iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

ALVARA | Smart Deposit App vereinfacht Safebag-Einzahlungen in Bankfilialen per App

 

Ob per Kuvert oder Safebag – Einzahlungen über Einwurf-Tresore bei der Bank sind umständlich, kosten Zeit und sind anfällig für Fehler: Zunächst muss der Kunde oder Händler die Einzahlungsinformationen manuell ausfüllen. Im Anschluss geben die Mitarbeiter des Finanzinstituts oder des Werttransporteurs die Informationen auf dem Einzahlungsschein erneut händisch in ein System ein. „Der gesamte Deposit-Management-Prozess lässt sich mit unseren Lösungen digitalisieren und somit effizienter und sicherer gestalten,“ erläutert ALVARA | Digital Solutions Geschäftsführer Thomas Vietze.
Mit der patentierten Smart Deposit-Lösung von ALVARA | Digital Solutions können vorbereitete Einzahlungen via App eingegeben werden. Die Daten lassen sich so digital und ohne Medienbrüche an die Bank übermitteln. Der avisierte Einzahlungsbetrag kann vom Finanzinstitut auch direkt nach Einwurf des Umschlages in den Safe oder Tresor gutgeschrieben werden. Die sichere und einfach zu bedienende Smart Deposit App ist für iOS und Android verfügbar.
„Die App ist ganz einfach konfigurierbar“, versichert Thomas Vietze. „Durch die intuitive Benutzeroberfläche kann der Administrator in wenigen Minuten ein Benutzerkonto samt persönlicher Einstellungen erstellen.“
Die erforderlichen Informationen müssen nur einmalig eingegeben werden. Für eine Einzahlung werden lediglich die Münz- und Banknotenmenge pro Stückelung sowie die eindeutige Safebag-ID ergänzt. Das Vorab-Erfassen der Einzahlungen beschleunigt den Einzahlungsprozess zusätzlich.
Die Smart Deposit App liefert dabei folgende Funktionen:
• Benutzerverwaltung (Profile, Zugriffsrechte, Zugangsdaten per ID und Passwort)
• Back-Office-Anwendung für die Bank und/oder den Wertdienstleister
• Erfassen der Safebags per Barcode-Scan
• Automatischer Versand der Einzahlungs-Informationen
• Einzahlungsverfolgung und Historie für den Kunden
• Sofortige Gutschrift basierend auf dem angekündigten Betrag bzw. dem Zählergebnis des Wertdienstleisters.
Mit der Smart Safe Monitoring Plattform kann das Finanzinstitut den Tresorbestand bezüglich Volumen und Wert in Echtzeit verfolgen. Auf diese Weise lassen sich auch Entsorgungen optimieren. Mit der Backoffice-Anwendung lassen sich zudem Benutzer, Standorte, Safes etc. ganz einfach verwalten.
Neben der Einzahlung über Einwurf-Tresore wird auch die Entgegennahme von Kundengeldern am Schalter mittels dem bei Sparkassen und Volksbanken bewährten Safebagverfahren mit dem Modul „BargeldKundenservice“ der ICC-Plattform unterstützt
„Die am Schalter erfassten Kundendaten übermittelt die Anwendung digital an die Hauptkasse oder den WDL“, erläutert Steven Schwarznau, Geschäftsführer bei ALVARA | Digital Solutions. „In der eigenen Hauptkasse stehen die Daten dann direkt zusammen mit dem Zählergebnis für die Erstellung der Kundengutschrift zur Verfügung.“
Erfolgt die Zählung beim WDL, liefert dieser dann nur noch das Zählergebnis und die Safebagnummer elektronisch an das Finanzinstitut und die Buchungsdatei kann erstellt werden.
Somit haben die Mitarbeiter in der Hauptkasse oder beim WDL keinen weiteren Erfassungsaufwand mehr. „Es werden auch keine Kundendaten mehr an den WDL herausgegeben“ ergänzt Steven Schwarznau. „Auf diese Weise lassen sich Fehler vermeiden.“ Ein weiterer Vorteil: Damit ist auch eine aufwandsgerechte Bargeldbepreisung möglich.

Weitere Informationen:
https://www.digital.alvara.eu/de/interactive-cash-control/

Posted by on 10. Juni 2021.

Categories: Bilder, Handel

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten