iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Auf einer Masai Mara Safari die afrikanische Tierwelt hautnah selbst erleben

 

Das bekannteste Wildschutzgebiet Kenias ist sicher die Masai Mara. Die Masai Mara – ein Synonym für Safariabenteuer. Kenias legendäres Naturreservat punktet mit seinem enormen Artenreichtum der afrikanischen Tierwelt. Nahezu alle Tiere Ostafrikas sind hier zu finden. Die Masai Mara ist beispielsweise die Heimat der berühmten Big Five. Doch nicht nur deshalb ist eine Masai Mara Safari ein wahrer Klassiker unter den Safarireisen. Auf kenia-safari.de werden verschiedene Safaris in das Reservat näher vorgestellt. Das Spezialportal hat die besten Safaris sowohl in die Masai Mara als auch in die anderen Naturreservate Kenias und viele weitere Informationen übersichtlich zusammengetragen. So kann jeder die passende Safari finden. Wer aufgrund der enormen Auswahl verschiedener Safaritouren unsicher sein sollte, kann bei den geschulten Mitarbeitern Vor-Ort-Erfahrungen und Expertenwissen erfragen, um sich für das passende Angebot zu entscheiden.

Luxus in der kenianischen Wildnis genießen

Ein besonderer Tipp der Safariexperten ist die 3-tägige Flugsafari Deluxe im Mara Bushtops Camp. Sie kombiniert Luxus und Exklusivität mit Abenteuer. Per Flugzeug geht es schnell und direkt ins Landesinnere. Die Fahrt zu dem luxuriösen Camp mit seinem hervorragenden Service und viel Raum für Privatsphäre ist selbst schon eine kleine Pirschfahrt, bei der sich bereits zahlreiche Bewohner der Masai Mara vorstellen. Auf dieser Reise stehen nahezu rund um die Uhr Tierbeobachtungen an. Nicht nur bei den Safaris haben die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit dazu, sondern auch von der Unterkunft aus. Von der riesigen Terrasse mit dem eigenen Whirlpool und einem Fernrohr lassen sich ebenfalls die verschiedensten Tiere entdecken.

Wer früh aufsteht, hat mehr vom Tag

Getreu diesem Motto bleibt die Safarireise des Portals kenia-safari.de bis zum letzten Tag spannend. Um jeden der Tage optimal zu nutzen, heißt es mit Sonnenaufgang zur Frühpirsch zu starten. Denn das ist die beste Zeit für Tierbeobachtungen. In den frühen Morgenstunden gehen die großen Raubtiere auf Jagd und mit etwas Glück sind die Safariteilnehmer dann live dabei. Wer mag, kann anschließend das wohlverdiente Frühstück als Picknick in der Masai Mara einnehmen.

Posted by on 23. April 2019.

Categories: Bilder, Urlaub & Reisen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten