iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Ayurveda-Gewürze und -Kräuter sind besser als das Salz in der Suppe

 

In unseren Ayurveda-Kuren im Rosenschloss erfahren wir immer wieder, wie gerne die Menschen Salz zum Würzen verwenden.

Eine Studie der Verbraucherzentrale belegt, dass die meisten Menschen die empfohlene Menge von 5 g Salz täglich bei weitem überschreiten. Diese Wert ist als obere Wert von der WHO angegeben.

30 % der Frau verwenden täglich durchschnittlich bis 6 Gramm und 70 % verwenden mehr als 6 Gramm täglich.

Bei den Männern sind Die werter noch etwas drastischer. Nur 25 % bleiben unter 6 Gramm und 75 % liegen über diesen Wert

Im SAT 1 Ratgeber Gesundheit heißt es: Die Deutschen sind Weltmeister im Salzkonsum

Das Ergebnis sind vor allem starke Störungen im Herz-Kreislauf-System.

Sicher – in richtigen Maß konsumiert ist es für den Organismus lebensnotwendig. Aber über 1,6 Millionen Todesfälle jährlich (weltweit) die auf zu hohem Salzkonsum zurückzuführen sind, sollten uns motivieren, einen besseren Weg zu finden.

Dabei ist es sehr einfach, diesen Wert drastisch zu senken – und das kommt der eigenen Gesundheit sehr zugute.

In unserem Kräutersalz kommen wir mit 40 % Salz aus – der Rest sind Kräuter. Die meisten Kräutersalze im Angebot (auch Bio) haben 80 % Salzanteil.

Kräuter und Gewürze sind die Lösung, die uns aus dem Glauben, nur Salz kann Essen schmackhaft machen, erwecken.

Wolfgang Neutzler, der Leiter der Ayurvedaschule im Rosenschloss hat 16 Gewürzmischungen entwickelt – und bis auf dem oben erwähnten Kräutersalz kommen alle mit 0 % Salz aus – und das Essen schmeckt.

Weitere Vorteile von Kräutern und Gewürzen sind ihre Stoffwechsel-aktivierenden Wirkungen – sie machen also das Essen nicht nur schmackhafter, sie haben auch einen harmonisierende Wirkungen auf die Doshas Vata, Pitta und Kapha (die Ayurveda-Konstitutionen) und sie optimieren den ganzen Stoffwechsel im Körper, da sie das Körper-Agni (Verdauungsfeuer) stärken.

Im Grunde ist ein reduziertes Agni der Grund für Krankheit und Ungleichgewichten im Körper.

Wolfgang Neutzler hat viele Ayurveda-Kochkurse durchgeführt und dabei festgestellt, dass viele Probleme haben mit der Vielfalt der Gewürze der asiatischen Küche

.

So entwickelte er 17 Gewürzmischungen mit denen das ayurvedisch Kochen schnell und lecker wird.

Seit diesem Jahr werden diese Gewürzmischungen von der Gewürz-Firma Herzel hergestellt und verkauft. Wolfgang Neutzler entschied sich für dieses Unternehmen, weil es ein traditionsreicher Gewürzhandel ist, der schon seit 1949 besteht.

Hier geht es zum Bestellschein der Ayurveda-Gewürze von Wolfgang Neutzler…

Posted by on 31. Mai 2018.

Tags: , , ,

Categories: Bilder, Gesundheit & Medizin

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten