iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

American Manganese kommentiert „100-Day Battery Supply Chain Review“ des Weißen Hauses und den Nachdruck auf Recycling

Der Bericht der Biden Administration folgt AMYs Bekanntgabe der Produktion von Kathodenausgangsmaterial aus recyceltem Lithium-Ionenbatterie-Abfall.

AMY arbeitet derzeit mit der neu geschaffenen Battery Recovery and Recycling Task Force der US-Regierung aus Mitgliedern der US-amerikanischen Energie- und Verteidigungsministerien.

8. Juni, 2021 – Surrey, BC – American Manganese Inc. (AMY oder das Unternehmen) freut sich, Kommentare zum Bericht des Weißen Hauses zur Schaffung robuster Lieferketten, abzugeben, die heute als Reaktion auf die Verfügung von US-Präsident Joe Biden vom Februar 2021, in der eine 100-Tage-Bewertung der Lieferkette, einschließlich des Recyclings kritischer und strategischer Mineralien, angeordnet wurde, veröffentlicht wurden.

Der Bericht des Weißen Hauses betrachtet das wachsende Volumen aufgebrauchter Lithium-Ionenbatterien als eine Ressource, die zu oft in Mülldeponien verloren geht oder zur Verwertung ins Ausland geschickt wird. Wenn das Weiße Haus sagt, dass wirtschaftliches Recycling im Land den Export wertvoller Ressourcen vermindern und das der US-amerikanischen Lieferkette zur Verfügung stehende Volumen vergrößern könnte, dann stimmen wir dieser Aussage vollkommen zu, bemerkte Larry Reaugh, President und CEO von American Manganese Inc. Dies ist die bisher deutlichste Stellungnahme, die andeutet, dass öffentliche Richtlinien immer mehr der Innovation des Privatsektors, den neuen großen Bedarf an kritischen Mineralien zu decken, gleichkommen.

Der Bericht des Weißen Hauses beinhaltet die folgenden Empfehlungen:

Zur Sicherung des Vorrats an Kobalt und zum Schutz vor Preisänderungen könnten die Vereinigten Staaten erwägen, in die Infrastruktur zum Recycling von Batterien und die technologische Entwicklung in diesem Bereich zu investieren. Der unmittelbare Schwerpunkt sollte auf Investitionen zu Kapazitätserhöhung und Ausbau von Recycling-Anlagen liegen, und Möglichkeiten, den Kauf von Recycling-Anlagen für Abfallströme durch die Staatsregierung so schnell wie möglich voranzutreiben, sollten geprüft werden.

Staatliche Maßnahmen könnten Zuschüsse, Darlehen und Richtlinien, die sicheres Recycling im Inland ermutigen, umfassen. Beispiele potenzieller gesetzgebender Maßnahmen sind Steueranreize, ein Bann der Entsorgung in Mülldeponien, eine Anordnung zu größerer Verantwortlichkeit der Hersteller oder eine Anordnung zu Recycling.

Der Bericht des Weißen Hauses kommt zu einem Zeitpunkt, an dem AMYs Arbeiten am RecycLiCo-Batterierecycling weiter voranschreiten. Der Bericht stellte fest, dass der bei der Produktion von Zellen entstehende Abfall eine wichtige Quelle von recyclefähigem Material darstellt, bemerkte Herr Reaugh. American Manganese führte Recyclingtests mit Abfällen aus der Produktion von Batteriezellen durch, seit unsere Pilotanlage im Jahr 2019 in Betrieb ging, und wir freuen uns, in dem Bericht als nordamerikanisches Recycling-Unternehmen (Seite 108) anerkannt zu werden. Um das Recycling von Abfällen aus der Batterieproduktion im Inland zu fördern, müssen nordamerikanische Kathoden- und Batteriehersteller unsere Recycling-Technologie integrieren, ansonsten wird recyceltes Material nach Übersee zur Produktion neuer Batteriezellen verschickt werden.

Der 100-Day Battery Supply Chain Review folgt der jüngsten Pressemeldung (https://www.irw-press.com/de/news/american-manganese-produziert-kathodenausgangsmaterial-direkt-aus-dem-nmc-kathodenabfall-recycelter-lithium-ionenbatterien_58700.html?isin=CA02735A1057) von American Manganese in Bezug auf die Herstellung von Kathodenausgangsmaterial direkt aus NMC-Kathodenabfällen (Lithium-Nickel-Mangan-Kobaltoxid) aus recycelten Lithium-Ionenbatterien. Als ein Pionier im fortschrittlichen Recycling von Batterien, innoviert und verbessert AMY sein Verfahren ständig, da, wie in dem Bericht angedeutet – langfristig neue Technologien kostengünstiges Recycling vorantreiben werden.

Der Bericht des Weißen Hauses wies außerdem darauf hin, dass die Vereinigten Staaten gezielte Initiativen und strategische Bevorratung für Infrastruktur zu Recycling und Reinigung einführen und eine Battery Recovery and Recycling Task Force bestehend aus Mitgliedern der US-Ministerien und -Behörden für Energie, Umweltschutz, Infrastruktur, Geologie, Technologie, Handel und Verteidigung (DOE, EPA, DOI, USGS, DOT, Commerce und DOD) bilden sollten.

Angesichts der Arbeit, die American Manganese in Partnerschaft mit dem Critical Materials Institute des Department of Energy leistet und der Tatsache, dass unser Projekt von der Defense Logistics Agency gefördert wird und unsere Fähigkeit, AMYs patentiertes Verfahren zur Produktion von EMM aus den geringgradigen Manganressourcen in Wenden, dem Lager des Department of Defense in Arizona, zu nutzen, unter Beweis stellt, glauben wir, dass American Manganese ein starker Partner der Privatindustrie für die neue Battery Recovery and Recycling Task Force der US-Regierung sein kann, fuhr Herr Reaugh fort.

Der komplette Bericht – Building Resilient Supply Chains, Revitalizing American Manufacturing, and Fostering Broad-Based Growth – ist hier (https://www.whitehouse.gov/wp-content/uploads/2021/06/100-day-supply-chain-review-report.pdf) verfügbar.

Über American Manganese Inc.

American Manganese Inc. ist ein Produzent kritischer Metalle mit einem Fokus auf das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien mit dem patentierten RecycLiCo-Verfahren. Das patentierte RecycLiCo-Verfahren wurde entwickelt, um eine umweltfreundliche Lösung mit geschlossenem Kreislauf für das Recycling von Kathodenmaterial zu bieten, das in Lithium-Ionen-Batterien eingesetzt wird. Das Recyclingverfahren bietet hohe Extraktion und Reinheit der Kathodenmetalle wie Lithium, Kobalt, Nickel, Mangan und Aluminiumoxid. Das RecycLiCo-Verfahren wurde mit dem Ziel entwickelt, recycelte Batterieprodukte herzustellen, die mit minimalen Verarbeitungsschritten nahtlos und direkt in die Wiederaufbereitung von Batterienkathoden integriert werden können.

Für das Management von
AMERICAN MANGANESE INC.

Larry W. Reaugh
President und Chief Executive Officer
Telefon: 778 574 4444
E-Mail: lreaugh@amymn.com
www.americanmanganeseinc.com
www.recyclico.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, bei denen es sich um Aussagen über die Zukunft auf Basis aktueller Erwartungen und Annahmen handelt. Zu diesem Zweck können Aussagen, die sich auf historische Tatsachen beziehen, als zukunftsgerichtete Aussagen gewertet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise mit Risiken und Unsicherheiten behaftet und es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als genau oder korrekt herausstellen. Anleger sollten sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Posted by on 9. Juni 2021.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten