iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

#100ProzentIch: Mit Diabetes voll im Leben (FOTO)

 


Lustige Grimassen, dunkle Wolken, bunte Regenbögen, Schnappschüsse
aus dem Krankenhaus, ein Herz aus den tausenden
Blutzuckerteststreifen, die sich in nur einem Jahr angesammelt haben
– unter dem Motto \“Das Gesicht deines Diabetes\“ haben zahlreiche
Teilnehmer des Foto- und Videowettbewerbs #100ProzentIch gezeigt, wie
unterschiedlich sie ihren Diabetes sehen. Ihre Bilder sind
facettenreich, berührend und vor allem: motivierend. \“Das Vorurteil,
dass der Diabetes eine enorme Einschränkung bedeuten muss, hält sich
hartnäckig. Auch Menschen, die selbst Diabetes haben, lassen sich
manchmal von dieser Einstellung mitreißen\“, erklärt Sarah Millington,
Geschäftsführerin Ascensia Diabetes Care Deutschland. \“Mit dem
Wettbewerb wollten wir zeigen, wie vielfältig Menschen mit Diabetes
sind und dass auch sie zu 100 Prozent im Leben stehen können. Die
inspirierenden Bilder unserer Teilnehmer beweisen das und machen
Mut!\“ In den 100 Tagen vom 9. April bis zum 17. Juli 2018 konnten die
Beiträge eingereicht werden, nun hat ein Expertenboard den Gewinner
gekürt.

Die Welt erkunden – ohne Einschränkung

Unter all den beeindruckenden Einreichungen haben die Fotos von
Jens Ungerechts die Jury am meisten überzeugt: \“Jens zeigt mit seinen
wundervollen Bildern in der Natur, dass man mit Diabetes alles machen
und jeden Ort der Welt erkunden kann. Der Diabetes hält ihn davon
nicht ab. Das ist eine tolle Botschaft!\“ So fasst Kathrin Schanz,
Video-Bloggerin bei \“diabeteswelt\“ und Mitglied des Expertenboards,
ihre Entscheidung zusammen. Damit trifft sie ins Schwarze, denn genau
diese Botschaft möchte Jens vermitteln: \“Meine Bilder sollen Menschen
mit Diabetes dazu ermutigen, einfach mal rauszugehen, zu reisen und
sich nicht einschränken zu lassen. Natürlich muss ich ein paar Dinge
beachten und manches ist für mich ein wenig umständlicher, aber ich
kann mit der Erkrankung alles machen, was ich möchte.\“ Deshalb sucht
sich Jens konsequent Länder aus, die ihn wirklich interessieren. Wenn
das Diabetes-Management dort unkompliziert möglich ist, umso besser –
aber: \“Ich passe die Reise nicht an meinen Diabetes an, sondern der
Diabetes muss sich meinem Reiseziel anpassen\“, erklärt er
selbstbewusst. Die wunderschönen Landschaftsaufnahmen sind auf einer
Rundreise durch Norwegen entstanden. All-Inclusive-Urlaub im Hotel
ist nicht sein Ding – gemeinsam mit Freunden hat Jens das Land per
VW-Bulli und Zelt bereist. \“Probleme hatte ich dort fast keine. Mit
der heutigen Technik, der richtigen Vorbereitung und ein wenig
Disziplin stellt der Diabetes unterwegs keine große Einschränkung
dar.\“

\“Diabetes ist ein Teil von mir\“

Trotz des Diabetes, der viel Selbstmanagement erfordert, ist Jens
immer optimistisch. Schon vor fast 20 Jahren bekam der heute
25-Jährige aus dem nordrhein-westfälischen Heinsberg die Typ-1
Diagnose. Was für manche tragisch klingt, sieht er als Chance: \“Ich
bin von klein auf in den Umgang mit der Erkrankung hineingewachsen
und habe als Kind wahrscheinlich noch mehr Unterstützung erhalten,
als Erwachsene sie bei der Diagnose bekommen\“, sagt Jens. Ein Leben
ohne den Diabetes kann er sich deshalb auch gar nicht mehr
vorstellen, er gehört einfach zu ihm – bald auch beruflich: Gerade
hat Jens sein Masterstudium in Biomedical Engineering abgeschlossen
und bewirbt sich auf Jobs, in denen er sein Insider-Wissen über die
Stoffwechselstörung einbringen kann. In der Forschung, der
Produktentwicklung oder auch in der Beratung möchte er andere
Menschen bei ihrem Diabetes-Management unterstützen. \“Ich sehe in
jeder Sache etwas Positives. Natürlich ist Diabetes keine schöne
Diagnose, aber dadurch habe ich zum Beispiel mein Studienfach und
meinen Wunschberuf gefunden. Und auch viele meiner Freunde und
Bekannten hätte ich ohne den Diabetes wahrscheinlich gar nicht
kennengelernt.\“ Diese positive Einstellung transportieren die
Gewinnerfotos: \“Seine Bilder strahlen Freiheit, Abenteuerlust und
Freude an der Natur aus – er scheint das Leben zu genießen und der
Diabetes gehört ganz natürlich dazu\“, begründet Jurymitglied
Katharina Kramer vom Ascensia Diabetes Service ihre Entscheidung.

Dank Messgenauigkeit bereit für neue Abenteuer

Für seine Teilnahme am Wettbewerb #100ProzentIch hat Jens eine
Foto-Collage zu seinem Motto \“Ready for Adventure!?\“ erstellt.
\“Abenteuer heißt für mich, etwas zu unternehmen, unterwegs zu sein
und neue Länder kennenzulernen\“, erklärt er. \“Mit Insulinpumpe und
CGM-System (Continuous Glucose Monitoring) kann ich Sport machen,
wandern gehen und überall hinreisen – das gibt mir sehr viel
Lebensqualität.\“ Um sein CGM-System zu kalibrieren und sich bei
unerwarteten Messwerten abzusichern, verwendet er das Contour Next
Link Blutzuckermesssystem (BZMS) von Ascensia Diabetes Care. Auf die
besonders hohe Messgenauigkeit der BZMS der Contour Next Generation
können sich Anwender wie Jens stets verlassen: \“Mein BZMS gibt mir
die Sicherheit, die ich brauche. Wenn meine Werte stimmen, bin ich
bereit für neue Abenteuer.\“ Alle Messsysteme übertreffen die strengen
Anforderungen der DIN EN ISO-Norm 15197:2015 in einem Toleranzbereich
von ± 10 % bzw. innerhalb von ± 10 mg/dl (0,56 mmol/l).(1,2,3,4)

Neben der Gewinnerstory verstecken sich noch weitere spannende
Geschichten hinter den lustigen, schönen, nachdenklichen und
authentischen Bildern, die die #100ProzentIch-Teilnehmer eingereicht
haben. Unter www.100ProzentIch.eu sind ihre Beiträge weiterhin zu
sehen – um anderen Menschen mit Diabetes Mut zu machen und zu zeigen,
dass sie entgegen vieler Vorurteile zu 100 Prozent im Leben stehen
können.

Mehr Informationen zur Blutzuckerselbstkontrolle erhalten Sie im
Internet unter www.diabetes.ascensia.de oder beim Ascensia Diabetes
Service unter der kostenfreien Service-Hotline 0800/50 888 22.

Über Ascensia Diabetes Care

Ascensia Diabetes Care ist ein globales, auf Diabetes Care
spezialisiertes Unternehmen, welches Menschen mit Diabetes dabei
unterstützt, ihre Gesundheit in die eigene Hand zu nehmen und eine
höhere Lebensqualität zu ermöglichen. Wir nutzen unsere Innovationen
und Expertise, um qualitativ hochwertige Lösungen und messgenaue
Systeme zu entwickeln, die einen einfachen und positiven Unterschied
im täglichen Leben von Menschen mit Diabetes machen.

Der Kern unseres Portfolios sind die bewährten Contour® Next
Blutzuckermesssysteme. Unsere Produkte vereinen fortschrittliche
Technologien mit anwenderfreundlicher Funktionalität, um Menschen mit
Diabetes im Umgang mit ihrem Diabetes zu unterstützen. Wir engagieren
uns für eine kontinuierliche Forschung, Innovation und die
Weiterentwicklung neuer Produkte. Als verlässlicher Partner in der
Diabetes Care Industrie arbeiten wir eng mit medizinischen
Fachkräften und weiteren Partnern zusammen – zum einen, um
sicherzustellen, dass unsere Produkte die höchsten Standards an
Präzision und Richtigkeit und damit hohe Messgenauigkeit
gewährleisten und zum anderen, um unser Geschäft mit größter
Integrität führen zu können.

Ascensia Diabetes Care entstand 2016 durch den Verkauf von Bayer
Diabetes Care an PHC Holdings Ltd (vormals Panasonic Healthcare
Holdings Co., Ltd). Die Produkte von Ascensia Diabetes Care werden
weltweit in mehr als 125 Länder verkauft. Ascensia Diabetes Care
beschäftigt mehr als 1.700 Mitarbeiter in 31 Ländern.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter
www.diabetes.ascensia.de.

Mehr Informationen zur Pressemitteilung erhalten Sie unter
www.diabetes.ascensia.de/aktuelles/news.

Ascensia, das Ascensia Diabetes Care-Logo und Contour sind Marken
der Ascensia Diabetes Care Holdings AG.

Vertrieb der Contour Next Blutzuckermessgeräte

Alle Blutzuckermessgeräte der Contour Next Generation können von
Menschen mit Diabetes über den Ascensia Diabetes Service unter
0800/508 88 22, auf www.diabetes.ascensia.de sowie per E-Mail
(info@ascensia.de) gegen Beantwortung und Zurücksendung eines
Fragebogens kostenfrei bestellt werden. Weitere Informationen zu den
Geräten erhalten Sie auch in Apotheken und dem Fachhandel.

Quellen:

(1) BS EN ISO 15197:2015-12. Testsysteme für die In-vitro-Diagnostik
– Anforderungen an Blutzuckermesssysteme zur Eigenanwendung bei
Diabetes mellitus; Beuth Verlag, Berlin; Dezember 2015.
(2) Bernstein R et al. J Diabetes Sci Technol 2013; 7 (5): 1386-1399.
(3) Bailey TJ et al. \“Accuracy (…), Contour® Next Link 2.4 (…)\“,
Posterpräs., ATTD, 02/2014; Wien.
(4) Christiansen M et al. \“A new, wireless-enabled blood glucose
meter (…)\“, Posterpräs., ATTD, 02/2016; Mailand.

Pressekontakt:
Ihre Ansprechpartnerin:
Nadine Dengel, PR & Communications Manager
Tel. +49 214 322 94549
E-Mail: nadine.dengel@ascensia.com

Original-Content von: Ascensia Diabetes Care Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 28. September 2018.

Tags:

Categories: Bilder, Gesundheit & Medizin

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten