iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Besonderheiten auf der HIGH END 2019

 

n und Workshops – Expertisen aus erster
Hand Auch dieses Jahr können sich die Besucher der HIGH END 2019 erneut auf einen erstklassigen Mix aus zahlreichen Events, vielen Musikdemonstrationen, spannende Vorträge, Präsentationen, Vorführungen und Workshops freuen, die während der Messe stattfinden und mit hochkarätigen Referenten besetzt sind.
Wichtige Themen im Überblick:
SoundsClever
Eine absolute Neuheit ist die Initiative der HIGH END SOCIETY \“SoundsClever\“. Es zeichnet komplette spielfähige Audio-Systeme aus, die eine außergewöhnliche klangliche Performance für weniger als 5.000 Euro bieten. Ein musikalisches Erlebnis auch und gerade für den anspruchsvollen Hörer. Während der HIGH END präsentieren verschiedene Profis der Branche ihren Beitrag zur Initiative der HIGH END SOCIETY. Neben einer Vielzahl von Herstellern und Vertrieben die auf ihren eigenen Ständen/Räumen ihren Beitrag vorführen, gibt es in der Halle 1 / Standplatz A15/17, eigens von der HIGH END SOCIETY errichtete Hörkabinen, in denen zwei Ausstellerunabhängige Musiksysteme präsentiert werden. Für alle Spezialisten gilt: innerhalb der Vorgabe, das am Ende ein Set nicht mehr als 5.000 Euro kosten darf, gibt es keine Einschränkungen. Und so werden die Kombinationen die ganze Bandbreite der Audio-Branche abbilden – entweder strikt digital, anspruchsvoll analog oder beides vereint in einer Kette.
Musik grenzenlos Raum
K1b (gegenüber von Halle 1)
An allen Messetagen von 10.00 bis 18.00 Uhr
Von vielen Musikliebhabern sehnsüchtig erwartet, finden auch in diesem Jahr wieder Musik-Vorführungen der absoluten Extraklasse im Konferenzraum K1B gegenüber Halle 1 statt.
Musik aus allen Stilrichtungen und in allen Formaten – Stereo wie Multikanal – wird den Besuchern in geschlossenen dreißigminütigen Vorführungen präsentiert. Die international renommierten Tonmeister Jean-Marie Geijsen (Polyhymnia) und Bert van der Wolf (Northstar Recording) präsentieren die aktuellen Ergebnisse ihrer akribischen audiophilen Arbeit.
Am Samstagnachmittag ist der Hornist und Echopreisträger Felix Klieser zu Gast in Raum K1B. Im Gepäck hat er sein neues Album mit sämtlichen Hornkonzerten von Wolfgang Amadeus Mozart, natürlich auch auf Vinyl. Der bekannte Klassikspezialist Lothar Brandt wird im Interview unter anderem der Frage nachgehen, welchen Stellenwert hochwertige Musikwiedergabe für den klassischen Musiker von heute einnimmt.
Der Vorführraum K1b wurde zu diesem Zweck mit besonders viel Aufwand akustisch vorbereitet und präpariert, um den Genuss der Vorführungen zu gewährleisten, soweit dies im Rahmen einer Messe möglich ist.
Vorträge der HIGH END SOCIETY im HIGH END KOLLEG
Raum K2A (gegenüber von Halle 1)
Das vielseitige Vortragsprogramm im Rahmen des HIGH END KOLLEG lädt zum Lernen und Nachmachen ein. Z.B. die Vorträge von LowBeats \“Hifi online vergleichen – der virtuelle Hörraum\“, \“Lautsprecher besser aufstellen – den Raum verstehen\“ von Dynaudio oder der Vortrag des erfolgreichen Youtubers Hans Beekhuyzen \“A simple two step approach on loudspeaker placement\“ versprechen spannende Inhalte und wertvolle Tipps für alle Messebesucher. Auch bereits bekannte \“Überschriften\“ runden das sehr abwechslungsreiche und informative Vortragsprogramm ab. Eine Übersicht der Themen wird voraussichtlich ab Mitte April auf unserer Internetseite unter www.HIGHEND2019.de veröffentlicht.
Pressekonferenz und Autogrammstunde mit Steven Wilson
Das britische Allround-Talent Steven Wilson ist prominenter Ehrengast und Markenbotschafter der HIGH END 2019.
Offizielle Pressekonferenz zur HIGH END 2019 (nur für akkreditierte Journalisten)
9. Mai – Beginn um 11.00 Uhr
Raum K4 (gegenüber von Halle 4)
Sonderthemen
– Hochwertige Musikwiedergabe aus der Sicht von Musikern Besonderer Gast: Steven Wilson
– Dynaudio Unheard auf der HIGH END
Autogrammstunde mit Steven Wilson:
9. Mai 2019 – Beginn um 14.00 Uhr
Foyer vor Halle 4
Mehr Hörtest-Wissen kostenlos auf der HIGH END 2019
Auch 2019 werden die Redaktion Stereoplay und der High End Society e.V. wieder eine audiophile Test-CD extra für die Messe produzieren. Die 12 Musikstücke des \“HIGH END Hörkurses 2019\“ demonstrieren die wichtigsten audiophilen Begriffe zur Klangbewertung und kitzeln jeweils in einer Disziplin das Machbare aus jeder Anlage heraus.
Mit der CD und einem Messebesuch lässt sich etwas übers Musikhören lernen und das eigene Gehör schulen: In 33 einzelnen Vorträgen geben die Redakteure von stereoplay einen Kompaktkurs, der Begriffe wie Klangfarbenneutralität, Tiefenstaffelung, Feindynamik und Ortungsschärfe für Einsteiger und Fortgeschrittene erklärt. Mit den Musikbeispielen der CD sind die Redaktionsmitglieder Alexander Rose, Stefan Schickedanz und Andreas Günther sowie Chefredakteur Malte Ruhnke zu Gast bei 12 namhaften Ausstellern in den Atrien 3 bzw. 4 und nutzen deren Vorführanlagen, um die theoretische Ausführung in der Praxis erlebbar zu machen. Zwei Vorträge hintereinander ergeben dabei zusammen einen vollen \“Hörkurs\“. Den \“HIGH END Hörkurs\“ erhalten Besucher vor Ort mit dem Messeguide der Stereoplay (kostenlos solange Vorrat reicht bei allen teilnehmenden Ausstellern oder in Halle 4 beim WEKA Stand.
Ehrenpreis für Eva Mair-Holmes und Klaus Voormann
10. Mai 2019 – von 15.30 bis 16.00 Uhr
Raum: K1B im EG des MOC, gegenüber Halle 1
Zur HIGH END 2019 präsentiert die HIGH END SOCIETY gemeinsam mit dem \“Preis der deutschen Schallplattenkritik (PdSK)\“ das sogenannte \“Quartett der Kritiker\“. In diesem Jahr wird der Ehrenpreis an die Münchner Musikproduzentin Eva Mair-Holmes sowie den Musiker und Grafikdesigner Klaus Voormann vergeben. Im Anschluß an die Preisverleihung wird Klaus Voormann vor Raum K1B ab 16.00 Uhr eine Signierstunde für seine Fan geben.
MQA Live Session mit Ana Silvera
MQA wird am 10. Mai um 15.30 Uhr eine MQA Live-Session aufzeichnen. Die britische Sängerin und Liedermacherin Ana Silvera wird gemeinsam mit dem Kontrabassisten Jasper Høiby (vom preisgekrönten Trio Phronesis) ein Konzert geben. Das Konzert wird live gestreamt vom Village Recording Studio in Kopenhagen zu MQA auf der HIGH END. \“Atemberaubend … Silvera mischt Opern- und Folk-Elemente mit magischen Geschichten\“ The Guardian. Weitere Informationen finden Sie bei MQA auf Facebook.
Die App zur HIGH END 2019
Die App zur HIGH END 2019 kann ab sofort kostenlos im Google Play Store oder im App Store von Apple geladen und auch aktualisiert werden. Mit der HIGH END App haben die Besucher alle wichtigen Informationen rund um die Messe auf ihrem Smartphone.
Start-ups – innovative Existenzgründer präsentieren sich
Halle 4 – Stand T11
Mit der \“Newcomer-Area\“ hat die HIGH END eine Bühne für aufstrebende Start-up\’\’s entwickelt. Sechs Unternehmen aus Europa demonstrieren hier auf einem Gemeinschaftsstand geballt und kostenfrei ihre Innovationskraft. In diesem Jahr wurden aus vielen Bewerbungen insgesamt sechs Startup- Unternehmen aus vier Ländern ausgewählt. Die Angebots-Bandbreite reicht vom \“pfiffigen\“ Tool für den Plattenspieler (Mind-Pop Revolution ), individuell gefertigte Röhrenverstärker (Röhrenschmiede & Hartlab), Lautsprecher im außergewöhnlichen Gewand (Deeptime), kraftvollen Subwoofern in offenen Gehäusen (ModalAkustik) bis hin zum audiophilen Komplettsystem (LaMusika).

Posted by on 16. April 2019.

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten