iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Alexander Zverev: \“Ich bin wahnsinnig.\“ Der Tennisstar verrät in DB MOBIL, was seine Mutter zu seinen Wutausbrüchen sagt und warum er seinen Freund Boris Becker nicht als neuen Trainer engagiert hat (FOTO)

 


Der aktuell beste deutsche Tennisspieler Alexander Zverev hat
erklärt, warum er ausgerechnet Ivan Lendl als Trainer verpflichtet
hat – den einstigen Widersacher von Boris Becker, mit dem Zverev
befreundet ist. \“Nach Wimbledon dachte ich, jetzt ist die perfekte
Zeit gekommen, etwas Neues zu probieren\“, sagte Zverev im Gespräch
mit DB MOBIL (Oktober-Ausgabe, EVT 28.10.) \“Das körperliche Training
ist hart, und wir arbeiten auch mental. Er zeigt mir, wie ich es
schaffen kann, Grand-Slam-Turniere zu gewinnen.\“ Mit 21 Jahren hat
sich Zverev in die Top Five der Weltrangliste emporgespielt. Doch an
großen Turnieren scheitert er immer wieder.

Zverev hatte die schwere Wahl zwischen Lendl und Boris Becker,
einem engen Freund der Familie. Dass er sich letztendlich gegen die
deutsche Tennis-Ikone entschieden habe, habe auch persönliche Gründe,
wie er dem Magazin der Deutschen Bahn sagte. \“Ivans Leben ist gerade
etwas leichter als das von Boris. Ich habe Boris aber vor der
Bekanntgabe angerufen und ihm gesagt, schau, ich hätte gern mit dir
gearbeitet, und wer weiß, was die Zukunft bringt. Aber momentan passt
Ivan einfach besser.\“

Berühmt ist Zverev für seine Gefühlsregungen: Er schreit und
zertrümmert Schläger, rund 80 verschleiße er im Jahr, erzählt er DB
MOBIL. Für seinen ausgeprägten Ehrgeiz macht er sein Naturell
verantwortlich: \“Ich bin generell wahnsinnig, das ist bei mir nichts
Neues.\“ Was seine Mutter zu seinen Wutausbrüchen auf dem Court sagt?
\“Sie schaut meine Spiele gar nicht. Aber im Grunde mag sie das. Sie
sagt immer, ich müsse meine Gefühle rauslassen, um mich danach besser
zu fühlen.\“

Bei Interesse am vollständigen Interview wenden Sie sich bitte an
Katja Heer, Telefon 040/3703-5362, heer.katja@territory.de.
Verwendung des Cover-Bildes nur bis zum 25.10.2018 unter Angabe von
\“Titelfoto: ATP & Getty Images\“.

Über DB MOBIL

DB MOBIL wird monatlich exklusiv und kostenlos den Reisenden an
Bord aller Fernverkehrszüge, in allen DB Reisezentren und DB Lounges
angeboten. Das preisgekrönte und auch am Anzeigenmarkt sehr
erfolgreiche Magazin der Deutschen Bahn erreicht bei einer
verbreiteten Auflage von rund einer halben Million Exemplaren
annähernd 1,3 Millionen Menschen. Es präsentiert den Fahrgästen nicht
nur Interessantes aus dem DB-Kosmos, sondern vor allem überraschende
und relevante Geschichten aus den Themenfeldern Reise, Gesellschaft,
Kultur und Zeitgeist. Aktuelle Ausgaben sind auch online unter
dbmobil.de/hefte erhältlich.

Über TERRITORY

TERRITORY ist die Agentur für Markeninhalte. Rund 1.000
Mitarbeiter arbeiten mit Leidenschaft und Überzeugung daran, für
Unternehmen und ihre Marken inhaltliche Territorien zu definieren,
diese kontinuierlich mit Inhalten, Aktionen und Services zu beleben
und so Relevanz und Aufmerksamkeit zu erzielen. Wir sind überall da,
wo Content entscheidenden Einfluss auf den Unternehmenserfolg hat,
der beste Partner. Als Content-Kreations-Haus, Influencer-, Social-
und Digital-Marketing-Spezialist, Mediaagentur, Vermarkter,
Handelsexperte, Employer-Branding-Berater und Plattformbetreiber. Wir
nennen das \“Content to Results\“.

Pressekontakt:
heer.katja@territory.de
Katja Heer
TELEFON +49 (040) 3703-5362

Original-Content von: TERRITORY, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 27. September 2018.

Tags: ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten