iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Ausrangierte Notebooks für den guten Zweck

DICOTA, Spezialist für Notebooktaschen, Zubehör und Accessoires (www.dicota.com), baut sein Engagement für das gemeinnützige Hilfsprojekt Labdoo weiter aus. Neben Sachspenden in Form von Tragelösungen fungieren die DICOTA-Standorte in Deutschland und der Schweiz dazu ab sofort auch als Annahme- beziehungsweise Sammelstellen für gebrauchte Notebooks.

Unternehmen und Privatpersonen können nicht mehr genutzte, ausrangierte Notebooks kostenfrei bei DICOTA in Owen abgeben: Fabrikstr. 18, 73277 Owen (Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8:00 ? 18:00 Uhr). DICOTA kümmert sich um die Weiterleitung der Geräte an Labdoo und spendet darüber hinaus zusätzlich 25 Euro pro Notebook an die Hilfsorganisation.

Labdoo (https://www.labdoo.org/de) ist weltweit tätig und stattet Schulen, Heime, Bildungseinrichtungen oder Integrationsprojekte mit gebrauchten, professionell aufbereiteten Notebooks aus. Dazu werden die erhaltenen Geräte mit einer Linux-Distribution sowie lizenzfreier Lernsoftware ausgerüstet. Einen besonderen Weg beschreitet Labdoo beim Transport: Dieser erfolgt klimaneutral über sogenannte ?Dootrips? ? die gespendeten Notebooks werden von ?Flugpaten? auf privaten und geschäftlichen Flügen ins jeweilige Zielland transportiert. Dies vermeidet zusätzliche Kosten und CO2-Emissionen. Inzwischen hat Labdoo über 1.100 Schulen in mehr als 120 Ländern unterstützt.

?Studien zufolge werden bis 2020 pro Jahr knapp 160 Millionen Notebooks neu produziert und verkauft?, erklärt Frank Geisler vom Vorstand des Vereins Labdoo.org. ?Gleichzeitig verstauben in vielen europäischen Haushalten Millionen ungenutzte und bereits ausrangierte, aber noch funktionsfähige Rechner. Labdoo hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Schatz zu heben und die Computer einer sinnvollen und gleichzeitig umweltfreundlichen Weiterverwendung zuzuführen. Wir freuen uns sehr über die Unterstützung durch DICOTA in Deutschland und der Schweiz.?

Ruedi Nauer, CEO von DICOTA, ergänzt:

?Notebooks werden in der Regel bereits nach wenigen Jahren ersetzt. Die Geräte sind technisch noch einwandfrei und erfüllen die Anforderungen für Schul- und Lernzwecke problemlos. Das Hilfswerk Labdoo hat mich sofort begeistert: Einerseits kommt funktionierender Hardware eine neue Bestimmung zu, andererseits können Kinder und Jugendliche in Entwicklungsländern unterstützt werden. Da Fortschritte in der Entwicklung primär über Bildung stattfinden, haben wir sofort zugesagt, das Projekt zu unterstützen. Die Philosophie passt hervorragend zu unserer Nachhaltigkeits-Strategie, welche wir als Mitglied der Business Social Compliance Initiative (BSCI) mit hohem Fokus und Engagement verfolgen. Die herausragende Leistung von Frank Geisler und seinem motivierten Team möchten wir gerne mit möglichst vielen Sachspenden unterstützen und laden alle Privatpersonen wie auch Firmen in der Region ein, ihre nicht mehr benötigten Notebooks bei uns in Owen abzugeben.?

Seit über 25 Jahren entwirft und fertigt DICOTA innovative, langlebige und stilvolle Tragelösungen und Zubehör für Medien-Geräte. Das Portfolio besteht aus Notebooktaschen, Tablet-Zubehör und Mobile Office Solutions. Zudem bietet DICOTA massgeschneiderte Projektlösungen an; seien es multifunktionale Tragelösungen für Mitarbeitende oder Projektsituationen. Praktisches Zubehör wie Mäuse, Schlösser, USB-Hubs, und Bildschirm-Produkte rundet das Angebot von DICOTA ab. Die Produkte sind in über 60 Ländern erhältlich. Seit 2013 wird DICOTA von einem deutsch-schweizer Inhaber- und Managementteam geführt.

Mehr unter www.dicota.com

Posted by on 30. Mai 2018.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten