iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Acquia bringt Node.js und Decoupled Drupal auf Acquia Cloud

München, 21. September 2017 – Acquia (https://www.acquia.com/de), die Digital Experience Company, hat heute einen neuen Applikationsdienst für Acquia Cloud (https://www.acquia.com/de/produkte-dienste/acquia-cloud) vorgestellt. Entwickler sind damit in der Lage, Drupal-Applikationen mit JavaScript zu erstellen und zu betreiben. Darüber hinaus unterstützt Acquia Cloud nun den Einsatz von Node.js.

Node.js und Drupal, die beiden bevorzugten Technologien für die Open-Source-Entwicklung in Unternehmen, sind nun in Acquia Cloud integriert. Mit Drupal können Unternehmen die Vorteile eines skalierbaren Web-CMS nutzen; mit Node.js können Entwickler skalierbare, vernetzte JavaScript-Anwendungen erstellen, die Front-End-Frameworks wie Angular.js, Backbone.js, Ember.js und Meteor.js unterstützen. Gemeinsam mit Drupal ermöglichen sie Decoupled- beziehungsweise Headless-Anwendungen, bei denen Drupal das Content Management und JavaScript interaktive Web- und mobile Nutzung zur Verfügung stellt.

Acquia Cloud bietet einen modernen Open-Source-Stack für die Bereitstellung und Verwaltung digitaler Experiences. Integrierte Entwickler-Tools wie Acquia Cloud CD ermöglichen es, die digitalen Erfahrungen der nächsten Generation schneller zu entwickeln, bereitzustellen, zu optimieren und zu verwalten. Die Entwickler sind nun in der Lage, Werkzeuge zu nutzen, die eine kontinuierliche Bereitstellung (https://www.acquia.com/de/produkte-dienste/acquia-cloud-cd) und Integration über Node.js und Drupal von einer einzigen Benutzeroberfläche ermöglichen. Acquia bietet dafür hervorragende Unterstützung, so dass sich die Anwender auf die Entwicklung von Anwendungen für digitale Kundenerlebnisse (https://www.acquia.com/de/node/3305831) konzentrieren können, anstatt ihre Entwicklungs- und Bereitstellungsplattform zu pflegen.

• IT-Profis profitieren von einer sicheren, kompatiblen Cloud (https://www.acquia.com/solutions/security?utm_source=pr&utm_medium=newsrls) für Drupal, einem entkoppelten Drupal und JavaScript. Die Teams können die Popularität von JavaScript nutzen, um Lösungen schnell zu erstellen und zu testen. Damit ist es problemlos möglich, dem Stack eine neue Front-End-Technologie ohne Plattformwechsel hinzuzufügen.

• Entwickler erhalten eine einzige Plattform, die ihre bevorzugte Entwicklungssprache unterstützt und Werkzeuge, die die Anwendungsqualität gewährleisten. Acquia Cloud bietet außerdem DevOps-Services an, die es ermöglichen, Build-, Test- und Bereitstellungsprozesse zu automatisieren.

• Marketers können die Vorteile schneller Rendering-Seiten durch Node.js und Web-Anwendungen nutzen, um eine kanalübergreifende Bereitstellung angeschlossener Geräte, Displays, Digital Signage und vieles mehr zu unterstützen.

Acquia Cloud bietet eine sichere, kompatible und skalierbare Plattform für Entwicklung, Test und Verwaltung von Digital-Experience-Anwendungen. Zusätzliche Sicherheitsschichten sind über die Acquia-Cloud-Edge-Produktfamilie für DDoS-Schutz und Content Delivery verfügbar.

„Entkoppelte Anwendungen, die JavaScript-Front-Ends verwenden, sind auf dem Vormarsch. Damit lassen sich Lösungen mit einem ansprechenden, eleganten, anwendungsähnlichen Verhalten erstellen“, sagt Dries Buytaert, Mitbegründer und CTO von Acquia. „Damit unsere Kunden solche digitalen Experiences mit Headless Drupal realisieren können, haben wir Node.js zu Acquia Cloud hinzugefügt.“

„Node.js ist eine leichtgewichtige, effiziente Entwicklungsumgebung, die unsere Kunden verwenden, um hochskalierbare Web-Anwendungen zu erstellen, und jetzt ist sie vollständig in Acquia Cloud integriert“, erklärt Christopher Stone, Chief Products Officer bei Acquia. „Unternehmen können ihre gesamten Anwendungen auf einer Plattform betreiben, einschließlich Überwachung, Alarmierung und Support über die gesamte Architektur.“

Bret Otzenberger, Chief Technology Officer North American bei Mirum, sagt, dass seine Agentur seit vielen Jahren Headless Drupal CMS gekoppelt mit Front-End-Frameworks verwendet. „In der Vergangenheit erstellten wir eine Drupal-Website auf der Acquia-Plattform und unser Node-Team verwaltete einen separaten Server für die Anwendungsfunktionalität, die wir für unsere Kunden entwickelt haben. Das erzeugte zusätzlichen Overhead und potenzielle Barrieren, wenn wir für ein Projekt zwei verschiedene Umgebungen verwalten mussten“, so Otzenberger weiter. „Durch die Integration von Node.js in Acquia Cloud wird es einfacher für unsere Kunden, einen Mehrwert aus der Plattform zu erzielen. Redundanzen und Ineffizienzen, die uns behindern können, werden beseitigt, Endbenutzer erhalten ein tolles Kundenerlebnis und unsere Kunden profitieren von der neuesten Technologie und besserer Qualität zu niedrigeren Gesamtkosten.“

Posted by on 21. September 2017.

Tags: , , , , , , , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten