iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Anklopfen an die Mitte des Menschen – Porträts von Helga Kaffke und Texte von Gabriele Berthel bei EDITION digital

 

>? ist soeben als gedruckte Ausgabe wie auch als E-Book bei EDITON digital erschienen. Auf 84 Seiten begeben sich die beiden Künstlerinnen auf die Suche nach den Menschen hinter Gesichtern, Verkleidungen und Haut ? nachfragend, unerbittlich, unbestechlich und zutiefst menschlich. Texte, Porträts und Selbstporträts wollen nach einem Gedicht von Toyotama Tsuno ? ein japanisches Pseudonym des deutschen Autors Manfred Hausmann (1898 bis 1986) ? ?Anklopfen an die Mitte des Menschen?: Was ist die Wahrheit?/ Was Maler malen, / wenn sie es nicht malen. Die Arbeiten aus dem bereits vor Jahren entstandenen Buch entsprechen genau dieser anspruchsvollen Absicht und erlauben sowohl mit Worten wie auch mit Bildern spröde-poetische Blicke auf die jeweils vorgestellten Menschen, darunter auch eine Anzahl von Jugendlichen aus einem Werkhof. ?Leben, was sonst? ist unter edition-digital.de sowie im stationären und Online-Buchhandel zu haben.
Die Schriftstellerin und Collagistin Gabriele Berthel wurde 1948 in Schmölln geboren. Sie erlernte der Beruf einer Werkzeugmacherin und studierte anschließend an der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt (heute wieder Chemnitz). Sie ist  Diplomingenieur für Werkzeugmaschinenkonstruktion. Außerdem absolvierte sie ein Literaturfernstudium.
Die Malerin und Grafikerin Helga Kaffke wurde 1934 in Leipzig geboren und absolvierte eine Ausbildung zur Fotolithografin. Anschließend studierte sie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Das Studium schloss sie mit einem Diplom ab. Seit 1959 war sie freiberuflich tätig, zunächst in Leipzig, später in Schwerin.
Nach der Wende verließen die beiden Künstlerinnen Deutschland, zogen zunächst nach Frankreich und zur Jahrtausendwende an die nordwestlichen Küste von Irland, nach Mayo. Dort wurden sie sesshaft, heirateten, arbeiteten. Im Winter 2017 ist die Malerin und Grafikerin Helga Kaffke dort gestorben. Gabriele Berthel teilt ihr Leben auf der Insel nun mit Tausenden hinterlassenen Blättern ihrer Lebens- und Arbeitsgefährtin, lebt und arbeitet weiter an der irischen Westküste.
Bei EDITION digital lagen von Gabriele Berthel und Helga bisher insgesamt fünf gemeinsame Bücher vor: ?Wer kämmt das Haar in der Suppe?? (2004, mit Illustrationen von Helga Kaffke, Nachauflage 2020).?VALSE MUSETTE. ROUEN en miniature? (2016, Texte zu Aquarellminiaturen von Helga Kaffke). ?WALKING TALKING. Unterwegs in Irlands wildem Westen? (2018, Texte zu Aquarellen von Helga Kaffke auch in Englisch) und ?Eine offene Spur. Unterwegs in Mecklenburg mit Pinsel und Stift? (2019, Texte zu Aquarellen von Helga Kaffke). Dazu waren bisher drei jeweils zweisprachige A4-Wandkalender ?Unterwegs in Irlands wildem Westen/On the road in Irelands wild west? mit Aquarellen von Helga Kaffke für die Jahre 2019, 2020 und 2021 erschienen.
https://edition-digital.de/…
ISBN: 978-3-96521-020-2 (Buch), 978-3-96521-021-9 (E-Book)
84 Seiten, 11,99 ? (E-Book), 14,80 ? (Buch)
Neu: Verlagsvorschau auf VLB-TIX unter
https://www.vlbtix.de/user/search/Results.aspx?previewid=6c773ac7-f9fb-4bcf-b7d8-fdeb69c28bbc&preserve=1

EDITION digital war vor 25 Jahren ursprünglich als Verlag für elektronische Publikationen gegründet worden. Inzwischen gibt der Verlag Krimis, historische Romane, Fantasy, Zeitzeugenberichte und Sachbücher (NVA-, DDR-Geschichte) sowie Kinderbücher gedruckt und als E-Book heraus. Ein weiterer Schwerpunkt sind Grafiken und Beschreibungen von historischen Handwerks- und Berufszeichen sowie Belletristik und Sachbücher über Mecklenburg-Vorpommern. Bücher ehemaliger DDR-Autoren werden als E-Book neu aufgelegt. Insgesamt umfasst das Verlagsangebot, das unter www.edition-digital.de nachzulesen ist, mehr als 1.000 Titel. Alle Bücher werden klimaneutral gedruckt.

Posted by on 30. September 2020.

Categories: Bilder, Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten