iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Bei MDR KULTUR wird\’\’\’\’s \“gotisch\“ – Dokus, Live-Sessions und Co. zum \“Wave-Gotik-Treffen\“ (FOTO)

 


Bei MDR KULTUR wird\’\’\’\’s \“gotisch\“ – Dokus, Live-Sessions und Co. zum
\“Wave-Gotik-Treffen\“

Das schwärzeste Festival der Welt hat vom 7. bis 10. Juni bei MDR
KULTUR sein Zuhause. Zum 28. \“Wave-Gotik-Treffen\“ (WGT) in Leipzig
gibt es neben einem umfangreichen Web-Spezial auf mdr-kultur.de eine
neue TV-Dokumentation über die Entwicklung der Szene – \“online first\“
zu sehen ab 7. Juni in der Mediathek und am 9. Juni um 22 Uhr im
MDR-Fernsehen. Erstmals veranstaltet MDR KULTUR zudem Live-Sessions
in der \“Moritzbastei\“.

Im heutigen \“Conne Island\“ fing 1992 mit 2.000 Besuchern alles an:
Die Idee für ein Festival voller \“Goth\“-Musik war geboren. Heute ist
das Leipziger \“Wave-Gotik-Treffen\“ mit über 20.000 Besuchern das
weltweit größte Festival der schwarzen Szene. Diese enorme
Entwicklung beschreibt auch die neue Dokumentation von MDR KULTUR
\“The Golden Age Of Darkness – Wie Goth die Welt eroberte\“, die ab 7.
Juni \“online first\“ in der MDR-Mediathek zu sehen ist. Im
MDR-Fernsehen wird die Dokumentation am Pfingstsonntag, 9. Juni, um
22 Uhr ausgestrahlt.

In dem Film von Simone Unger und Marcus Fitsch geht es aber nicht
nur um die zarten Anfänge des \“WGT\“ und dessen Entwicklung zum
Kultfestival, sondern vor allem auch um die Geschichte der \“dunklen\“
Musik. Erzählt wird, wie Ende der 1980er-Jahre alles begann und wie
sich der \“Goth\“ musikalisch weiterentwickelte. Der Sound wurde
härter, metallischer, elektronischer. Die Bayreuther Band \“Das Ich\“
definiert derweil mit ihrer \“Neuen Deutschen Todeskunst\“ gleich ein
ganzes Genre. In der Doku kommen neben nationalen und internationalen
Künstlern wie Peter Heppner von \“Wolfsheim\“ und der Band \“Within
Temptation\“ auch Szenekenner wie der Radiomoderator Ecki Stieg, der
in seiner Sendung \“Grenzwellen\“ Underground- und Goth-Künstler
vorstellte, zu Wort.

Im Anschluss an den Film zeigt das MDR-Fernsehen am Pfingstsonntag
um 22.30 Uhr in einer Wiederholung die Dokumentation \“Roots of
Darkness – Der Anfang von Wave und Gothic\“.

Noch mehr \“WGT\“ mit täglich aktuellen Fotostrecken, Videos und
Berichten gibt es im großen Web-Spezial auf mdr-kultur.de. Geplant
sind u. a. Bildergalerien von den Gesichtern des Festivals und vom
Viktorianischen Picknick. Im Netz gibt es zudem Interviews u.a. mit
Bestseller-Autor Sebastian Fitzek, der in diesem Jahr zum ersten Mal
beim \“WGT\“ dabei ist. Darüber hinaus veranstaltet MDR KULTUR erstmals
am Samstag und Sonntag Live-Sessions in der \“Moritzbastei\“ u.a. mit
Saeldes Sanc feat. Ernst Horn, Laura Carbone und Mila Mar. Berichte
und Videos von den Konzerten gibt\’\’\’\’s ab Pfingstmontag im Web-Spezial.

Hinweis an die Redaktionen: Die Dokumentation steht für die Presse
ab 5. Juni im Online-Vorführraum bereit. Für das Publikum ist der
Film ab 7. Juni in der MDR-Mediathek abrufbar.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Tel.: (0341) 3 00 64 55,
E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. Mai 2019.

Tags: ,

Categories: Bilder, Medien & Unterhaltung

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten