iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Bedford-Strohm: Pfingsten mischt unsere kirchlichen Milieus auf!/ Wort zu Pfingsten des bayerischen Landesbischofs und EKD-Ratsvorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm

\“Pfingsten mischt unsere kirchlichen Milieus auf
und bläst uns den Geist der Freiheit ins Herz\“, so der bayerische
Landesbischof und EKD-Ratsvorsitzende in seiner Botschaft zum
Pfingstfest. \“Pfingsten nimmt unsere Klischees und Vorurteile aufs
Korn und je mehr der Geist weht und uns in der Seele erreicht,
verwandelt er sie in Liebe.\“

Das kirchliche Fest Pfingsten erinnert an den Tag, als die Jünger
Jesu nach dessen Tod und Auferstehung allein in Jerusalem
zurückgeblieben waren. Da erlebten sie ein Brausen wie von einem
Sturm und sahen Feuerzungen, die sich auf sie setzen – es waren die
äußeren Zeichen des Geistes Gottes, der die Jünger ergriffen hatte.
Seit diesem Ereignis vor 2000 Jahren ist Gott durch seinen Geist
allen Christen nahe.

Die Erfahrung des Heiligen Geistes, so der Landesbischof, verbinde
sehr verschiedene Menschen zu einer Gemeinschaft, die Kirche genannt
wird. Diese Gemeinschaft sei so groß und bunt und weit wie das Herz
Gottes.

Zu dieser Gemeinschaft gehörten auch untypische
Gottesdienstbesucher wie die Motorradfahrer, die es kürzlich in einem
Motorradgottesdienst gemeinsam mit dem Bischof und einer Rockband in
der Kirche hatten \“krachen lassen\“. Zur Gemeinschaft gehörten die
jungen Menschen, wenn sie manchmal kritische \“harte Worte\“ fänden für
die gewohnten kirchlichen Formate. Mit zur Gemeinschaft gehörten auch
die Zweifler, die mit ihrem kritischen Geist andere davor bewahrten,
\“althergebrachte Glaubenswahrheiten einfach nachzubeten, ohne sie
überhaupt verstanden zu haben\“. Die Erweckten gehörten dazu mit ihrer
Begeisterung für den Glauben, aber auch die moralisch Konsequenten
mit ihrem Beharren darauf, dass es keinen Glauben an Gott gebe ohne
die tätige Liebe zu den Mitmenschen. Die Gemeinschaft der vom Geist
Gottes ergriffenen Menschen teile die Vision eines guten Lebens, so
Bedford-Strohm. Die Gemeinschaft mit dem Geist Gottes führe zu einem
Leben aus dem Vertrauen, aus der Liebe, der Hoffnung und der
Vergebung.

Dies sei der \“Rückenwind\“, der vom Pfingstfest für jeden Christen
ausgehe.

Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm predigt am
Pfingstsonntag um 10 Uhr in der St. Matthäuskirche in München.

Hannover, 7. Juni 2019

Pressestelle der EKD Carsten Splitt

Diese Pressemitteilung wird von der Pressestelle der
Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern zeitgleich verschickt.
Mehrfachsendungen bitten wir zu entschuldigen.

Pressekontakt:
Carsten Splitt
Evangelische Kirche in Deutschland
Pressestelle
Stabsstelle Kommunikation
Herrenhäuser Strasse 12
D-30419 Hannover
Telefon: 0511 – 2796 – 269
E-Mail: presse@ekd.de

Original-Content von: EKD Evangelische Kirche in Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 7. Juni 2019.

Tags: , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten