iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Über die toxische Beziehung des Menschen zu seiner Umwelt

 

sich spüren ? und menschlich handeln.«
Wolf Spemann
Der Mensch hat sich in seiner langen Geschichte zum Beherrscher der Welt und damit auch der Biosphäre aufgeschwungen. Dabei richtet er aber auf lange Sicht ? nicht nur durch die menschengemachte Klimaerwärmung ? eine ganze Menge Schaden an und gefährdet die eigene Existenz. Auch für alle anderen Tiere ist das fatal. Sie werden entweder in höchst fragwürdiger Weise »benutzt«, etwa in der Massentierhaltung, oder verlieren durch das menschliche Tun auf Dauer ihre natürlichen Lebensgrundlagen.
Till Bastian zeigt verschiedenste Aspekte der toxischen Beziehung zwischen Mensch und Umwelt auf und regt zum Nachdenken über die eigene Stellung in der Welt und die schädlichen Folgen des eigenen Handelns an.
Till Bastian, Dr. med., war bis Sommer 2019 an der Psychosomatischen Fachklinik Wollmarshöhe tätig, seither ist er im Ruhestand. Neben diversen Anstellungen als Arzt arbeitete Bastian auch einige Jahre hauptamtlich für die »Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges« (IPPNW), die während seiner Geschäftsführertätigkeit 1985 den Friedensnobelpreis erhielten.
Bastian, Till
Wir und die anderen Tiere 
Über die toxische Beziehung des Menschen zu seiner Umwelt
Vollständig überarbeitete und erweiterte Neuauflage der 2003 unter dem Titel Der Mensch und die anderen Tiere erschienenen Erstausgabe (Zürich, Pendo)
Buchreihe: Sachbuch Psychosozial
Seiten: 196 / Broschur
Preis Euro (D): 22,90 Euro (A): 23,60
ISBN 978-3-8379-2892-1
Erscheinungstermin Juli 2020
 

Der Psychosozial-Verlag (Johann Wirth und Hans-Jürgen Wirth GbR) in Gießen publiziert seit 1993 psychologische und sozialwissenschaftliche Bücher und Zeitschriften. Der Schwerpunkt liegt auf den Gebieten Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik, Familientherapie und – wie der Name schon andeutet – der Verbindung zwischen psychologischen und sozialen Fragestellungen.
Entgegen dem herrschenden Trend zur fachspezifischen Einengung des Blickwinkels hat sich der Psychosozial-Verlag zum Ziel gesetzt, den Dialog zwischen den »Psycho-« und den »Sozio-Wissenschaften« und zwischen den verschiedenen helfenden Berufen neu zu beleben.
Die Zusammenschreibung von psychosozial im Namen des Verlages hat kritisch-programmatischen Charakter.

Posted by on 30. Juli 2020.

Categories: Bilder, Energie & Umwelt

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten