iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Aktuelles zu den Masterstudiengängen des Instituts für Duale Studiengänge

Die Bewerbungsfrist des berufsbegleitenden Masters Corporate Communications wurde für das kommende Sommersemester bis zum 15. Februar 2018 verlängert. Das Institut für Kommunikationsmanagement (IKM) der Hochschule Osnabrück ermöglicht Studieninteressierten dank des zusätzlichen Starttermins zum Sommersemester (Studienbeginn März 2018) einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in das Weiterbildungsstudium. Darüber hinaus bietet die Hochschule Osnabrück jeden Freitag die Gelegenheit, sich über die berufsbegleitenden und berufsintegrierenden Masterstudiengänge Corporate Communications (M.A.), Führung und Organisation (M.A.) sowie Technologieanalyse, -engineering und -management (M.Eng.) im Rahmen einer persönlichen Beratung zu erkundigen. Interessierte können sich bei Fr. Dinkelborg telefonisch (0591) 800 98 722 oder per Mail an k.dinkelborg@hs-osnabrueck.de über Zulassungsvoraussetzungen, Studieninhalte und Studienorganisation informieren.

Der mit 120 ECTS-Punkten akkreditierte Masterstudiengang Corporate Communications (MaCC) am Hochschulstandort Lingen richtet sich an berufserfahrene Interessenten und legt inhaltlich besonderes Augenmerk auf die Themenkreise Strategie, Organisationsentwicklung sowie Leadership. Die praxisnahen Module befähigen die Studierenden, das vermittelte Fachwissen qualifiziert und routiniert in den Berufsalltag einzubringen. Das fünfsemestrige Masterprogramm gliedert sich innerhalb der ersten vier Semester in wechselseitige Präsenz- und Selbststudienphasen. Für die abschließende Masterthesis ist das fünfte Semester vorgesehen. Die Absolventinnen und Absolventen erwerben nach erfolgreichem Bestehen den international anerkannten Titel Master of Arts (M. A.) und sind anschließend zur Promotion berechtigt.

Das sechssemestrige duale Masterprogramm Führung und Organisation (F&O) richtet sich an Berufstätige mit und ohne Führungsverantwortung aus unterschiedlichen Managementbereichen und bietet dank einer vielseitigen Weiterbildungsplattform die Möglichkeit, berufliche Praxis mit wissenschaftlichem Know-how zu verbinden. Um eine höchst individuelle Profilbildung zu erzielen, haben Studierende die Option, Module aus den Studienschwerpunkten Logistik, Marketing, Controlling & Finanzen, Moderation & Beratung in Personal- & Organisationsentwicklungsprozessen sowie Corporate Communications auszuwählen.

Das interdisziplinäre und mit 120-ECTS-Punkten akkreditierte Masterstudium Technologieanalyse, -engineering und -management (TAEM) richtet sich an berufstätige Ingenieure, Naturwissenschaftler und Wirtschaftsingenieure, die ihr Praxiswissen mit fundierter, anwendungsorientierter Forschung verbinden möchten. Neben den Pflichtmodulen, in denen Fachwissen aus den Gebieten Technologieanalyse, Engineering und Technologiemanagement vermittelt wird, bietet der TAEM-Master die Gelegenheit, aus den Kompetenzbereichen Maschinenbau & Werkstofftechnik, Verfahrenstechnik, Elektro- & Automatisierungstechnik sowie Technologiebasierte Dienstleistungen einen Studienschwerpunkt zu fokussieren, der den Studierenden individuelle Qualifikation und wertvolle Spezialisierung für ihre berufliche Karriere ermöglicht.

Posted by on 13. Februar 2018.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten