iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

5.500 Euro für das Hospiz St. Barbara

Die meisten Menschen in der Region kennen Karsten Wolf unter dem Namen Karsten I. Der Faschingsprinz hat die zurückliegende Kampagne nicht nur genutzt, um die fünfte Jahreszeit ausgiebig mit den Narren zu feiern.

Er hat sich auch dafür eingesetzt, dass in dieser Zeit fleißig Spenden gesammelt wurden – und zwar für das Hospiz St. Barbara Oberursel.

\“Das Hospiz ist eine Einrichtung, die Menschen würdevoll auf ihrem letzten Weg begleitet. Frau Piesker und ihr Team leisten dort sehr wertvolle Arbeit. Deshalb haben wir die Idee von Karsten Wolf direkt mit einer ersten Spende unterstützt – mit dem Ziel, weitere Spender zu gewinnen. Ich freue mich, dass sich im Laufe der Kampagne noch zahlreiche Spender angeschlossen haben\“, so Marc-André Buchmann, Leiter der Filiale Oberursel der Taunus Sparkasse.

Insgesamt kamen 5.174,47 Euro zusammen. Der Betrag wurde von der Taunus Sparkasse heute auf 5.500 Euro aufgerundet. Das Geld hat Karsten Wolf gemeinsam mit Uwe Eilers und dem Filialleiter der Taunus Sparkasse, Marc-André Buchmann, an die Leiterin des Hospiz übergeben.

Posted by on 29. Juni 2018.

Categories: Finanzen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten