iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

ADAC und Zurich beenden Joint Venture bei Autoversicherungen

Die ADAC Versicherung AG und die Zürich
Beteiligungs-Aktiengesellschaft (Deutschland) sind einvernehmlich
übereingekommen, ihr Joint Venture ADAC Autoversicherung AG, nicht
weiter gemeinsam fortzuführen. Die Partnerschaft wurde fristgerecht
zum 31. Dezember 2019 gekündigt.

Das operative Geschäft wird von beiden Partnern bis zum Ende der
Vertragslaufzeit regulär fortgeführt. Heute und auch zukünftig
fungiert die ADAC Autoversicherung AG als Risikoträger. Die
Veränderung in der Gesellschafterstruktur hat keinerlei Auswirkungen
auf die Verträge mit sämtlichen Versicherungsnehmern.

Vorbehaltlich kartellrechtlicher und aufsichtsrechtlicher
Freigaben wird ab dem 1. Januar 2020 die Allianz Versicherungs-AG
neuer Gesellschafter der ADAC Autoversicherung AG und übernimmt den
51-prozentigen Anteil der Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft am
Gemeinschaftsunternehmen.

Die ADAC Autoversicherung AG wurde im Jahr 2007 als Joint Venture
Gesellschaft des ADAC und der Zurich Gruppe Deutschland gegründet.
Das Unternehmen wird zu 51 Prozent von der Zürich
Beteiligungs-Aktiengesellschaft (Deutschland) und zu 49 Prozent von
der ADAC Versicherung AG gehalten. Aktuell verfügt die ADAC
Autoversicherung AG über einen Versicherungsbestand von mehr als
650.000 Policen.

Über die ADAC SE:

Die ADAC SE mit Sitz in München ist eine Aktiengesellschaft
europäischen Rechts, die mobilitätsorientierte Leistungen und
Produkte für ADAC Mitglieder, Nichtmitglieder und Unternehmen
anbietet. Sie besteht aus 37 Tochter- und Beteiligungsunternehmen,
unter anderem der ADAC Versicherung AG, der ADAC-Rechtsschutz
Versicherungs-AG, der ADAC Autovermietung GmbH sowie der ADAC Verlag
GmbH & Co. KG. Als wachstumsorientierter Marktteilnehmer treibt die
ADAC SE die digitale Transformation über alle Geschäfte voran und
setzt dabei auf Innovation und zukunftsfähige Technologien.

Diese Presseinformation finden Sie online unter
http://presse.adac.de. Folgen Sie uns auch unter
http://twitter.com/adac.

Pressekontakt:
ADAC SE Unternehmenskommunikation
Alexander Machowetz
T 089 76 76 5842
alexander.machowetz@adac.de

Original-Content von: ADAC SE, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 29. Juni 2018.

Tags:

Categories: Vermischtes, Versicherung

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten