iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Achtung Ansteckungsgefahr! National Geographic zeigt mit der neuen Dramaserie \“The Hot Zone – Tödliches Virus\“ die Gefahren des Ebola-Virus auf (FOTO)

 


– Sechsteilige Dramaserie über das Ebola-Virus ab 16. September
immer montags in Doppelfolgen ab 21.00 Uhr auf National
Geographic
– Exklusive Deutschlandpremiere der ersten beiden Episoden auf dem
Filmfest München
– In den Hauptrollen: Emmy- und Golden-Globe-Gewinnerin Julianna
Margulies, Critics-Choice-Award-Gewinner Noah Emmerich, Liam
Cunningham und Topher Grace
– Produziert von Star-Regisseur Ridley Scott (\“Alien\“,
\“Gladiator\“, \“Der Marsianer\“)

Das Ebola-Virus zählt zu den gefährlichsten Krankheitserregern der
Welt. Noch heute sterben Menschen an den Folgen des Ebolafiebers, das
durch den Virus hervorgerufen wird. Basierend auf dem gleichnamigen
Bestseller von Richard Preston erzählt die auf wahren Begebenheiten
beruhende neue Dramaserie \“The Hot Zone – Tödliches Virus\“ die
Geschichte über die Ankunft des Ebola-Virus auf US-amerikanischem
Boden. Diese Entdeckung war dem Team um Militärwissenschaftlerin Dr.
Nancy Jaax zu verdanken, das alles daran setzte, den Ausbruch des
Virus zu verhindern und somit eine globale Krise abzuwenden. Neben
einem packenden Plot überzeugt \“The Hot Zone – Tödliches Virus\“ nicht
zuletzt durch eine hochkarätige Besetzung: An der Seite von Emmy-
und Golden-Globe-Gewinnerin Julianna Margulies (\“Good Wife\“) glänzen
Critics-Choice-Award-Gewinner Noah Emmerich (\“The Americans\“), Liam
Cunningham (\“Game of Thrones\“) und Topher Grace (\“Die wilden
Siebziger\“) in den Hauptrollen. Produziert wurde die Dramaserie von
Star-Regisseur Ridley Scott (\“Alien\“, \“Gladiator\“, \“Der Marsianer\“).

National Geographic präsentiert \“The Hot Zone – Tödliches Virus\“
ab dem 16. September immer montags in Doppelfolgen ab 21.00 Uhr als
deutsche TV-Premiere. Im Rahmen des Filmfest München werden die
ersten beiden Episoden der Serie bereits exklusiv am 1. Juli um 19.30
Uhr in der HFF gezeigt. Zudem strahlt National Geographic am 30.
September um 22.40 Uhr die begleitende Dokumentation \“Tödliche
Bedrohung: Kampf gegen Ebola\“ aus, in der die Hintergründe der
Ebola-Epidemie 2014 beleuchtet sowie spannende Einblicke in den Kampf
der Ärzte und Krisenhelfer gegen das Virus gegeben werden.

Über \“The Hot Zone\“

Die Militärwissenschaftlerin Dr. Nancy Jaax (Julianna Margulies)
hat einen der gefährlichsten Jobs der Welt: Jeden Tag zieht sie ihren
Schutzanzug an und betritt das Biosafety Level 4 Labor des USAMRIID
(United States Army Medical Research Institute of Infectious
Diseases). Dort untersucht sie gemeinsam mit ihren Kollegen Dr. Peter
Jahrling (Topher Grace) und Ben Gellis (Paul James) die
gefährlichsten Viren der Welt. Doch als 1989 plötzlich das tödliche
und hochinfektiöse Ebola-Virus bei Schimpansen auftaucht, gibt es
keine bekannte Heilung. Mithilfe ihres ehemaligen Professors und
Mentors Wade Carter (Liam Cunningham) und eines geheimen
militärischen SWAT-Teams versucht Dr. Jaax zu verhindern, dass sich
das Virus innerhalb der menschlichen Bevölkerung ausbreitet. Dieses
Vorhaben birgt jedoch große Probleme und so begeben sich alle
Beteiligten in höchste Lebensgefahr.

Sendetermine:

– \“The Hot Zone – Tödliches Virus\“ ab 16. September immer montags
ab 21.00 Uhr in Doppelfolgen auf National Geographic als
deutsche TV-Premiere
– \“Tödliche Bedrohung: Kampf gegen Ebola\“ am 30. September um
22.40 Uhr auf National Geographic
– Wahlweise im englischen Original oder der deutschen
Synchronfassung
– Im Anschluss auch über Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket,
MagentaTV, Unitymedia Horizon sowie Vodafone Select und GigaTV
verfügbar

Pressekontakt:
Rosario Sicali
PR & Kommunikation
Fox Networks Group Germany
Tel: +49 89 203049 121
rosario.sicali@fox.com

Bildanfragen: bildredaktion@fox.com

Original-Content von: National Geographic, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 17. Juni 2019.

Tags: ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten