iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

AMD erweitert Embedded Produktfamilie um Ryzen Embedded R1000 SoC

 

AMD (NASDAQ: AMD) hat auf dem Taiwan Embedded Forum, das im April stattfand, die Erweiterung seiner Ryzen Embedded Produktfamilie um den neuen AMD Ryzen Embedded R1000 SoC bekanntgegeben. Der neue AMD Ryzen Embedded R1000 SoC baut auf dem Erfolg des Ryzen Embedded V1000 SoCs auf. Er beeindruckt Embedded Kunden sowohl mit seiner hohen Dual-Core Performance mit 4 Threads als auch mit der Möglichkeit, stromsparende lüfterlose Lösungen für 4K-Displays umzusetzen. Gepaart mit seinen hochmodernen integrierten Sicherheitsfunktionen ist der AMD Ryzen Embedded R1000 eine ideale Plattform für digitale Displays, High-Performance Edge Computing, Netzwerke, Thin Clients und vielen weitere Applikationen.

Kunden wie Advantech, ASRock Industrial, IBASE, Netronome, Quixant und viele weitere arbeiten bereits an Ryzen Embedded R1000 basierten Produkten. Darüber hinaus kommt die leistungsstarke Vega-3-Grafik und die Zen-CPU-Architektur des AMD Ryzen Embedded R1000 SoC auch in der kommenden Spielkonsole Atari VCS von Atari© zum Einsatz.

\“Der AMD Ryzen Embedded R1000 erweitert die Ryzen Embedded Familie um eine überzeugende Option für Kunden, mit der sie die leistungsstarke Zen- und Vega-Architektur selbst in besonders kostensensitiven Power/Performance-Lösungen einsetzen können\“, sagt Stephen Turnbull, Director Product Management und Business Development bei AMD Embedded Solutions. \“Der Ryzen Embedded R1000 stellt nicht nur umfangreiche Multimedia-Features für digitale Displays und Casinospiele bereit, Er bietet auch professionelle Sicherheitsfeatures für Edge Computing, Netzwerke und Thin Clients. Insbesondere bietet er Kunden auch eine weitere, neue Leistungsklasse bei vollständiger Soft- und Hardware-Kompatibilität innerhalb der nun noch größeren Ryzen Embedded-Familie.\“

Zuwachs für die Ryzen Embedded Familie
Der AMD Ryzen Embedded R1000 bietet der Embedded-Industrie die identischen leistungsstarken und umfangreichen Multimedia-Features sowie fortschrittlichen Sicherheitsfunktionen, wie sie der Ryzen Embedded V1000 etabliert hat.

Da die Embedded-Branche immer immersivere und fesselndere visuelle Erlebnisse fordert, brauchen OEMs entsprechend leistungsstarke Prozessoren, um immer anspruchsvollere Grafik auf hochauflösende Displays präsentieren zu können. Dafür unterstützt der AMD Ryzen Embedded R1000 bis zu drei 4K-Displays bei bis zu 60 FPS und kann H.265 Videos en- und dekodieren (10b) sowie VP9 dekodieren. Das ermöglicht es OEMs und ODMs, ein wirklich überzeugendes visuelles Erlebnis zu bieten.

Darüber hinaus nutzt der Ryzen Embedded R1000 auch dieselben führenden Sicherheitsfeatures der AMD Embedded-Familie, wie die Secure Root of Trust und Secure Run Technologien, sodass Kunden die erforderlichen Features erhalten, die sie zur Entwicklung sicherer Lösungen benötigen – unabhängig davon, ob diese an ein Edge-Computernetzwerk angeschlossen sind oder ein digitales Display ansteuern.

Modell TDP
[W] Cores/
Threads GPU [SIMD] Displays L2 Cache L3 Cache DDR Rate Basis-takt [GHz] Boost
[GHz] GPU-Takt Ethernet
R1606G 12 – 25 2 / 4 3 3 1 MB 4 MB 2400 2,6 3,5 1,2 2x 10 Gb
R1505G 12 – 25 2 / 4 3 3 1 MB 4 MB 2400 2,4 3,3 1,0 2x 10 Gb

Neue Kunden als Early-Adopters
Als Branchenführer für kundenorientierte Marketingtechnologien im Digital Signage Sektor wählte Stratacache die AMD Ryzen Embedded R1000 und Ryzen Embedded V1000 Prozessoren für seine neuen Multi-Display Digital Signage Player der Produktfamilien Stratacache, Scala, X2O Media und Real Digital Media. Die Media-Player nutzen die Vorteile sowohl der Ryzen Embedded-Plattform als auch ihre hervorragende GPU-Leistung für ein erstklassiges visuelles 4K-Erlebnis.

\“Vorteilhaft ist für uns, dass es uns die AMD Ryzen Embedded R1000 und V1000 SoCs ermöglichen, die Kosten für unsere 4K-Multi-Display-Plattformen zu reduzieren\“, erklärt Chris Riegel, CEO von Stratacache. \“Sowohl der AMD Ryzen Embedded V1000 als auch der R1000 bieten uns auf nur einem einzigen System-on-Chip dieselbe Grafikleistung, wie sie vorher nur teurere Kombinationen aus CPU und diskreter GPU boten. Das spart Kosten bei den Systemen, da der kleinere, energieeffizientere Footprint genügend Performance bietet, um mehrere 4K-Displays für unsere erstklassigen CMS-Plattformen zu unterstützen.\“

Netronome, ein führender Anbieter von leistungsstarken, intelligenten Server- und Storage-Netzwerklösungen, nutzt den AMD Ryzen Embedded R1000 SoC für weitere Fortschritte bei seinen Netzwerklösungen, Security Appliances und für das Edge Cloud Computing. \“Der AMD Ryzen Embedded R1000 bietet uns den Vorteil, dass wir unsere Produktpalette mit denselben leistungsstarken Zen-CPU-Cores, denselben Sicherheitsfunktionen auf Enterprise-Niveau und mit führender Konnektivität erweitern können, wie sie auch die größeren Ryzen- und Epyc- Prozessoren bieten\“, sagt Mike Benson, SVP Systems und Platforms Entwicklung bei Netronome. \“Unsere Kunden benötigen sichere und leistungsstarke Devices, die ihnen einen hohen Mehrwert bieten und der AMD Ryzen Embedded R1000 SoC zusammen mit unserem Network Flow Processor bietet genau das. Wir freuen uns, dass wir das erweiterte AMD Embedded-Portfolio in unsere Produktfamilie integrieren konnten.\“

Quixant fokussiert sich als weltweit führender Anbieter ausschließlich auf die Entwicklung und Herstellung fortschrittlichster PC-basierter Computersysteme und Monitore für die globale Gaming-Industrie. \“Als wichtiger Launch-Partner des AMD Ryzen Embedded R1000 SoC freuen wir uns, der Casino- und Gaming-Branche einmal mehr leistungsstarkes Embedded-Processing bieten zu können\“, sagt John Malin, Global Sales Director bei Quixant. \“Unsere Kunden verlangen qualitativ hochwertige Grafik und Displays und mit den AMD Ryzen Embedded Prozessoren können wir Ihnen dieses Erlebnis bieten. Dank dem neuen AMD Ryzen Embedded R1000 SoC erreichen wir ein noch besseres Preis/Leistungs-Verhältnis, von dem alle profitieren. Das erste System mit dem neuen Ryzen R1000 ist der QXi-7000 LITE, unsere bisher vielseitigste Plattform.\“

\“Mit dem AMD Ryzen Embedded R1000 in dem Atari VCS können wir 4K-Inhalte mit 60 FPS unterstützen, und genau das erwarten User von einem modernen und sicheren Spiele- und Unterhaltungssystem \“, sagt Michael Arzt, COO von Atari Connected Devices. \“AMDs neuer Ryzen Embedded SoC wird uns auch dabei helfen, das Environment und die Inhalte unserer VCS zu schützen, da dank beispiellosem Open-Access-Modell und hochkreativer Atari-Community parallel zum Atari-OS auch jedes andere Betriebssystem installiert werden kann.\“

Verfügbarkeit
Der AMD Ryzen Embedded R1000 wird in diesem Quartal für ODMs und OEMs weltweit verfügbar und bereits von zahlreichen Hard- und Softwareunternehmen wie Advantech, Alphainfo, ASRock Industrial, Axiomtech, DFI, IBASE, Kontron, MEN, Mentor, Sapphire, zSpace und anderen unterstützt.

Darüber hinaus unterstützt der AMD Ryzen Embedded R1000 SoC auch das ab sofort verfügbare Mentor Embedded Linux Flex OS. Mehr zu diesem OS-Support und der langjährig erfolgreichen Partnerschaft zwischen Mentor und AMD, erfahren Sie unter: http://go.mentor.com/AMD

Weitere Ressourcen
• Weitere Informationen zum AMD Ryzen Embedded R1000 SoC finden Sie unter: https://www.amd.com/en/products/embedded-ryzen-r1000-seriesFehler! Hyperlink-Referenz ungültig.
• Weitere Informationen zu AMD Embedded-Produkten unter AMD.com/Embedded.
• AMD bei Facebook
• AMD bei Twitter

Posted by on 19. Juni 2019.

Tags: ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten