iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im März 2019: -1,9 % saisonbereinigt zum Vormonat

Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte
Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen
Bundesamtes (Destatis) im März 2019 um 1,9 % niedriger als im Februar
2019. Dieser Rückgang ist auf das mittlerweile sehr hohe
Auftragseingangsniveau, bedingt durch die besonders gute Entwicklung
der letzten Berichtsmonate, zurückzuführen. Im weniger
schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich sank das Volumen der
saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigten Auftragseingänge von
Januar bis März 2019 gegenüber Oktober bis Dezember 2018 ebenfalls um
1,9 %.

Im Vorjahresvergleich war der arbeitstäglich- und preisbereinigte
Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im März 2019 um 11,3 % höher. In
den ersten drei Monaten des Jahres 2019 stieg er um 8,0 % gegenüber
dem Vorjahreszeitraum.

Auftragseingangsvolumen: Vierter Rekordmonat in Folge Die
Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe in Betrieben von Unternehmen mit
20 und mehr tätigen Personen lagen im März 2019 nominal mit rund 8,2
Milliarden Euro um 16,7 % höher als im März 2018. Das war der höchste
jemals gemessene Wert an Aufträgen in einem März in Deutschland.
Damit bleibt das Auftragseingangsvolumen auf Rekordniveau: Seit
Dezember 2018 wurden die höchsten jemals gemessenen Werte in den
jeweiligen Berichtsmonaten erreicht. Im Vergleich zu den ersten drei
Monaten 2018 stiegen die Auftragseingänge in den ersten drei Monaten
2019 nominal um 14,3 %.

Basisdaten und lange Zeitreihen zum Bauhauptgewerbe können über
die Tabelle 44111-0008 (Auftragseingangsindizes, Jahre) und die
Tabelle 44111-0009 (Auftragseingangsindizes, Monate, bereinigte
Daten) in der Datenbank GENESIS-Online sowie unter der Rubrik
Konjunkturindikatoren abgerufen werden.

Die vollständige Pressemitteilung mit Tabelle sowie weitere
Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des
Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de zu finden.

Weitere Auskünfte:
Konjunkturerhebungen im Bauhauptgewerbe,
Telefon: +49 (0) 611 / 75 47 33,
www.destatis.de/kontakt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: +49 611-75 34 44
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 24. Mai 2019.

Tags:

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten