-Familie runden die FIRE&FOOD-Produktpalette ab. Weitere Informationen unter http://www.fire-food.com .

Pressekontakt:

Elmar Fetscher
FIRE&FOOD – Das Grill- und Barbecue-Magazin
Am Umspannwerk 10
88255 Baindt
Telefon: ++49 (0)7502 97794 11
mail: mailto:redaktion@fire-food.com

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/51184/4716540
OTS: FIRE&FOOD Verlag GmbH

Original-Content von: FIRE&FOOD Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 24. September 2020.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Handel

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten