iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Aufbruch nach 20 Jahren? ENERGIETAGE starten mit eindringlichem Appell für mehr Klimaschutz

Mit einem deutlichen Appell für einen wirksamen
Klimaschutz wurden die 20sten Berliner ENERGIETAGE als
Leitveranstaltung der Energiewende in Deutschland eröffnet.

Wie dramatisch die Handlungsnotwendigkeiten sind, zeige sich unter
anderem in der Zielverfehlung von knapp 40 Prozent bei der
CO2-Minderung seit 2007, so Jürgen Pöschk, Initiator und
Hauptveranstalter der Energietage. Seinerzeit waren in Meseberg die
Minderungsziele für 2020 fixiert worden, die nun sehr deutlich
verfehlt werden.

Um die für 2030 gesetzten Klimaziele zu erreichen, müsse die
jährliche CO2-Minderung ab sofort mehr als verdoppelt werden.

\“Klimaschutz muss endlich massiv in die Breite gehen,
kosteneffizienter werden und vor allem politisch verlässlich
ausgestaltet werden. Dies nicht irgendwann, sondern umgehend\“,
betonte Jürgen Pöschk im Rahmen der Eröffnung, an der mit Jakob
Blasel auch ein Vertreter von Fridays for Future teilnahm: \“Dass ich
hier heute eröffne ist kein Missmanagement der Energietage, sondern
ein Missmanagement der Politik.\“, so Jakob Blasel. Und: \“Es geht um
unsere Zukunft.\“

Auch Bundesumweltministerin Svenja Schulze betonte die
Notwendigkeit zum zeitnahen Engagement: \“Das Motto der Veranstaltung
\’\’\’\’Wenn nicht jetzt, wann dann?\’\’\’\‘ passt genau in die Zeit. Wir wollen
2019 zum Jahr des Handelns beim Klimaschutz machen. Die Berliner
Energietage sind eine hervorragende Ideenbörse, um wieder auf
Zielpfad beim Klimaschutz zu kommen.\“ sagte Svenja Schulze in ihrer
Rede.

Die Berliner Umweltsenatorin Regine Günther betonte in ihrer Rede
die Notwendigkeit zum schnellen Handeln: \“Bei der Energiewende ist
viel erreicht, aber es gibt auch noch sehr viel zu tun. Für die
anstehenden Aufgaben der Energie- und Wärmewende müssen wir schneller
werden, denn beim Klimaschutz gibt es keine Zeit zu verlieren. Die
Berliner Energietage stehen für die Dynamik, die wir jetzt brauchen.\“

Ausführliche Meldungen und Pressematerial sowie Bilder:
www.energietage.de / http://presse.energietage.de

Pressekontakt:
presse.energietage.de
Robert Volkhausen, EUMB Pöschk
Tel: (030) 2014 308 -26
presse@energietage.de

Original-Content von: Energie- und Umwelt-Managementberatung Pöschk / c/o Berliner ENERGIETAGE, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 20. Mai 2019.

Tags: , , ,

Categories: Energie & Umwelt

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten