iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Bei EWO hat HPE Nimble Storage alle Erwartungen erfüllt

Die Speicher- und Serverkomponenten der bestehenden IT-Grundinfrastruktur werden seit Ende 2018 nicht mehr durch den Hersteller unterstützt und müssen daher erneuert werden. Die im Jahr 2011 eingeführte Virtualisierungslösung (VMware vSphere) auf Basis HP ProLiant G7 Server und einem LeftHand Multi-Site Storage hat sich in den vergangenen Jahren bewährt. Sie konnte einen stabilen, hochverfügbaren IT-Betrieb gewährleisten.

Vorgehensweise bei EWO

Im Vorfeld wurden intensive konzeptionelle Überlegung zu den verschiedenen Trends und Technologien angestellt. Dabei wurden Ansätze wie Cloud-Services und On-Premise-Lösungen einander gegenübergestellt und hinsichtlich der Unternehmensanforderungen geprüft. Auch die Vor- und Nachteile von integrierten gegenüber konvergenten Systemen bezog man in die Überlegungen mit ein. Ein nicht unwesentlicher Faktor bei der Entscheidung waren zudem Sicherheitsüberlegungen und eine Risikoabwägung bezüglich der potentiellen Gefahren wie Cyber-Kriminalität sowie damit zusammenhängend die Themen Malware und Ransomware.

Entscheidung

Aufgrund der konzeptionellen Überlegungen und der Erfahrungen mit der LeftHand Multi-Site-Lösung entschieden wir uns für eine Single-Site-Lösung mit einer reduzierten Redundanz auf Basis von Replikas (Veeam Backup und Recovery) an einer Backup-Site. Das trägt vor allem auch Sicherheitsfragen und damit verbunden einer schnellen Datenwiederherstellung (RTO und RPO) Rechnung.

Die bestehenden Datacenter Switches HP 5920AF-24XG sollen bis auf weiteres in Betrieb bleiben, was den Investitionsschutz gewährleistet. Aufgrund der getroffenen Entscheidung wird eine iSCSI-Lösung favorisiert.

Warum Nimble-Storage?

Das Konzept für den Teilersatz der IT-Basisinfrastruktur wurde bereits im Jahr 2017 erstellt (in Abhängigkeit vom Budgetprozess). Zu diesem Zeitpunkt wurde eine Vorevaluation durchgeführt. Der Fokus lag dabei aufgrund der guten Erfahrungen bei der Qualität und auch beim Support auf HP-Produkten. Nimble-Lösungen waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht Bestandteil des HP-Portfolios. Mit HPE Nimble Storage können Kunden ihre Daten kostengünstig und flexibel in der Cloud sichern bzw. zwischen Rechenzentrum und Public Cloud verschieben.

Nimble hat sich für uns aufgrund folgender Aspekte als die beste Lösung herauskristallisiert:

Die Hybrid-Lösung mit Flash- und konventioneller Disk-Speichertechnologie bietet eine hervorragende Performance.

Die Deduplizierungs- und Komprimierungs-Algorithmen erlauben eine optimale Nutzung des Speicherplatzes.

Ausgereiftes Monitoring bis auf Ebene der virtuellen Maschinen

Einfaches Management

Unterstützung der iSCSI-Kommunikation, dadurch Investitionsschutz der Kommunikationskomponenten

Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Alles aus einer Hand (Storage-, Server- und Kommunikationskomponenten) 

Erfahrungen bei der Einführung 

Die Einführung und Migration konnte im geplanten zeitlichen wie auch finanziellen Rahmen durchgeführt werden (innerhalb eines Monates inklusive Update der vSphere und Horizon View sowie Veeam-Umgebung). Hier profitierten wir einmal mehr von der hohen Kompetenz von BitHawk als Partner.

Erfahrungen im laufenden Betrieb 

Die Erfahrungen während der noch kurzen Betriebsdauer sind durchwegs positiv. Sämtliche Erwartungen (siehe Punkt «Warum Nimble Storage?») haben sich bisher erfüllt. Auffällig sind die hohe Performance der Umgebung sowie das einfache Management.

Vorstellung Elektrizitätswerk Obwalden 

Das Elektrizitätswerk Obwalden (EWO) ist das führende Energiedienstleistungsunternehmen im Kanton Obwalden. Mit der Produktion und Verteilung von Elektrizität und Wärme aus vorwiegend erneuerbaren Energiequellen, kompetenten Elektroinstallationsarbeiten und der leistungsfähigen Versorgung mit Datennetzen fördern wir die Lebensqualität und die regionale Volkswirtschaft. Unseren Kunden stehen wir mit kompetenter Produktberatung und Dienstleistungen gerne als Partner für eine optimale Energieeffizienz zur Seite. Das Elektrizitätswerk Obwalden ist ein öffentlich-rechtliches Unternehmen im Besitz des Kantons Obwalden und seiner sieben Einwohnergemeinden und beschäftigt rund 115 Mitarbeitende davon 16 Lernende. Weitere Informationen: www.ewo.ch.

 

Die BitHawk AG beschäftigt rund 200 Mitarbeitende. Der Hauptsitz von BitHawk ist in Sursee, weitere Standorte befinden sich in Basel, Bern und Winterthur.

Die Kernkompetenzen der BitHawk liegen in den Bereichen Consulting, Engineering und Operations von IT-Infrastrukturen sowie in IT- und Enterprise Service Management Lösungen. Das Lösungsportfolio umfasst die Themen Netzwerk, Unified Communications und Collaboration, Unified Computing, Workplace und Public- Hybrid und Privat Clouds . Speziallösungen wie IT- Security, Retail und Digital Signage Solution runden das Portfolio ab. Qualifizierte Spezialisten beraten Kunden im Hinblick auf eine langfristig sinnvolle und anpassungsfähige IT-Umgebung. Ein umfassender Service Desk, ein eigenes Rechenzentrum und Repair Center garantieren höchste Verfügbarkeit und schnelle Reaktionszeiten.

Posted by on 25. April 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten