iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

AVA-Verbraucher-Informations-Veranstaltung am 27. Juni zu Themen der Landwirtschaft, die uns alle angehen

 

Die Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) ist vor kurzem aus dem münsterländischen Horstmar in die Kreisstadt Steinfurt in das Martin-Luther-Haus gezogen. Die neuen Schilder der AVA, die an der belebten Wettringer Straße den Autofahrern und Passanten ins Auge stechen, haben schon für viel Nachfrage gesorgt, denn eigentlich weiß man recht wenig über die Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA), die wohl „irgendetwas“ mit Landwirten und Tierärzten zu tun hat, wenn man den Namen eindeutscht. Was tun die „AVA-Leute“ überhaupt? Um diese Frage und andere zu beantworten, lädt AVA-Chef E G Hellwig, Fachtierarzt und Agrarwissenschaftler, Gründer und Leiter der die Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) zu einer Verbraucherinformationsveranstaltung alle Bürger am Mittwoch, den 27. Juni 2018, Beginn 18.30 Uhr, ins Martin-Luther-Haus (MLH – Haus der Bürger) in ST-Burgsteinfurt ein.
Zwei hoch karätige Gastreferenten runden die Info-Veranstaltung ab. Georg Keckl aus Hannover, ist Agrarstatistiker und beschäftigt sich beruflich mit Untersuchungen und deren statistischen Auswertungen im Agrarbereich. Er berichtet über „fake news“ in der Landwirtschaft, die oft ganz bewusst gestreut werden und sehr schnell, auch in den Medien, für „allgemeingültig“ eingestuft werden. Nach seinem Beitrag wird der ein oder andere Zuhörer sicher nachdenklicher werden, und vielleicht zukünftig kritischer mit Meldungen, die die Landwirtschaft betreffen, umgehen. Der zweite Gastreferent, Dr. agr. Willi Kremer-Schillings aus Rommerskirchen, auch bekannt als „Bauer Willi“, wird in seinen Ausführungen auf den „Zwiespalt“ zwischen Landwirtschaft und Verbraucher/Gesellschaft eingehen. Kein Bauer will seine Tiere „quälen“. Auch ist sicher, dass jeder Landwirt uns Verbraucher sehr ernst nimmt. Trotz allem gibt es hier aber offenbar reichlich „Konflikte“! Mit seinem kritischen Beitrag wird u.a. das Verhältnis „Bauer-Verbraucher“ und „Verbraucher-Bauer“ diskutiert. Sachgerechte Information zeichnet sich nicht durch „reißerisch aufgemachte“ Fotos, Videos, Pressemeldungen etc. aus. Die Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) wird sich freuen, wenn die Bürger/Verbraucher/Konsumenten, eben alle Interessierte, auch Landwirte, Tierärzte, Studierende und vor allem kritische Menschen zur Verbraucherinformationsveranstaltung nach Steinfurt zu den Hauptthemen „fake news“, das Dilemma der Essenmacher und die Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) kommen. Zu dieser kostenfreien Veranstaltung am Mittwoch, 27. Juni, 18.30 Uhr, ist keine Anmeldung nötig. Die Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) bittet darum, Freunde, Bekannte, Kolleginnen und Kollegen auf die Infoveranstaltung aufmerksam zu machen.

Posted by on 30. Mai 2018.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten