iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Belastende Zeiten: Tipps für Gestresste Wie wir Dauer-Stress erkennen und was dagegen hilft (AUDIO)

Anmoderation: Jeder Zweite in Deutschland fühlt sich durch die Corona-Krise belastet, das ergab eine repräsentative Umfrage der Techniker Krankenkasse. Was uns an der Pandemie so sehr mitnimmt und wie wir uns selbst helfen können, verrät Ihnen Petra Terdenge:

Sprecherin: Oft entsteht Stress, wenn wir zu viel um die Ohren haben. Zu viel Arbeit, zu viele Termine, zu viele Menschen. In den letzten Monaten haben wir viel weniger Menschen gesehen als üblich. Und auch das kann belasten, sagt Hans Haltmeier, Chefredakteur der Apotheken Umschau:

O-Ton Hans Haltmeier 21 sec.

\“Das ist ganz interessant, denn der überwiegende Teil der Befragten, nämlich achtzig Prozent, leiden darunter, dass ihnen persönliche Kontakte fehlen. Erst danach kommt die Angst, dass sich die Familie mit dem Virus ansteckt oder auch die Belastung durch Kita- und Schulschließungen. Das sind jeweils ungefähr die Hälfte der Befragten gewesen.\“

Sprecherin: Stress ist immer dann gefährlich, wenn er zum Dauerzustand wird:

O-Ton Hans Haltmeier 23 sec.

\“Da gibt es einerseits die körperlichen Folgen. Zum Beispiel erhöhte Werte bei Blutzucker und Blutdruck, ein erhöhtes Infektionsrisiko oder auch Schlafstörungen. Es geht aber auch auf die Psyche, denn es kann zu Erschöpfungen führen, zu einem Burn-out oder zu einer richtigen Depression. Wenn solche Symptome länger anhalten sollte man immer zum Arzt gehen.\“

Sprecherin: Wer merkt, dass er chronisch gestresst ist, sollte aktiv werden:

O-Ton Hans Haltmeier 28 sec.

\“Man sollte sich um drei Dinge kümmern. Als erstes sollte man herausfinden, was einen eigentlich belastet. Ob es äußere Umstände sind oder die innere Einstellung. Als zweites sollte man versuchen, wenn es geht, daran etwas zu ändern, entweder allein oder mit Unterstützung von außen. Und als dritter Punkt: Wenn sich die Dinge nicht ändern lassen, mit denen man also leben muss, dann hilft es die Akzeptanz dafür zu entwickeln.\“

Abmoderation: In bestimmten Fällen können auch pflanzliche Mittel helfen, indem sie die Stimmung aufhellen, schreibt die Apotheken Umschau. Im Gegensatz zu anderen Beruhigungsmitteln besteht hier kein Risiko, abhängig zu werden.

Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.apotheken-umschau.de

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WORT & BILD VERLAG
—————————————————-
Tel. +49(0)89 – 744 33 360
Fax. +49(0)89 – 744 33 459
E-Mail: katharina.neff@wortundbildverlag.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/52678/4692746
OTS: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 31. August 2020.

Tags: ,

Categories: Gesundheit & Medizin

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten