iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Aufstellungsversammlung der Basisdemokratischen Partei Deutschland in NRW

Düsseldorf und Hagen, 27. April 2021 – Am 1. und 2. Mai 2021 findet in Hagen die Aufstellungsversammlung der Partei dieBasis NRW zur Vorbereitung auf die Bundestagswahl im September 2021 statt. Es sollen 50 Listenplätze besetzt werden. Mit dem Rechtsanwalt Dirk Sattelmeier und Professor Martin Schwab stellen sich zwei bekannte dieBasis-Mitglieder zur Wahl.

Ihren ersten Ordentlichen Bundesparteitag 2021 hielt die Basisdemokratische Partei Deutschland, kurz dieBasis, am 20. und 21. März 2021 in Hannover ab. Erst im Juli vergangenen Jahres gegründet, ist sie nun in allen 16 Bundesländern mit Landesvorständen vertreten und verzeichnet einen rasanten Mitgliederzuwachs. Stand 10.04.21 hat die Partei bundesweit 12.535 Mitglieder, davon in NRW 1.902. Am 14. März 2021 trat dieBasis zur Landtagswahl in Baden-Württemberg an und Anfang Juni wird sie sich in Sachsen-Anhalt zur Wahl stellen.

Die Partei folgt den Grundsätzen der Basisdemokratie. Transparenz, aktive Bürgerbeteiligung, Offenlegung politischer Entscheidungsprozesse sowie Entflechtung von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik stehen auf der Agenda. Die Rückkehr zu den im Grundgesetz verankerten Grundrechten und die Regulierung bzw. Aufhebung der gesellschafts- und wirtschaftsschädigenden Corona-Maßnahmen haben derzeit oberste Priorität.

Mit 49,6 Prozent hat dieBasis derzeit den höchsten bekannten Frauenanteil unter allen bundesdeutschen Parteien.
Der Landesvorstand NRW der Partei dieBasis setzt sich dafür ein, dass das Leben jedes Einzelnen in Freiheit, Sicherheit und Eigenverantwortung bald wieder möglich ist. Die Achtung der Natur und ihr nachhaltiger Schutz sind ebenfalls Bestandteile des Parteiprogramms. Entschieden grenzt sich die Partei von jeder extremistischen Bestrebung und Untergrabung der freiheitlich-demokratischen Ordnung ab.
Der Landesvorstand NRW der Partei dieBasis sieht sich als neue, starke Kraft in der Gesellschaft. Die Partei hält Gewaltenteilung zwischen Parlament, Regierung, Justiz und Medien für unabdingbar und setzt sich auf dieser Grundlage für eine demokratische Machtbegrenzung ein. Nur so kann wahre Freiheit entstehen und erhalten bleiben, um eine Welt in Respekt und Würde zu schaffen. Leitgedanke ist hierbei Artikel 1 des Grundgesetzes: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“

Nathalie Sanchez Friedrich, stellvertretende Landesvorsitzende dieBasis NRW, dazu: „Wir wollen ein achtsameres und gerechteres Miteinander schaffen. Neben den Prinzipien der Freiheit und Machtbegrenzung setzt dieBasis auf ein demokratisches Miteinander durch Achtsamkeit und Schwarmintelligenz (die Weisheit der Vielen).“

Viele Menschen, die für die Werte der Partei einstehen und diese unterstützen, haben bereits den Weg in die Basisdemokratische Partei Deutschland gefunden. Darunter sind renommierte Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Gesundheitswesen und Recht wie beispielsweise der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Martin Schwab, die Rechtsanwälte Viviane Fischer, Dr. Reiner Fuellmich und Markus Haintz, die Virologin Prof. Dr. Ulrike Kämmerer, die Wissenschaftler Prof. Dr. Franz Ruppert und Prof. Dr. Andreas Sönnichsen und der ehemalige Grünen-Politiker David Claudio Siber.

Wir freuen uns über Ihr Interesse! Vor Ort wird es die Möglichkeit geben Interviews zu führen, insbesondere mit den Kandidatinnen und Kandidaten, die sich zur Wahl stellen.
Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen und melden Sie sich bei mir oder einen der Pressekontakte zurück:

Ich komme am 1. Mai 2021 in der Zeit von
O 10–12 Uhr
O 14–16 Uhr
O 16–18 Uhr

Ich komme am 2. Mai 2021 in der Zeit von
O 10–12 Uhr
O 14–16 Uhr

Pressekontakte:
Beate Müller – 015140726803
Gise Schwarz – 015159249436
E-Mail: presse@diebasis.nrw

Posted by on 28. April 2021.

Tags: , , ,

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten