iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Beak nimmt am 12. Fennoscandian Exploration and Mining Congress Exhibition teil

Die ?Fennoscandian Exploration and Mining Conference? (FEM) ist eine der größten und bedeutendsten Veranstaltungen der Bergbauindustrie in Europa. Die FEM 2019, die zwölfte Ausgabe der Konferenz seit 1998, findet vom 29. bis 31. Oktober 2019 in Levi, Lappland, Finnland statt. Die FEM wird gemeinsam von Partnern aus Finnland, Schweden und Norwegen organisiert.

Beak Consultants ist stolz darauf, zum ersten Mal an der FEM im Rahmen der Ausstellung teilnehmen zu können. Besuchen Sie unseren Stand C17 im ersten Stock des Hotel Levi Panorama!

In Nordeuropa ist Beak ist an mehreren Forschungsprojekten beteiligt, darunter an der von EIT Raw Materials finanzierten ?Mineral Resource Assessment Platform? (MAP) und den von EU H2020 finanzierten Projekt ?New Exploration Technologies? (NEXT). Außerdem stellt Beak auf der Messe seine neueste Version der advangeo® Prediction Software vor. Neben künstlichen neuronalen Netzen (ANN) bietet die Software nun neben der bereits enthaltenen Fuzzy-Logik (FL) auch Random Forest (RF) als Vorhersagealgorithmus an. Noch besser ist, dass es jetzt auch zusammen mit ArcGIS 10.6 ausgeführt wird.

Am Freitag, den 1. November 2019, findet im Levi Panorama Hotel, Gold Digger, von 8.30 bis 16.30 Uhr ein eintägiger Workshop zur ?Assessment of Undiscovered Mineral Resources? statt. Der Workshop wird vom Geologischen Dienst Finnland (GTK) im Rahmen des bereits erwähnten MAP-Projekts organisiert. Durch die Integration von Modellierungswerkzeuge für Rohstoffprognosen, s. g. Mineral Prospectivity Modeling (MPM)-Tools, in die ?three-part method? soll die Bewertung der Lokalitäten und der Mengen unentdeckter Mineralressourcen erleichtert werden. Der Bewertungsprozess wird in der neuen MAP-Software implementiert, die den Benutzer durch die gesamte Bewertung führt und die reibungslose Übertragung von Daten von einem Schritt des Bewertungsprozesses zum nächsten gewährleistet. Die neue Software liefert quantitative probabilistische Schätzungen der Gesamtmenge an Metallen in unentdeckten Mineralvorkommen ausgewählter Typen in bestimmten geologisch definierten Gebieten (permissive tracts).

Wir laden Interessenten ein, am Workshop in Levi teilzunehmen, um mehr über MAP zu erfahren!

Posted by on 31. Oktober 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten