iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

BERLINER MORGENPOST: Keine Bildung zum Nulltarif / Kommentar von Lorenz Vossen

Das klingt natürlich erst einmal happig: Im
kommenden Schuljahr soll das Schulgeld an den katholischen
Grundschulen der Hauptstadt von aktuell 55 auf 70 Euro im Monat
steigen. Im darauffolgenden Jahr sind es dann sogar 85 Euro
monatlich. Tatsächlich ist die vom Erzbistum Berlin beschlossene
Gebührenanhebung gerechtfertigt. Denn die katholischen Grundschulen
haben schlicht den Bedarf -, auch weil die staatlichen Zuschüsse die
gestiegenen Kosten einfach nicht decken. So wurden etwa die Gehälter
der Lehrer angehoben, was dringend notwendig war. Auch bekommen die
katholischen Schulen keine Mittel für die Sanierung ihrer Gebäude
oder für Neubauten. Und am Ende werden die höheren Gebühren nicht
jene Eltern treffen, die sie sich nicht leisten können.

Der ganze Kommentar unter www.morgenpost.de/meinung/article2134719
89/Bildung-gibt-es-nicht-zum-Nulltarif.html

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 17. Februar 2018.

Tags:

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten