iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

122. DeutscherÄrztetag / BÄK stellt elektronisches Logbuch für die Dokumentation der Facharzt-Weiterbildung bereit

Großer Schritt für die Modernisierung der
ärztlichen Weiterbildung: Ab Juli 2019 ist das elektronische Logbuch
(eLogbuch) für die Facharzt-Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten
betriebsbereit. Einen entsprechenden Sachstandsbericht hat heute der
122. Deutsche Ärztetag in Münster zustimmend zur Kenntnis genommen.
Bereits auf dem letzten Deutschen Ärztetag wurde die Novelle der
(Muster-)Weiterbildungsordnung beschlossen. Eine wesentliche Neuerung
ist es, den Kompetenzzuwachs während der ärztlichen Weiterbildung
verpflichtend kontinuierlich in einem elektronischen Logbuch zu
dokumentieren. Dafür hatte der Deutsche Ärztetag die
Bundesärztekammer im Jahr 2018 aufgefordert, mit einem externen
Auftragnehmer ein betriebsfähiges Produkt für die Umsetzung eines
eLogbuchs zu entwickeln.

Dieser Auftrag wurde in den vergangenen zwölf Monaten ausgeführt.
Mit Abschluss der Verträge zu Softwareerstellung, Wartung und Support
wurden die technischen Voraussetzungen für ein bundesweites Systems
für die eLogbuch-Webanwendung geschaffen. In weiteren Beschlüssen
benannten die Abgeordneten wesentliche Aspekte, die bei der Umsetzung
des eLogbuchs zu berücksichtigen sind. Unter anderem forderten die
Abgeordneten die Bundesärztekammer und die Landesärztekammern auf,
das eLogbuch für den Wechsel zwischen den verschiedenen
Landesärztekammern kompatibel zu gestalten. Außerdem muss
sichergestellt werden, dass regionale Besonderheiten der
Weiterbildungsordnung in den eLogbüchern abgebildet werden. Auch soll
das eLogbuch regelmäßig evaluiert und entsprechend der gewonnenen
Erkenntnisse angepasst werden.

Mit dem eLogbuch wird ein einfach handhabbares Instrument
bereitgestellt, um die Planung der Weiterbildung vornehmen und die
Dokumentation sowie Bewertung von erreichtem Wissens- und
Erfahrungszuwachs übersichtlich erfassen zu können. Das eLogbuch
kann zur Anwendung kommen, sobald die Landesärztekammern die neue
(Muster-)Weiterbildungsordnung in den Ländern umgesetzt haben.

Pressekontakt:
Bundesärztekammer
Stabsbereich Politik und Kommunikation
Herbert-Lewin-Platz 1
10623 Berlin

Tel. 030-400456700
Fax. 030-400456707
presse@baek.de
www.baek.de

Original-Content von: Bundesärztekammer, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 29. Mai 2019.

Tags: , , ,

Categories: Gesundheit & Medizin

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten