iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

ARTE Concert zeigt innovative Eröffnungsproduktion \“Is this the End?\“ der Brüsseler Oper La Monnaie (FOTO)

 

Is this the End? Mit dieser Frage eröffnete die Brüsseler Oper La Monnaie am 13. September 2020 ihre neue Spielzeit in der mit Spannung erwarteten gleichnamigen Kurzoper von Jean-Luc Fafchamps. ARTE Concert stellt seinen Usern die als eine Mischung aus Live-Performance und Kino angelegte Neuproduktion ab Samstag, den 26. September online zur Verfügung.

2020 ist vieles anders als in anderen Jahren. Der belgische Komponist Jean-Luc Fafchamps eröffnete mit seinem Pop-Requiem \“Is This The End?\“ die neue Spielzeit an der Brüsseler Oper La Monnaie . Das innovative Projekt verbindet Oper mit Kino – ein Erlebnis für Zuschauer, die derzeit Oper vermehrt lediglich vorm Bildschirm verfolgen können.

Das Libretto von Éric Bruchler handelt von einer jungen Frau im Schwebezustand zwischen Leben und Tod. Sie begegnet anderen Personen, die sich in einer Art Übergangszustand befinden und sich ihres Abschieds von der Welt bewusstwerden. Bruchler nimmt Bezug auf die Corona-Krise, in der sich viele Familien damit konfrontiert sehen, als Hinterbliebene ihre Lieben inmitten der limitierten Möglichkeiten der Pandemie zu verabschieden.

Ingrid von Wantoch Rekowski zeichnet für die Inszenierung verantwortlich. Die Handlung auf der Bühne kontrastiert mit Filmsequenzen, die im Theater gedreht und live in die Aufführung integriert wurden.

Nur wenige Tage vor der Premiere erlag der belgische Dirigent Patrick Davin während der Proben zu \“Is This The End\“ einem Herzinfarkt. Mit Einverständnis der Angehörigen widmet La Monnaie die Produktion dem international anerkannten Musiker. An seiner Stelle übernimmt der israelische Dirigent Ouri Bronchti.

Das Brüsseler Opernhaus La Monnaie ist einer von mehr als 20 europäischen Partnern der Saison ARTE Opera, einer von ARTE kuratierten digitalen Opernspielzeit, die Glanzlichter von den bedeutendsten Bühnen des Kontinents präsentiert. Die aktuelle Saison 2020-2021 wurde am 5. September mit Marina Abramovics 7 Deaths of Maria Callas an der Bayerischen Staatsoper eröffnet (noch bis 7. Oktober als Video on Demand verfügbar).

Auf ARTE Concert ist die Produktion ab Samstag, den 26. September online zu erleben. Unter arte.tv/concert bleibt sie im Anschluss noch bis zum 25. März 2021 abrufbar.

Pressekontakt:

Irina Lehnert / mailto:irina.lehnert@arte.tv / Tel: +33 3 90 14 21 51 / @ARTEpre
sse
Michel Kreß / mailto:michel.kress@arte.tv / Tel: +33 3 90 14 21 63 / @ARTEpresse

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/9021/4717573
OTS: ARTE G.E.I.E.

Original-Content von: ARTE G.E.I.E., übermittelt durch news aktuell

Posted by on 25. September 2020.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten